RaSiMuTa-Konzert begeisterte

RaSiMuTa„fluchtpunkt.pfingsten“: So lautete das Motto des Konzertes der 26. Radevormwalder Sing- und Musiziertage (RaSiMuTa) am Pfingstmontag, veranstaltet von der Martini-Gemeinde Radevormwald der SELK.  Nach einem „Flashmob“ entwickelte sich aus der „Fuge der Geographie“ die anspruchsvolle Fuge aus der h-moll-Messe von Johann Sebastian Bach, das flehende „Kyrie eleison“. Werke von Tore W. Aas, Helmut Jost, Johannes Falk und anderen folgten. Die rund 300 Zuhörenden waren von dem Konzert der 74 Jugendlichen begeistert.

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)