Lettische Delegation in Berlin-Zehlendorf | 10.12.2019

Lettische Delegation zu Gast in Berlin
SELK: Begegnung in der Mariengemeinde Zehlendorf

Berlin, 10.12.2019 – selk – Mit seinen Pröpsten und deren Ehefrauen ist Bischof Einārs Alpe von der Diözese Daugavpils (Dünaburg) der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands (ELKL) zurzeit zu Besuch im Gästehaus der Mariengemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Berlin-Zehlendorf. Gestern kam es mit einigen Gemeindegliedern, SELK-Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne D.D., der der Mariengemeinde angehört, und Gemeindepfarrer Markus Büttner zu einer Begegnung mit der lettischen Delegation.

Bischof Alpe berichtete aus seiner Diözese und den Herausforderungen, vor die er, seine Pröpste und die Kirchengemeinden mit ihren Pfarrern gestellt sind. Die Diözese Daugavpils liegt im Vier-Länder-Eck zwischen Russland, Weißrussland, Litauen und Estland. Geprägt ist diese Diözese von der Diaspora. Evangelisch-Lutherische Christinnen und Christen seien dort in der Minderheit, so Alpe. Russisch-orthodoxe und römisch-katholische Christinnen und Christen sowie Konfessionslose stellten die deutliche Mehrheit. Zudem sei die Gegend dort nur wenig besiedelt. Menschen verließen die ländlichen Regionen und siedelten in die größeren Städte über. Problematisch sei auch die geistliche Versorgung der Landgemeinden, da es an Pfarrern fehle. Die verbliebenen Pfarrer versorgten daher meist mehrere Kirchgemeinden. Auch Bischof Alpe selbst hat eine Vakanz übernommen. Die Pröpste üben ihr leitendes geistliches Amt im Nebenamt aus, betreuen somit auch selbst mehrere Kirchengemeinden. Auf Nachfrage erklärte einer der Pröpste, dass die größte Herausforderung die Weitergabe des Evangeliums sei. Anschließend berichteten die Glieder der Mariengemeinde über die SELK und die Mariengemeinde. Der Abend ging mit einer Kirchenführung durch die Marienkirche und einer Andacht, die Pfarrer Büttner hielt, zu Ende.

Mit der ELKL ist die SELK partnerschaftlich verbunden ist. Zur Diözese Daugavpils gehören fünf Propsteien mit je einem Propst als leitendem Geistlichen an der Spitze.

Die lettische Delegation ist noch bis einschließlich Mittwochabend zu Gast in den Räumen der Mariengemeinde und wird sich den touristischen Attraktionen in und um Berlin zuwenden.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)