Aktuell 2015-06

 
Kirche aus allen Völkern
Juni 2015

Buch-CoverIm Horizont des Reformationsgedenkjahres 2017 ist die Sammlung „Kirche aus allen Völkern. Luther-Texte zur Mission“ des emeritierten SELK-Professors Dr. Volker Stolle (Mannheim) in einer inhaltlich überarbeiteten und erweiterten Neuauflage veröffentlicht worden. Bischöfin a.D. Dr. Margot Käßmann (Berlin) hat ein Vorwort dazu verfasst. Der Band ist im Erlanger Verlag für Mission und Ökumene (ISBN 978 3 87214 547 5) erschienen und kostet 9,90 Euro.

Missionsfest in Groß Oesingen
Juni 2015

Harald KarpeDie Immanuelsgemeinde der SELK in Groß Oesingen lädt zu ihrem Missionsfest am 5. Juli ein. Es findet traditionsgemäß draußen auf dem weitläufigen Kirchgelände statt. Im Vormittagsgottesdienst (10 Uhr) hält Pfarrer Harald Karpe (Plauen | Foto) die Predigt. Die Nachmittagsveranstaltung beginnt um 14 Uhr. Als Prediger werden Pfarrer Dr. Armin Wenz (Halle/Saale) und Pfarrer Andreas Volkmar (Bielefeld) mitwirken. Der Kirchenchor und der Posaunenchor der Immanuelsgemeinde werden das Fest musikalisch bereichern.

Deutsch-polnischer Gesundheitstag
Juni 2015

Guben GesundheitstagEin deutsch-polnischer Gesundheitstag fand unter maßgeblicher Beteiligung des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes am 26. Juni in der Alten Färberei der Stadt Guben statt. Im Anschluss an den Fachtag waren alle Gäste zum Tag der Offenen Tür im Stift eingeladen. Hier hatten die Arztpraxen im Ärztehaus und die Therapiebereiche ihre Türen geöffnet. Der Tag klang aus mit deutsch-polnischer Gesundheitskost im Stiftsgelände. Die Euro-Region Spree-Neiße-Bober hat die Veranstaltung großzügig gefördert.

Über 400 Gäste bei Hochschultag
Juni 2015

HochschultagWas für ein „Tag der offenen Tür“ an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel am 28. Juni: zu Beginn ein Gottesdienst, dann über 400 Gäste auf dem Hochschulgelände, Angebote für Kinder,  Informationen zur Hochschule, der Kreis der Freunde und Förderer der LThH mit einer beeindruckenden Bilanz, ein voller Hörsaal beim Themenblock „Gehört das Alte Testament in die christliche Bibel?“, eine attraktive Tombola und last but not least ein mitreißendes Konzert von "Blues & Gasoline".

Gottfried Hoffmann wird 85
Juni 2015

Gottfried HoffmannSELK-Prof. i.R. Dr. Gottfried Hoffmann (Landau) wird am 3. Juli 85 Jahre alt. Der Jubilar war als Pfarrer in Oberursel und Hörpel tätig, ehe er bis zu seiner Emeritierung 1993 zunächst als Dozent, später als Professor für Systematische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel wirkte, wo er in früheren Jahren bereits als Lehrer für Hebräisch und als Lehrbeauftragter für Theologiegeschichte tätig gewesen war. Hoffmann ist verheiratet mit Rosemarie, geborene Kirsten, das Ehepaar hat vier Kinder.

Jubiläum in Gemünden
Juni 2015

GemündenDie SELK-Gemeinde „Zum Heiligen Kreuz“ in Gemünden/Westerwald feiert mit einem Veranstaltungsreigen das 150-jährige Bestehen ihrer Kirche. Aus diesem Anlass wird es am 5. Juli einen Festgottesdienst (10 Uhr) und ein Gemeindefest mit Geschichtlichem in Wort und Bild im und am Dorfgemeinschaftshaus geben. Mit Pfarrer Michael Hüstebeck (Farven), Pfarrer Peter Matthias Kiehl (Darmstadt) und Superintendent Michael Zettler (Frankfurt/Main) werden drei ehemalige Pfarrer der Gemeinde mit Kurzpredigten im Gottesdienst mitwirken.

