60 Jahre Medienmission Lutherische Stunde | 27.08.2019

60 Jahre Medienmission Lutherische Stunde in Deutschland
Evangelistisches Werk mit historischen Verbindungen zur SELK

Sottrum, 27.8.2019 - selk  - Die der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) nahestehende Medienmission "Lutherische Stunde" (www.lutherischestunde.de) wurde 1959 als deutsche Geschäftsstelle der internationalen "Lutherischen Stunde" (Lutheran Hour) in Bremen gegründet.

Entstanden war die Lutheran Hour unter aus Deutschland ausgewanderten lutherischen Christinnen und Christen in den USA. Als der Rundfunk noch in den Kinderschuhen steckte, hatte der amerikanische Theologieprofessor Dr. Walter Arthur Maier als erster die Idee, das junge Medium Hörfunk für die Ausstrahlung des Evangeliums zu nutzen. Er war begeistert von der damals revolutionären Möglichkeit, über Radiowellen eine Zuhörendenschaft von nie gekannter Größe mit der christlichen Botschaft zu erreichen. Ab dem 2. Oktober 1930 wurden in den USA Sendungen unter der Bezeichnung "The Lutheran Hour" (Die Lutherische Stunde) ausgestrahlt. Das Motto "Christus für alle Völker" ist auch für heute wegweisend. Nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte sich die Lutherische Stunde weltweit. Die deutsche Lutherische Stunde in Sottrum bei Bremen wurde durch die Pfarrer Drs. Hans Lutz Poetsch (1926-2011) und Dr. Horst Neumann (1933-2018), beide im Dienst der SELK stehend, maßgeblich geprägt.

Nachdem sie in der Anfangszeit noch teilweise Unterstützung von der Lutheran Hour erhielt, ist die Lutherische Stunde inzwischen völlig eigenständig, sowohl finanziell wie organisatorisch.

Mit den Möglichkeiten einer digitalen Welt ist die Lutherische Stunde zu einer kleinen Medienmission geworden. Sie verbreitet das Evangelium über Medien und rüstet zudem Christinnen und Christen zu, über ihren Glauben zu reden, indem sie Audiobeiträge für Radio, Internet, Phonecast (Sendung über Telefon) produziert und Faltblätter, Broschüren sowie CDs herausgibt. Ziel ist es, Jesus Christus als Heiland und Erlöser zu bezeugen. Dies geschieht aufgrund der Bibel als Regel und Richtschnur des christlichen Glaubens und Lebens, wie sie in den Bekenntnisschriften der evangelisch-lutherischen Kirche formuliert sind.

Am 22. September findet aus Anlass des 60-jährigen Bestehens ein Dankgottesdienst in den Räumen des Geistlichen Rüstzentrums Krelingen (bei Walsrode) statt. Beginn: 13.30 Uhr. Nach einer kurzen Rückschau ist Zeit zu Begegnungen und Grußworten bei Kaffee und Kuchen gegeben. Zur Jubiläumsfeier wird unter anderem ein Gast von Lutheran Hour Ministries aus den USA erwartet.

--------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)