Delegationsreise nach Belarus | 07.06.2016

Delegationsreise zu Hilfsprojekten und Gemeinden
SELK: Humanitäre-Hilfe-Vorstand bereist Weißrussland

Hermannsburg, 7.6.2016 - selk - Vom 9. bis zum 16. Juni reist eine Vorstands-Delegation des in der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) beheimateten Vereins Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. nach Weißrussland, um Hilfsprojekte und die Partnergemeinden der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche in Weißrussland/Belarus (SELK-RB) zu besuchen. Zum Reiseteam gehören Tobias Krüger (Dedeleben), Nils Deiwick (Greifenstein-Allendorf) und Pfarrer Markus Müller (Hermannsburg), zudem Hilda Voigt (Weißwasser), die dolmetschen wird.

Die Fahrt führt in Belarus über Lida, Polosk, Vitebsk, Orscha, Bobruisk, Glusk, Klitschew, Hoiniki und Gomel nach Minsk. In Minsk sind Gespräche mit der Caritas geplant, mit der seit Jahren partnerschaftlich zusammengearbeitet wird. Außerdem sind Begegnungen mit dem designierten neuen Bischof der SELK-RB, Sergej Heil (Lida), und mit seinem Vorgänger, Wladimir Meyerson (Bobruisk), geplant.

--------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  ---> Informationen aus Kirche und Gemeinden in Wort und Bild
auch unter "SELK-Aktuell" auf http://www.selk.de

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)