Kirchenbezirkstag in Oberursel | 24.02.2016

Krise als Chance
SELK: Kirchenbezirkstag in Oberursel

Oberursel, 24.2.2016 - selk - "Aufbrüche und Umbrüche": Unter diesem Titel findet am Samstag, 27. Februar, auf dem Gelände der Lutherischen Theologischen Hochschule der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche

(SELK) in Oberursel ein Bezirkstag des Kirchenbezirks Hessen-Süd der SELK statt. Zu Gast ist Superintendent Manfred Holst (Marburg) vom Nachbarkirchenbezirk Hessen-Nord. "Es soll darum gehen, die Gemeinden mit hineinzunehmen und mit diskutieren zu lassen, was für eventuelle Veränderungen im Kirchenbezirk anstehen", sagt Steffen Wilde (Nidderau) vom Bezirksbeirat Hessen-Süd.

Mit der Veranstaltung reagiert der Kirchenbezirk auf die anhaltend angespannte finanzielle Lage der SELK und den erforderlichen Abbau von Planstellen für besoldete Geistliche im Haushalt der Kirche. Das Ziel des Tages sei es, die "Krise als Chance" zu sehen und "Neues entstehen zu lassen", heißt es in der Einladung. Dabei geht es um Bestandsaufnahmen sowie um Ansätze zu Veränderungen.

Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr mit einem geistlichen Auftakt von Superintendent Michael Zettler (Neu-Isenburg), ehe Motivationseinstiege, eine Gesprächsrunde und Kleingruppenarbeit sowie die Vertiefung und Ergebnissicherung im Plenum folgen. Das Ende ist für 16.30 Uhr vorgesehen.

--------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!---> Informationen aus Kirche und Gemeinden in Wort und Bild
auch unter "SELK-Aktuell" auf http://www.selk.de

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)