Gottfried Martens erhält Ehrendoktorwürde | 12.05.2017

SELK-Pfarrer Dr. Gottfried Martens erhält Ehrendoktorwürde
Seminar in Fort Wayne beschließt akademisches Jahr

Fort Wayne, 12.5.2017 - selk - Wenn am 19. Mai das Concordia Theological Seminary (CTSFW) in Fort Wayne (Indiana/USA) sein 171. akademisches Jahr beschließt, wird Pfarrer Dr. Gottfried Martens die Ehrendoktorwürde eines Doctor of Divinity, Honoris Causa, verliehen werden. Martens ist Pfarrer der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), arbeitet in der Dreieinigkeits-Gemeinde in Berlin-Steglitz und ist auch weit über die Grenzen seiner Kirche hinaus für seine Arbeit mit und unter Flüchtlingen bekannt geworden.

Der 54-jährige Theologe hat als Student neben Studienaufenthalten an der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) der SELK in Oberursel und an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im Rahmen eines akademischen Austauschprogramms selbst am CTSFW studiert und immer wieder den prägenden Einfluss dieser theologischen Ausbildungsstätte für seine Theologie und seine Arbeit betont. Das CTSFW ist eins von zwei theologischen Seminaren der Lutheran Church-Missouri Synode (LCMS), einer Schwesterkirche der SELK.

Der gebürtige Hannoveraner arbeitete nach seinem Studienabschluss als Hochschulassistent an der LThH in Oberursel. Von der Theologischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg wurde er 1990 mit einer Arbeit zum Thema "Rechtfertigung des Sünders - Rettungshandeln Gottes oder historisches Interpretament?" zum Doktor der Theologie promoviert.

Martens absolvierte sein Vikariat in der SELK-Gemeinde in Essen, bevor er nach seiner Ordination von 1991 bis 2015 zunächst als Pfarrvikar und dann als Pfarrer Dienst in der St. Mariengemeinde in Berlin-Zehlendorf tat. Seit Mai 2015 widmet er sich ganz der missionarischen Aufgabe und Gemeindearbeit in Berlin-Steglitz. Am 28. Mai 2016 wurde ihm der Stephanus-Preis für standhafte Christen in Verfolgerstaaten von der überkonfessionellen Stephanus-Stiftung für verfolgte Christen für seinen Einsatz für christliche Asylbewerber in Deutschland überreicht.

Pfarrer Dr. Martens wird im Rahmen der akademischen Abschlussfeier in Fort Wayne einen Festvortrag in der Kramer Chapel des Seminars halten. Die Veranstaltung wird auch im Livestream im Internet übertragen: livestream.com/accounts/118868/events/7357072.

Der Präsident des CTSFW, Rev. Dr. Lawrence R. Rast Jr., schaut mit Dankbarkeit auf die anstehende Abschlussfeier: "In diesem Jahr, in dem wir das 500-jährige Reformationsjubiläum begehen, ist es von großer Bedeutung festzustellen, dass das CTSFW nun schon seit über 170 Jahren Diener in Jesus Christus ausgebildet hat, die die Glaubenden unterrichten, sich auf den Weg zu den Verlorenen begeben und sich um alle Menschen kümmern. Unsere Geschichte ist eng verwoben mit dem Vater der Reformation, Martin Luther, und denen, die sein Anliegen nach ihm weitergetragen haben, besonders Wilhelm Löhe, Wilhelm Sihler und Friedrich Conrad Dietrich Wyneken, der das Seminar 1846 gegründet hat. Wir freuen uns, dass wir jetzt, 2017, vor einer weiteren Abschlussfeier stehen, die erneut eine Gruppe geeigneter Männer und Frauen hervorbringt, um Gottes Volk auf der ganzen Welt zu dienen."

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)