Singen für ‚Ich-kann-nicht-singen‘-Sänger | 16.02.2020

„Singen für ‚Ich-kann-nicht-singen‘-Sänger“
SELK: Neues Format in der Kirchenregion Süd

Bad Emstall-Balhorn, 16.2.2020 – selk – Am vergangenen Sonntag, 9. Februar, hat in Bad Emstal-Balhorn ein Kurs „Singen für ‚Ich-kann-nicht-singen‘-Sänger“ mit Nadine Vollmar (Niedenstein-Wichdorf), Kantorin in der Kirchenregion Süd der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), begonnen. „Da ich davon überzeugt bin, dass alle Menschen, die sprechen können, rein anatomisch auch zum Singen in der Lage sind, gibt es ein Angebot, dies in geschütztem Rahmen zu probieren“, erklärt Vollmar.

Eine kleine Gruppe traf sich am Sonntagnachmittag, um Theoretisches über Atmung, Stimme und Tonbildung zu erfahren. „Danach haben wir mit praktischen Übungen erstaunliche Erfahrungen gesammelt und gemeinsame Liedausschnitte gesungen“, berichtet die Kantorin.

Am 8. März findet ein weiteres Treffen statt, in dem es mehr praktische Übungen geben und die Frage erörtert wird, was genau dazu führt, dass Menschen denken, nicht singen zu können. Auch das zweite Treffen findet in den Räumen der Balhorner SELK-Gemeinde statt und wird vom 17 Uhr bis 19 Uhr dauern.

„Gerne kann dieses Seminar auch an anderen Orten wiederholt werden“, so Kantorin Vollmar. Sie freue sich über Anfragen. Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)