Kindermusical in Bochum | 04.07.2019

Noah spielt Noah
SELK: Kindermusical in Bochum

Bochum, 4.7.2019 - selk - Arche Noah: So heißt ein neues Kindermusical, das am vergangenen Sonntagnachmittag auf der großen Bühne der Kreuzgemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Bochum aufgeführt wurde. Anna-Sophie Wellner (Bochum) hatte nach der biblischen Erzählung (1. Buch Mose, Kapitel 6 bis 9) dazu den Text entworfen, Kantor Thomas Nickisch (Radevormwald) die Lieder beigesteuert. 25 Kinder von 2 bis 15 Jahren agierten szenisch, mit solistischen Sprechrollen und als Chor auf der Bühne. Ein engagiertes Team aus Eltern, Gemeinde und Stadtteil hatte Kulissen und Kostüme gestaltet und so die bunte Tiervielfalt, eine große Arche und natürlich als Bundeszeichen Gottes den strahlend-erhabenen Regenbogen auf die Bühne gebracht und die Wirkung durch entsprechende Ton- und Lichttechnik entfaltet.

Gut zwei Monate hatten die MusiKids, ein musikalisches Kinderangebot der Kreuzgemeinde unter Anna-Sophie Wellner, und die Spielgruppe, ein Angebot für kleinere Kinder und Eltern unter Birgit Wellner, Lieder und Texte eingeübt. Die Zusammenarbeit mit dem Kantor der Region knüpfte damit an schöne Erlebnisse früherer Kindermusicals an, die mit Thomas Nickisch zusammen erarbeitet wurden.

Noah, der auch im richtigen Leben so heißt, hatte wohl den meisten Text auswendig zu lernen. Aber auch andere Kinder übernahmen Sprechrollen und fanden sich in diverse Figuren der Geschichte gut ein. Die Kleinsten spielten die Tiere, waren in passende Kostüme gekleidet und hatten Masken auf dem Kopf. Eltern und Helfende agierten auf der Bühne mit und sorgten für einen gelungenen Ablauf.

Mag manchem die Geschichte von Noah und der Sintflut geläufig sein, mit diesem Angebot auch im Stadtteil wurden sicherlich nicht wenige der knapp einhundert Zuschauerinnen und Zuschauer wieder neu von der Geschichte von Noah, der Sintflut und dem Bund Gottes mit den Menschen berührt. Musikalisch rahmten die eingängigen und originellen Lieder die Handlung und nahmen charakterlich die Szenen und Stimmungen gut auf. Eine kleine Band mit Piano, Gitarre, Metallophon und Cajon lieferte die Musik. Die Gemeinde hatte mit angepasstem Gottesdienstzeitpunkt und liebevoller Versorgung mit Eisbuffet und anschließender Wasserschlacht einen passenden Rahmen geschaffen, in dem das Musical noch einige Zeit fröhlich nachklang.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)