PTS-Kurs in Kassel und Bleckmar | 15.05.2017

Konfirmandenunterricht zwischen Erleben und Reflektieren
SELK: Vikarsausbildung in Kassel und Bleckmar

Kassel/Bergen-Bleckmar, 15.5.2017 - selk - Seit dem 8. Mai findet der Frühjahrskurs des Praktisch-Theologischen Seminars (PTS) der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) statt. Zu dieser Fortbildungsmaßnahme treffen sich die Vikare der SELK unter der Leitung von Pfarrer Hans-Heinrich Heine (Hermannsburg) zweimal im Jahr über einen Zeitraum von drei Wochen, um ihre Arbeit in den Gemeinden durch theologische Impulse zu unterfüttern und ihre Ausbildung im Vikariat zu reflektieren. In diesem Frühjahrs-PTS beschäftigen sich die vier Vikare der SELK sowie ein Vikar der Freien Evangelisch-Lutherischen Synode in Südafrika (FELSISA) mit dem Thema "Unterricht".

Die erste Kurswoche begann in Kassel mit dem Thema Medienpädagogik. Karsten Müller, Studienleiter im Religionspädagogischen Institut der Evangelischen Kirche Hessen-Nassau und der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck, stellte den Vikaren verschiedene Möglichkeiten vor, Inhalte mit modernen Medien wirkungsvoll darzustellen. Dabei erstellten die Vikare verschiedene Smartphone-Rallyes, unter anderem zum Vaterunser-Gebet und dem biblischen Gleichnis vom "Verlorenen Sohn".

Weitere zwei Tage verbrachten die Vikare mit den Erlebnispädagogen Dominik Niekler und Prof. Germo Zimmermann von der CVJM-Hochschule Kassel. Intensive Lernerfahrungen entstünden, wenn Menschen aus ihrer Komfortzone kommen und Nicht-Alltägliches erleben würden. In der Erlebnispädagogik müssten sich dabei Erlebnis und Reflexion dieser Erfahrungen die Waage halten, so Niekler und Zimmermann. Die Vikare probierten viele erlebnispädagogische Übungen selbst aus und konnten manche Erfahrungen für die Vermittlung des christlichen Glaubens fruchtbar machen.

In weiteren Einheiten beschäftigten sich die Vikare mit dem Thema "Islam". Der Kurs begegnete dem Imam der Moschee Kassel-Mattenberg, Semih Ögrünc, und dem ehemaligen Islambeauftragten der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck, Konrad Hahn. Der Imam gab den Vikaren einen Überblick über den Glauben der Muslime und stand für Fragen zur Verfügung. Hahn führte den Kurs über den muslimischen Bereich des Westfriedhofs Kassel und gab Hintergrundinformationen zur Kultur der in Deutschland lebenden Muslime.

Am gestrigen Sonntag gestalteten die Vikare die Gottesdienste der SELK-Gemeinden Altenstädt und Balhorn. Vikar Daniel Schröder (Hermannsburg) leitete die Gottesdienste und Vikar Diedrich Vorberg (Görlitz) hielt die Predigt.
Fortgesetzt wird der PTS-Kurs mit einem Besuch im Kirchenbüro in Hannover und weiteren Einheiten zum Thema "Unterricht" in den Räumen der Lutherischen Kirchenmission in Bleckmar.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)