Lilafarbene Werbeträger in Hermannsburg/Bleckmar | 04.07.2019

Beteiligt am Tourismusprogramm
SELK: Lilafarbene Werbeträger in Hermannsburg/Bleckmar

Hermannsburg, 4.7.2019 -- selk - Mit Beginn der Sommersaison werden an den unterschiedlichsten Stellen in der Lüneburger Heide lilafarbene Fahnen gehisst oder lilafarbene Beachflags aufgestellt werden. An dieser öffentlichkeitswirksamen Kampagne seitens der Lüneburger Heide GmbH nehmen auch die Kleine Kreuzgemeinde Hermannsburg und die St. Johannis-Gemeinde Bleckmar der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) teil. Nach dem offiziellen "lila Kick-Off" am 25. Juni in Müden/Örtze, bei dem Superintendent Markus Nietzke die Beachflags und die Fahne für den Pfarrbezirk Bleckmar-Hermannsburg (Kleine Kreuzkirche) der SELK in Empfang nahm, wurde die Aktion am Montag offiziell eröffnet.

"Das Ganze hat neben der geplanten Öffentlichkeitsarbeit auch einen gewissen Spaßfaktor", meint der 54-jährige Gemeindepfarrer schmunzelnd, "so folgte auf das Angebot, einen Fahnen-/Flaggen-Appell beizusteuern, der auch humorvoll sein kann, ein erster spontaner Beitrag: Ich sollte mir die Flagge einmal im Sinne eines Tarnmantels überwerfen. Ich bin als Pastor nicht unbedingt an erster Stelle Werbeträger für die Lüneburger Heide." Anschließend erläuterte er aber: "Unsere beiden Kirchen im Pfarrbezirk liegen an einer alten bedeutenden Pilgerroute, dem 'Jakobusweg durch die Lüneburger Heide', einem der vielen Zuwege zum Jakobusweg nach Santiago de Compostela. Hätte es unsere Kirchgebäude schon damals gegeben, wir wären als Pilgerkirchen häufiger Gastgeberinnen für Menschen auf dem Weg mit Gott und der möglichen Sinn-Suche gewesen. Heute kehren Pilgerinnen und Pilger in unsere Kirchen ein - unsere offenen Kirchen laden ein, in einem Haus der Stille zu verweilen, auszuruhen und gestärkt durch den Blick aufs Kreuz auf dem Altar die Frage nach Gott immer wieder neu auf sich wirken zu lassen. Warum sollte dies nicht auch für Touristinnen und Touristen gelten?".

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)