Hermann-Sasse-Preis verliehen
Juni 2015

Voigt - DingelAm 27. Juni wurde im Rahmen eines Studientages an der Lutherischen Theologischen Hochschule in Oberursel zum Thema „Lutherische Bekenntnisschriften“ der Hermann-Sasse-Preis der SELK für lutherische theologische Literatur an Prof. Dr. Irene Dingel (Mainz) für die Neuedition der Bekenntnisschriften der Evangelisch-Lutherischen Kirche verliehen. SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) überreichte in einem Festakt die Urkunde und das Preisgeld. Der alle zwei Jahre vergebenene Literaturpreis ist mit 1.500 Euro dotiert.

Väterstimmen zum Gottesdienst
Juni 2015

VäterstimmenIm Sola-Gratia-Verlag (Berlin), der von SELK-Pfarrer i.R. Lüder Wilkens betrieben wird, ist unter dem Titel „Väterstimmen zum Gottesdienst“ eine Schrift mit drei älteren Texten zum Verständnis und Aufbau des lutherischen Hauptgottesdienstes erschienen. Er enthält: „Der Hauptgottesdienst nach lutherischer Ordnung“ von Werner Schwinge (1908-1997), „Die heilige Messe als der rechte evangelisch-lutherische Gottesdienst“ von Max Witte (1909-1955) sowie eine Predigt über 1. Korinther 10,16-17 von Ludwig Otto Ehlers (1805-1877).

Posaunenfest in Krelingen
Juni 2015

Krelingen - GlaubenshalleDas Posaunenfest des Sprengels Nord findet am 28. Juni in der Glaubenshalle des Geistlichen Rüstzentrums Krelingen statt. Um 10.30 Uhr beginnt der festliche Gottesdienst. Um 14 Uhr folgt die Geistliche Bläsermusik. Die musikalische Leitung hat Carsten Krüger (Verden) übernommen. Die Predigt hält Pfarrer Daniel Schmidt (Groß Oesingen), der Liturg ist Superintendent Peter Rehr, Soltau. Die Jugendlichen, die an den Sprengel-Jugendtagen in Krelingen teilnehmen, werden das Nachmittags- Programm mitgestalten.

Scotland Yard: Jagd auf Mr. X in Dortmund
Juni 2015

Dortmund26 Jugendliche aus den Kirchenbezirken Rheinland und Westfalen der SELK trafen sich am 20. Juni in Dortmund, um mit Bussen, S- und U-Bahn Mr. X zu fangen. Ausgestattet mit Nahverkehrsticket und Handy hatten sie vier Stunden Zeit. Über WhatsApp und SMS wurden alle regelmäßig informiert. Erst kurz vor Schluss konnte die „Mr. X-Gruppe“ gefasst werden. Oft wurde die „Mr. X-Gruppe“ eingekreist von den anderen vier teilnehmenden „Jäger-Gruppen“, jedoch kamen sie oft nur Minuten zu spät.

Gemeindejubiläum in Konstanz
Juni 2015

KonstanzDie Markus-Gemeinde der SELK in Konstanz feierte am 21. Juni ihr 25. Gemeindejubiläum. Am 3. Juni 1990 hatte in der Petruskirche in Konstanz die Gemeindeversammlung zur Gründung der Gemeinde stattgefunden. Aus Anlass des Jubiläums war SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) angereist, um mit der Gemeinde zu feiern und die Predigt im Festgottesdienst in der Petruskirche zu halten. Zudem waren ehemalige Pfarrer der Gemeinde und Nachbarpfarrer mit etlichen Gemeindegliedern aus den SELK-Nachbargemeinden präsent.

