SELK-Professoren bei Partner-Hochschule in Fort Wayne | 02.04.2019

Lehrveranstaltungen, Hochschulandacht und Gespräche
SELK-Professoren besuchen Partner-Hochschule in Fort Wayne

Fort Wayne, 2.4.2019 - selk - Im zweiten Teil ihrer USA-Reise besuchten Prof. Dr. Christoph Barnbrock und Prof. Dr. Christian Neddens von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) das Concordia Theological Seminary in Fort Wayne (Indiana).

Wie zuvor am Concordia Seminary in St. Louis (Missouri) boten sich für Barnbrock und Neddens vielfältige Gelegenheiten zu Begegnungen mit Studierenden und Professoren des Concordia Theological Seminary, unter ihnen auch einige ehemalige Austauschstudenten, die ein Jahr in Oberursel verbracht haben.

Neddens trug in einer Ethik-Lehrveranstaltung von Prof. Dr. John Pless Überlegungen zu "Rechtfertigung und Ethik" vor. Barnbrock referierte in einer Katechetik-Lehrveranstaltung zum Thema "Verlockender Katechismus". Daneben gab es Gelegenheiten, in weiteren Lehrveranstaltungen die Zugänge der Fort Wayner Kollegen kennenzulernen.

Außerdem wurde den Oberurseler Professoren die Ehre zuteil, am jährlichen Faculty Recognition Dinner teilzunehmen, bei dem den Jubilaren des Seminars in besonderer Weise für ihren Dienst gedankt wird. Auch ein Empfang der Fakultät mit Wein und Käse gehörte zu den Gelegenheiten, um mit Kollegen ins Gespräch zu kommen.

Ein Gespräch mit dem Academic Dean, Prof. Dr. Charles Gieschen, und mit Prof. Dr. Detlev Schulz über Anpassungen des bestehenden studentischen Austauschprogramms gehörte ebenso zu den Terminen, die Barnbrock und Neddens in Fort Wayne wahrnahmen.

Außerdem predigte Barnbrock im Hochschulgottesdienst über das Gespräch zwischen Jesus und der Frau aus Samarien (Die Bibel: Das Evangelium nach Johannes, Kapitel 4, Verse 7 bis 30).

Gegenüber selk_news äußerten sich Barnbrock und Neddens dankbar über die Reise. Sie habe geholfen, Kontakte zu knüpfen und aufzufrischen, andere Kontexte besser zu verstehen und Impulse für den eigenen Kontext mitzunehmen. Es sei wichtig, dass lutherische Christen und Theologen in einer globalisierten Welt noch enger zusammenarbeiten.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)