Erstmals Predigt auf Farsi geschrieben | 14.07.2019

Erstmals Predigt auf Farsi geschrieben
SELK − Gottfried Martens: Premiere im Vorabendgottesdienst

Berlin, 14.7.2019 – selk – „Heute habe ich in unserem farsisprachigen Gottesdienst zum ersten Mal eine Predigt gehalten, die ich selber auf Farsi geschrieben hatte“, berichtet Pfarrer Dr. Gottfried Martens D.D., der in der Dreieinigkeits-Gemeinde Berlin-Steglitz der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) schwerpunktmäßig unter Geflüchteten arbeitet, auf seiner Facebook-Seite nach dem gestrigen persischen Vorabendgottesdienst. Diese Gottesdienste werden in der Dreieinigkeits-Gemeinde zusätzlich zu den deutsch-farsisprachigen Sonntagsgottesdiensten gefeiert. Trotz der Sommerferien hätten gestern gut 110 Personen am Abendmahl teilgenommen. Er hoffe, die Teilnehmenden am Gottesdienst hätten „wenigstens etwas davon verstanden“, erklärt der 56-jährge Theologe im Blick auf seine Predigt.

Dies bestätigt sich in den Kommentaren zu Martens‘ Eintrag, in denen Einheimische wie Geflüchtete sich positiv würdigend äußern. Farzad Salehi schreibt: „Sie haben sehr schön auf Farsi die Predigt gehalten. Jesus segne Sie!“

--------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)