Adventswochenende mit Ordinationsjubiläum | 05.12.2019

„Allerlei im Advent“ und Ordinationsjubiläum
SELK: Festwochenende zum 1. Advent in Berlin-Zehlendorf

Berlin, 5.12.2019 – selk ‒ Die Mariengemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Berlin-Zehlendorf feierte am vergangenen Wochenende gleich mehrfach.

Am 30. November öffneten sich am frühen Nachmittag die Tore von „Allerlei zum Advent“. Auf einem Adventsbasar lud dabei ein „Cookie-Walk“ zum Kauf von selbstgebackenen Keksen ein. Adventsgestecke wurden angeboten. Aber auch eine gemütliche Kaffeestube mit vielen selbstgebackenen Leckereien sowie herzhaften Köstlichkeiten wartete auf die Besucherinnen und Besucher. Am späteren Nachmittag wurde aus dem selbst zusammengestellten Advents- und Weihnachtsheft „St. Marien singt“ kräftig unter der Pianobegleitung von Annette Lossin gesungen. Das adventlich-weihnachtliche Singen bildete zwar den Abschluss von „Allerlei zum Advent“, die Feierlichkeiten wurden dann aber mit einem Festgottesdienst in der Marienkirche fortgesetzt.

Auf den Tag genau vor 60 Jahren war SELK-Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne D.D. in der Kirche „Zum Heiligen Kreuz“ in Berlin-Wilmersdorf durch Kirchenrat Lic. Matthias Schulz zum Amt der Kirche ordiniert worden. Der 88-jährige Jubilar, Kirchglied der SELK in Berlin-Zehlendorf, predigte selbst und fungierte sowohl als Liturg als auch als Zelebrant. Das Gedächtnis der Ordination nahm sein Gemeindepfarrer Markus Büttner vor. Die Festgemeinde war nach dem Abendmahlsgottesdienst zu einem Empfang eingeladen.

Während des Empfangs sprach Kirchenrat Florian Wonneberg, selbst Gemeindeglied der Mariengemeinde, ein Grußwort im Namen der Kirchenleitung der SELK und überbrachte die herzlichen Segenswünsche des leitenden Gremiums. Hierbei dankte er Bischof Schöne für seinen Dienst und überreichte Schönes Frau Ingrid Blumen als Dank.

Pfarrer Büttner stellte sein Grußwort unter das Wort aus der Bibel (Psalm 26, Vers 8): „Herr, ich habe lieb die Stätte deines Hauses und den Ort, da deine Ehre wohnt.“ ‒ „Im Gottesdienst schlägt Ihr Herz!“, so Büttner. Bischof i.R. Schöne nimmt bis heute Vertretungsgottesdienste nicht nur in der Mariengemeinde, sondern auch in anderen Kirchengemeinden der SELK in Berlin und Potsdam regelmäßig wahr. Auch wird sein Rat als Seelsorger und Ansprechpartner nach wie vor gern in Anspruch angenommen.

Büttner verwies auf die unterschiedlichen Funktionen, die Schöne während seiner aktiven Zeit innehatte: Gemeindepfarrer der Mariengemeinde Zehlendorf, Superintendent des Kirchenbezirks Berlin-West und dann Bischof der SELK. Der Zehlendorfer Pfarrer dankte Schöne für seine vielfältigen Einsätze und schloss Schönes Frau und die drei aus der Ehe hervorgegangenen Kinder ausdrücklich in den Dank ein.

Mit einem Augenzwinkern schloss Büttner sein Grußwort: „60 Jahre Ordination heißt, dass Sie frühestens in drei Jahren in den Frühruhestand gehen dürfen. Denn nach der Ordnung unserer Kirche ist der Frühruhestand erst mit 63 Jahren möglich“, so Büttner, der sogleich hinzufügte: „Ich weiß, es sind Lebens- und nicht Dienstjahre. Wir möchten zum Ausdruck bringen, dass wir Ihren Dienst, den Sie unter uns bis auf den heutigen Tag tun, sehr gern annehmen.“ Büttner sprach Segenswünsche aus und übergab dem Jubilar und seiner Frau ein Geschenk der Mariengemeinde, ein Wochenende in Tangermünde, sowie Blumen für Schönes Ehefrau.

„Ich freue mich und bin dankbar, in dieser Gemeinde zu sein!“, so Schöne in seiner Dankesrede. Er sei überrascht, dass so viele gekommen seien, um mit ihm diesen Tag zu begehen.

Am folgenden Tag, dem 1. Adventssonntag, feierte die Mariengemeinde mit einem Festgottesdienst den Beginn des neuen Kirchenjahres. Anschließend blieben die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher noch zum adventlichen Mittagessen und gemeinsamen Singen zusammen.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)