Gottesdienst im Dialog | 10.02.2020

Aufmerksamkeit und Verständnis verbessert
SELK: Erster "Gottesdienst im Dialog" in Schwenningdorf

Rödinghausen-Schwenningdorf, 10.2.2020 - selk - Am vorvergangenen Sonntag, 2. Februar, feierte die Johannesgemeinde Schwenningdorf der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) ihren ersten "Gottesdienst im Dialog". "Natürlich ist jeder Gottesdienst per lutherischer Definition ein Gottesdienst im Dialog, nämlich im Dialog mit Gott", erklärt Gemeindepfarrer Johannes Heicke, "bei ihrem Zukunftsabend im November 2019 hatten aber Stimmen aus der Gemeinde darum gebeten, auch im Zusammenhang der Predigt die Möglichkeit zu haben, auf deren Aussagen auch zu reagieren, Nachfragen zu stellen und in einen vertieften Dialog über die Predigt einzusteigen." Zwar habe es auch zuvor bereits sporadisch Predigtnachgespräche gegeben; die hätten aber dann wieder zeitlich entfernt von der Predigt stattgefunden, sodass die meisten Fragen schon wieder in Vergessenheit geraten seien. Der Kirchenvorstand beschloss daraufhin, zunächst einmal drei solcher Gottesdienste zu feiern, und zwar gezielt in den schlecht besuchten 9-Uhr-Gottesdiensten. "So machen wir die Not zur Tugend", meint Heicke dazu: "In kleineren Gruppen gelingt es ja viel besser, ins Gespräch zu kommen."

Den ersten "Gottesdienst im Dialog" feierte die Johannesgemeinde nun als einen agendarischen Predigtgottesdienst, in dem die Predigt auf einen zehnminütigen Impuls verkürzt war, dem sich dann ein zehnminütiger Austausch anschloss. Beim anschließenden spontanen Kirchenkaffee mit ebenso spontaner Feedback-Runde zeigte sich, dass sich die Aufmerksamkeit für die Predigt und das Verständnis für deren Inhalte verbessert hatten. Der Wunsch war, in Zukunft noch etwas mehr Zeit für das Gespräch zu haben. So wird im nächsten "Gottesdienst im Dialog" am 1. März die schlichte Form des Predigtgottesdienstes die Grundlage bilden.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)