KI-Freikirchenreferent besuchte SELK-Hochschule | 21.01.2020

Die Perspektive eines Außenstehenden
KI-Freikirchenreferent besuchte SELK-Hochschule

Oberursel, 21.1.2020 - ki/selk - Mit einem Tag an der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel setzte der Freikirchenreferent des Konfessionskundlichen Instituts (KI) Bensheim, Dr. Lothar Triebel, am 16. Januar die Reihe seiner Besuche freikirchlicher Hochschulen und ähnlicher Ausbildungsstätten fort. Er konnte in dieser Einrichtung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) der täglichen Andacht sowie Lehrveranstaltungen beiwohnen und selbst einen Vortrag halten. Außerdem hatte er die Chance zu Gesprächen mit Studenten beim Mittagessen in der von ihnen in Eigenverantwortung organisierten Mensa sowie mit den Professoren der Hochschule. Hier machte er unter anderem auf die Möglichkeit aufmerksam, dass Studierende zu Praktika ans KI kommen. Auch einzelne Seminartage in Bensheim seien möglich.

In seinem Vortrag bot Triebel unter dem Titel "Adaption, Transformation, Pluralisierung: Die SELK des Jahres 2019" den Zuhörenden die Perspektive eines Außenstehenden auf Entwicklungen in ihrer Kirche. Der Vortrag wird, überarbeitet und ergänzt durch Elemente aus der sich anschließenden Diskussion, in Heft 1/2020 des Materialdienstes des KI publiziert werden.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
Quelle: https://konfessionskundliches-institut.com [21.1.2020]
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)