Synodalbericht der Kirchenmission | 15.05.2019

Missionarische Arbeit dank Kooperationen ausgeweitet
SELK: Synodalbericht der Lutherischen Kirchenmission

Bad Emstal-Balhorn, 15.5.2019 - selk - Die Lutherische Kirchemission (LKM) der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) hat ihre Arbeit in den vergangenen Jahren ausweiten können. Dies sei insbesondere auch durch die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern in vielen Projekten möglich gewesen, schreibt der Missionsdirektor der LKM, Roger Zieger (Bergen-Bleckmar/Berlin), in seinem Bericht für die 14. Kirchensynode der SELK, die vom 21. bis 26. Mai in Bad Emstal-Balhorn tagt. In Afrika, dem Haupteinsatzgebiet der LKM, konnten Projekte in drei weiteren Ländern aufgenommen werden, wobei die Ausbildung von Pastoren dabei einen Schwerpunkt bildet. Dadurch könnten potenziell erheblich mehr Menschen mit dem Evangelium erreicht werden als durch die Entsendung von einzelnen Missionaren in diese flächenmäßig großen Länder, so Zieger.

In Deutschland lag der Schwerpunkt der Arbeit der LKM in den vergangenen Jahren auf der Migrantenmission, berichtet der Missionsdirektor. Dafür sei die Publikation von Farsi-sprachiger Literatur ein wichtiges Element gewesen. Auch für die Projekte in Deutschland sei die Unterstützung von Partnern wichtig gewesen, so beispielsweise von der amerikanischen SELK-Schwesterkirche Lutheran Church-Missouri Synod (LCMS) oder der Lutheran Evangelical Association of Finland (LEAF), die die Arbeit in der Dreieinigkeits-Gemeinde der SELK in Berlin-Steglitz mit Missionaren unterstützt.

Diese Unterstützung und Hilfe von Partnern habe die Ausweitung der Arbeit erst ermöglicht, betont Zieger in seinem Bericht, dafür sei die Mission sehr dankbar. Er gibt allerdings gleichzeitig zu bedenken, dass solche Kooperationen auch Abhängigkeiten schaffen würden und die Planung erschwerten. Es sei daher wünschenswert, so der Missionsdirektor, sowohl immer wieder Wege zur Anhebung des Finanzaufkommens der LKM als auch mehr einheimische, ehrenamtliche Mitarbeitende zu finden.

Anlässlich der 14. Kirchensynode der SELK wurden die Werke, Einrichtungen, Kommissionen und Beauftragten der Kirche turnusgemäß gebeten, einen Bericht über den Zeitraum seit der letzten regulären Kirchensynode (2015) vorzulegen. Die Berichte sind auf https://selk.de/index.php/synode-2019 abrufbar.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)