Festveranstaltung fuer Jorg Christian Salzmann | 17.07.2021

Festveranstaltung für Prof. Dr. Jorg Christian Salzmann
Semesterabschluss an SELK-Hochschule

Oberursel, 17.7.2021 - selk - Am gestrigen Freitag fand zum Ende der Vorlesungszeit des Sommersemesters eine Festveranstaltung zur Verabschiedung von Prof. Dr. Jorg Christian Salzmann, Inhaber des Lehrstuhls für Neues Testament an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel (LThH) der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), statt. Ende August wird Salzmann, der in diesem Jahr sein 65. Lebensjahr vollendet hat, in den Ruhestand treten.

In seiner Abschiedsvorlesung wandte sich der Bibelwissenschaftler der Frage zu "Was ist neu am Neuen Testament?". Dabei wurde schnell klar, dass sich diese Frage durchaus unterschiedlich beantworten lässt und es lohnt, verschiedene Perspektiven einzunehmen. Mit der Frage nach der Verhältnisbestimmung von Altem zum Neuen Testament und der Geschichte Gottes in der Zeit vor und nach der Geburt Jesu Christi arbeitete Salzmann noch einmal an der Schnittstelle, die seine Arbeit an der LThH geprägt hat, lehrte er doch zunächst das Fach Altes Testament, bevor er auf den Lehrstuhl für Neues Testament wechselte. Die Abschiedsvorlesung lässt sich unter https://tinyurl.com/neuamnt auf dem YouTube-Kanal der LThH als Video ansehen.

An die Abschiedsvorlesung schloss sich der Semesterabschlussgottesdienst in der benachbarten St.-Johannes-Kirche der SELK an, in der der Rektor der LThH, Prof. Dr. Achim Behrens, die letzten Verse des biblischen Matthäusevangeliums mit der Zusage der Gegenwart Jesu für Umbrüche und Neuaufbrüche im Leben auslegte. In diesem Gottesdienst wurde Prof. Salzmann vom Bischof der SELK, Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), entpflichtet.

Bei einem festlichen Buffet brachten etliche der geladenen Gäste in Grußworten ihre Verbundenheit mit dem Neutestamentler der Hochschule zum Ausdruck. Ernst und humorvoll wurde so der facettenreiche Dienst Salzmanns noch einmal gewürdigt - und Studierende, Kollegen, Freunde und Familienmitglieder hatten Gelegenheit, untereinander sowie mit Salzmann und seiner Frau ins Gespräch zu kommen.

Unter den zahlreichen Geschenken, die dem Ehepaar Salzmann von unterschiedlichen Seiten zugedacht wurden, war auch die Ankündigung einer Festschrift, die im ersten Halbjahr 2022 erscheinen soll und den Titel "Gottes Wort und Gottes Dienst" tragen und von Prof. Behrens und Prof. Dr. Christoph Barnbrock herausgegeben werden wird.

Jorg Christian Salzmann studierte Evangelische Theologie an der LThH sowie an den Universitäten in Göttingen, Tübingen und St. Andrews (Schottland). Von 1983-1988 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter für Kirchengeschichte und patristische Theologie an der Georg-August-Universität Göttingen. Mit einer Arbeit über den christlichen Wortgottesdienst in der Alten Kirche wurde er an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen promoviert. Von 1990-1997 war Salzmann Pfarrer der SELK-Gemeinde in Kassel und hatte von 1992-1997 bereits nebenamtlich einen Lehrauftrag an der LThH inne. 1997 wurde er zunächst auf den Lehrstuhl für Altes Testament an der LThH berufen, bevor er 2005 auf den Lehrstuhl für Neues Testament wechselte. Somit war er knapp 30 Jahre lehrend an der Oberurseler Hochschule tätig. Zu besonderem Dank ist die Hochschule Salzmann als bisherigem Vorsitzendem des Grundstücksvereins der LThH verpflichtet. In dieser Funktion hat er den Neubau des Hauptgebäudes, der die Bibliothek, Sitzungs- und Vorlesungsräume, Büros und einen Andachtsraum beherbergt, betreut und vorangetrieben. Die Fertigstellung dieses neuen Gebäudes fällt nun passenderweise mit dem Eintritt Salzmanns in den Ruhestand zusammen.

Nebenamtlich war Salzmann in der SELK langjährig als Vorsitzender der Jury des Hermann-Sasse-Preises für lutherische theologische Literatur, als Mitglied in der Theologischen Kommission der SELK sowie als Mitglied in den Prüfungskommissionen zum Ersten und Zweiten Theologischen Examen tätig.

Die Nachfolge von Jorg Christian Salzmann als Professor für Neues Testament an der LThH tritt im Oktober Pfarrer Dr. Armin Wenz an, der derzeit Gemeindepfarrer in Halle/Saale und in Oberursel als früherer Gemeindepfarrer der St.-Johannes-Gemeinde kein Unbekannter ist.

Die LThH ist als kirchliche Hochschule Mitglied in der Hochschulrektorenkonferenz und im Evangelisch-Theologischen Fakultätentag und bietet den Studiengang Evangelische Theologie mit dem Ziel "Kirchliches Examen" (Pfarramt) oder "Magister / Magistra Theologiae" (MagTheol) an.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)