„Das Markusevangelium als ökumenisches Ereignis“

Volker Stolle„Das Markusevangelium als ökumenisches Ereignis“: Unter diesem Titel referierte SELK-Prof. i.R. Dr. Volker Stolle (Mannheim) am 24. Februar in Hagen/Westfalen in der diesjährige Reihe „Ökumene vor Ort“. Der Vortrag ist jetzt auf den Internetseiten des emeritierten Hochschullehrers nachzulesen. Zum Markusevangelium hat Stolle im Vorjahr auch einen Kommentar veröffentlicht. Er ist als Band 17 der Ergänzungsbände zu den Oberurseler Heften im SELK-Kooperationsverlag Edition Ruprecht (Göttingen) erschienen.

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)