Klausur in München
Juni 2015

MünchenZu einer Arbeitstagung traf sich die Liturgische Kommission der SELK vom 23. bis zum 25. Juni in München. Im Mittelpunkt stand die Weiterarbeit an der Amt-Ämter-Dienste-Agende. Ebenfalls auf der Tagesordnung standen ein Votum zu einer möglichen Perikopenrevision und Überlegungen zur liturgischen Gestaltung der Karwoche. Derzeit gehören – im Foto von links nach rechts – die Pfarrer Frank-Christian Schmitt (München | Vorsitzender), Andreas Eisen (Nettelkamp) und Gottfried Heyn (Hannover) der Kommission an.

Frieder Rudolph verstorben
Juni 2015

Frieder RudolphAm 23. Juni verstarb Frieder Rudolph (67). Er hinterlässt seine Ehefrau und zwei verheiratete Kinder. Mit ihm verliert die St. Matthäus-Gemeinde der SELK in Plauen einen langjährigen engagierten Kirchenvorsteher und ihren Posaunenchorleiter. Er war unter anderem als Lektor aktiv, gab den Gemeindebrief heraus und gestaltete den Schaukasten. Übergemeindlich war er als Synodaler und als Missionsbeauftragter des Kirchenbezirks Sachsen/Thüringen tätig. Die Beerdigung findet am 27. Juni um 14 Uhr auf dem Friedhof I in Plauen statt.

Festliches Konzert in Berlin-Neukölln
Juni 2015

NeuköllnAm 26. Juni beginnt um 19 Uhr in der Paulus-Kirche der SELK in Berlin-Neukölln das festliche Konzert „50 Jahre Paulus-Kirche Neukölln“ mit dem Kirchenchor, den Männerchor, dem Posaunenchor und der Band der Paulus-Gemeinde. Neben Vokalmusik aus verschiedenen Jahrhunderten steht die Uraufführung des Werkes „Bekenntnis und Taufe“ von Michael Schütz für Posaunenchor und gleichberechtigte (Rock-) Band im Zentrum. Schütz hat es mit Bezug auf die beiden Kirchenfenster eigens für das Jubiläum komponiert.

Deutsch-Polnischer Gesundheitstag
Juni 2015

GesundheitstagEin zweiter deutsch-polnischer Gesundheitstag findet unter maßgeblicher Mitwirkung des in der SELK beheimateten örtlichen Naëmi-Wilke-Stiftes (NWS) am 26. Juni in Guben statt. Ab 9 Uhr beginnt die Fachtagung in der Alten Färberei der Stadt Guben zu Ausbildungsberufen im Gesundheitswesen in Deutschland und in Polen. Zahlreiche Referierende wirken mit. Dem Fachtag schließt sich ab 14 Uhr ein Tag der Offenen Tür im NWS an. Alle Veranstaltungen sind zweisprachig ausgerichtet.

Rekordbesuch beim Kinder-Bibel-Camp
Juni 2015

Kinder-Bibel-CampÜber 30 Kinder erlebten das Kinder-Bibel-Camp der St. Michaelis-Gemeinde SELK in Talle. Für das Thema „Noah und die Arche“ wurden ein Rollenspiel und Lieder eingeübt sowie die Kulisse, die Tierkostüme und der Regenmacher gebastelt, die im abschließenden Familiengottesdienst am 21. Juni zum Einsatz kamen. In der Kirche, die „knallvoll“ war wie Noahs Arche, konnten alle dann bei einer Taufe hautnah miterleben, wie Gott uns Menschen heute durch das Wasser hindurch rettet und zum ewigen Leben bewahrt.

