Propst Czwikla zur Wiederwahl nominiert | 12.02.2016

Propst Czwikla zur Wiederwahl nominiert
SELK: Wahlversammlung Süd tagte in Oberursel

Oberursel, 12.2.2016 - selk - In Oberursel fand am gestrigen Donnerstag die Nominierungsversammlung zur Wahl eines Propstes in der Wahlregion Süd der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) statt. Die Wahl wird nötig, weil die Amtszeit des derzeitigen Propstes, Pfarrer Klaus-Peter Czwikla (Spiesen-Elversberg), ausläuft. Der 61-Jährige wurde durch die Wahlversammlung zur Wiederwahl vorgeschlagen und als einziger Kandidat nominiert.

Die Superintendenten der Wahlregion Süd haben sich darauf verständigt, die gemeinsame Wahlversammlung der zur Wahlregion gehörenden Kirchenbezirkssynoden zeitgleich an ihren jeweiligen Tagungsorten als Teil-Versammlungen stattfinden zu lassen. Die Wahl wurde für Samstag, 16. April, in Aussicht genommen.

Klaus-Peter Czwikla ist seit 1996 als Propst im Sprengel Süd (jetzt:

Wahlregion Süd) kirchenleitend tätig. Der in Brilon geborene Theologe wurde nach seinem Lehrvikariat in Kaiserslautern 1981 als Pfarrvikar nach Spiesen-Elversberg entsandt und ist nach dem Pfarrvikariat als Pfarrer im dortigen Pfarramt verblieben. Czwikla ist verheiratet mit Susanne, geborene Rohrbach. Das Ehepaar hat drei Kinder.

--------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!---> Informationen aus Kirche und Gemeinden in Wort und Bild
auch unter "SELK-Aktuell" auf http://www.selk.de

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)