14. Kirchensynode in Balhorn | 24.04.2019

Konfessionelle Kirche in nichtchristlich geprägter Zeit
SELK: 14. Kirchensynode in Balhorn

Bad Emstal-Balhorn, 24.4.2019 - selk - Die 14. Kirchensynode der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) findet vom 21. bis zum 26. Mai in der Gastgeberschaft der dortigen SELK-Gemeinde in Bad Emstal-Balhorn statt.

Das Synodalthema lautet "Good news in a fake news world - konfessionelle Kirche in einer nichtchristlich geprägten Zeit". Das Hauptreferat hält Professor Dr. Christian Neddens (Oberursel), das Co-Referat Professor em. Dr. Robert Kolb (St. Louis/USA).

SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth (Melsungen), der Präses der 13. Kirchensynode im Jahr 2015 in Hermannsburg, wird die Eröffnung der Synode vornehmen. Die Kirchenleitung schlägt der Synode Pfarrer i.R. Stefan Süß (Guben-Schlagsdorf), emeritierter Rektor des in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stiftes Guben, zur Wahl als Präses für die vierjährige Synodalperiode vor. Als Beisitzerin und Besitzer werden Ingeborg Polzer (Durach) und Steffen Wilde (Nidderau) vorgeschlagen. Die Kirchenleitung hat zudem Propst Johannes Rehr (Sottrum) dem Präsidium zugeordnet.

Die 47 Synodalen werden sich mit zahlreichen Anträgen zu befassen haben, unter anderem zu Themen zwischenkirchlicher Beziehungen, zu der Veröffentlichung "Lutherische Kirche und Judentum" der Theologischen Kommission der SELK, zur Agende "Amt-Ämter-Dienste" sowie zu diversen Ordnungsänderungen, unter anderem in der Grundordnung, in der Pfarrerdienstordnung sowie in der Besoldungs- und Versorgungsordnung.

Verschiedene Wahlen stehen auf dem Programm der Synode. So sind vor allem Kirchenrätinnen/Kirchenräte als Mitglieder der Kirchenleitung zu wählen. Insgesamt vier Plätze sind zu besetzen, nachdem eine Stelle durch den überraschenden Tod von Kirchenrat Ferdinand Scheu im Vorjahr vakant geworden ist und die Kirchenrätinnen Christa Brammen (Ahrensburg) und Doris Michel-Schmidt (Limburg) aus der Kirchenleitung ausscheiden; die Amtszeit von Kirchenrat Gerd Henrichs (Bohmte) läuft aus, er steht für eine Wiederwahl zur Verfügung. Außer ihm wurden nominiert: Dr. Andrea Grünhagen (Hannover), Dr. Silja Joneleit-Oesch (Frankfurt/Main), Dr. Katja Kohrs (Hermannsburg), Friederike Lochmann (Lahntal); Rosemarie Lösel (Homberg/Efze), Dörte Pape (Kusterdingen), Alrun Rehr (Hannover), Harald Schäfer (Köln), Dorit Schmidt (Oyten), Lothar van Eikels (Melsungen) und Florian Wonneberg (Berlin-Zehlendorf).

Auch die Synodalkommissionen für Haushalts- und Finanzfragen sowie für Rechts- und Verfassungsfragen sind zu besetzen.

Gottesdienste und Andachten bilden den geistlichen Rahmen der Kirchensynode.

Die Berichte und Anträge, die von der Kirchensynode zu behandeln sein werden, sind im Internet abrufbar unter: https://selk.de/index.php/synode-2019

--------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)