Bausteinsammlung 2016 eröffnet | 19.02.2016

Tradition bewahren - Zukunft gewinnen
SELK: Startschuss für die Bausteinsammlung 2016 in Essen

Hannover, 19.2.2016 - selk - Am vergangenen Sonntag erfolgte in Essen mit einem Festgottesdienst unter der Leitung des Ortspfarrers Klaus Pahlen der offizielle Start der Bausteinsammlung 2016 der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK). Die Erlöse der diesjährigen Bausteinsammlung sind der Gemeinde Essen zuerkannt worden. Damit soll die Finanzierung von dringend erforderlichen Sanierungs- und Renovierungsarbeiten am und im Kirchgebäude unterstützt werden. Der Gemeindesaal ist bereits umstrukturiert worden, vorfinanziert durch einen Kredit. Der Einbau barrierefreier Toiletten und einer Küche geben ihm neue Nutzungsmöglichkeiten. In das Flachdach wurde ein großes Fensterelement eingebaut, das für Tageslichteinfall und bessere Lüftung sorgt. Als nächster großer Schritt steht nun das Thema "Beleuchtung in der Kirche" auf der Agenda.

In seiner sehr bildhaft gehaltenen Predigt über die Christusaussage "Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht." (Die Bibel: Johannes-Evangelium, Kapitel 15, Vers 5) zeigte SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) die vielfältigen Herausforderungen und Konsequenzen dieses Wortes Jesu für christliche Gemeinden und für einzelne Christinnen und Christen auf. Seit Gründung der Gemeinde Essen im Jahr 1861 steht dieses Wort in ihrem Gemeindesiegel. Und in diesem Jahr ist es das Leitwort der aktuellen Bausteinsammlung.

Seit 1950 sind im Rahmen der Bausteinsammlung knapp 1,8 Millionen Euro für Bau-, Sanierungs- und Renovierungsarbeiten gespendet worden - durchschnittlich rund 30.000 Euro pro Vorhaben. Mit diesen beeindruckenden Zahlen wartete der Beauftragte für die Bausteinsammlung der SELK, Hans-Hermann Buhr (Hannover), in seiner Ansprache zur Eröffnung der Bausteinsammlung auf. Die gesamtkirchliche Solidaraktion wolle der Gemeinde Essen Mut machen, ihre reiche, mehr als 150-jährige Tradition als Gemeinde und das bedeutende architektonische Erbe ihrer 1910 erbauten, denkmalgeschützten Kirche zu bewahren und zu pflegen. Dies geschehe aber nicht rückwärtsgewandt, sondern auf Zukunft hin - baulich und geistlich - für die nächste Generation.

Zum Abschluss der Eröffnungshandlung überreichte Buhr Pfarrer Pahlen für die Gemeinde Essen die "Baustein-Insignien" für ein Jahr: den "Baustein-Wandbehang", auf dem alle bisherigen "Baustein-Gemeinden" aufgeführt sind, und den sogenannten "Wanderbaustein". Zur Überraschung des Ortspfarrers kam eine Delegation aus Schwenningdorf ("Baustein-Gemeinde" des Vorjahres) und überbrachte der Gemeinde Essen ein besonderes Gastgeschenk: Einen Kerzenleuchter aus Holz mit einer kunstvoll bemalten Schieferplatte von ihrem sanierten Kirchturm.

Der Festgottesdienst, der auch von zahlreichen Gästen aus umliegenden Gemeinden besucht wurde, erhielt eine ganz besondere Note durch den prächtigen Klang des SELK-Bläser-Ensembles im Westen unter Leitung von Kantor Thomas Nickisch (Radevormwald).

Beim anschließenden Kirchenkaffee berichtete Pfarrer Pahlen mit Hilfe beeindruckender Fotos vom Umbau des Gemeindesaals. Bischof Voigt überbrachte ein Grußwort der Kirchenleitung und auch der regional zuständige SELK-Superintendent Burkhard Kurz (Dortmund) hielt eine kurze Ansprache.

"Angeheizt" durch eine mit kleinen Preisen unterstützte Schätz-Aktion wurden bereits fleißig erste papierne Bausteine erworben. Solche Bausteine im Wert von 1, 2, 5, 10 und 20 Euro können in den Gemeinden der SELK bei den jeweiligen Bausteinbeauftragten oder bei den Pfarrämtern erworben werden.

Spenden zur Unterstützung der Vorhaben in Essen können auch direkt über die Internetseiten der Bausteinsammlung (www.bausteinsammlung.de) getätigt werden. Die Bausteine gelten als Spendenquittung für das Finanzamt.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!---> Informationen aus Kirche und Gemeinden in Wort und Bild
auch unter "SELK-Aktuell" auf http://www.selk.de

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)