Märchenspiel „König Drosselbart“
Juni 2015

König DrosselbartDie Proben laufen auf Hochtouren für das neue Theaterstück der Gruppe „BühnenReif“ am Gubener Naëmi-Wilke-Stift, einer diakonischen Einrichtung in der SELK. Diesmal kommt das Märchen der Gebrüder Grimm „König Drosselbart“ zur Aufführung. Die Aufführung fügt sich in das Jahresfestprogramm der Stiftung ein und wird am 26. Juni um 17 Uhr zur Aufführung gebracht. Es findet als Open-Air-Theater im Stiftsgelände statt. Im Anschluss sind alle Gäste eingeladen zu deutsch-polnischer Gesundheitskost.

Orgel-Wandelkonzert in Balhorn
Juni 2015

Balhorn OrgelZu Samstag, 27. Juni, laden die evangelischen Kirchengemeinden in Balhorn zu einem besonderen Orgelkonzert mit barocken Orgelwerken ein. Die Besucherinnen und Besucher werden von einer Kirche zur anderen „wandeln“ und den Klang zweier verschiedener Orgeln genießen können – gespielt von dem Thüringer Universitätsorganisten Dr. Wieland Meinhold (Weimar). Das Orgelkonzert beginnt um 16 Uhr in der Evangelischen Kirche. Um 17 Uhr wird die Orgelmusik in der Kirche der örtlichen Gemeinde der SELK (Foto: Orgel der SELK-Gemeinde) fortgesetzt.

Diasporatag in Lage
Juni 2015

Diasporasonntag LageAm 20. Juni tagte als Gast der Blomberger St. Matthäus-Gemeinde der SELK der Vorstand des Diasporawerkes der SELK. Am 21. Juni fand in den Räumen der Christus-Gemeinde der SELK in Lage, die mit der Gemeinde Blomberg einen Pfarrbezirk bildet, ein Diasporatag statt. Nach dem Gottesdienst (Predigt: Superintendent i.R. Volker Fuhrmann, Oldenburg, Vorsitzender des Diasporawerkes) folgte die Mitgliederversammlung des Diasporawerkes. 28.200 Euro konnten als „Hilfe zur Selbsthilfe“ an 13 Projekte vergeben werden.

3. Thüringer Landesgartenschau in Schmalkalden
Juni 2015

LandesgartenschauAm 21. Juni feierte die Gemeinde Steinbach-Hallenberg der SELK ihren Gottesdienst auf dem Gelände der Landesgartenschau in Schmalkalden zum Thema „Vom Weizenkorn zur Frucht“ (Johannes 12,24). Gut 120 Gäste versammelten sich. Der Gottesdienst wurde vom Bläserkreis Sachen-Thüringen der SELK unter Leitung von Bläserwart Rainer Köster (Berlin) mitgestaltet. Am Nachmittag musizierten die Bläser noch einmal im „Himmelzelt“ mit Stücken aus der Zeit des Barock über Volkslied bis zum Swing.

Stefan Förster in Heidelberg eingeführt
Juni 2015

HeidelbergAm 21. Juni wurde Pfarrer Stefan Förster, bisher im Pfarrbezirk Göttingen/Volkmarshausen tätig, in das vakante Pfarramt des Pfarrbezirks Heidelberg/Mannheim der SELK eingeführt. Der feierliche Gottesdienst fand in der St. Thomas-Kirche in Heidelberg-Rohrbach statt. Superintendent Scott Morrison (Kaiserslautern) nahm die Einführung vor. Es assistierten Pfarrer Jürgen Meyer (Sperlingshof) und Pfarrer Christian Hildebrandt (Frankfurt/Main). Zahlreiche Grußworte wurden gehalten.

Openairgospelgottesdienst mit Nebenwirkung
Juni 2015

Parkgospel„Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen!“ – Unter diesem biblischen Motto (Psalm 18, 30) feierte die Schweriner Martin-Luther-Gemeinde der SELK am 7. Juni ihren jährlichen Gospelgottesdienst im benachbarten Park. Musikalisch gestaltet wurde er vom Gospelchor „Spirit of Joy“, der im Gemeindezentrum der Martin-Luther-Gemeinde probt. Der Gemeindeposaunenchor wurde unterstützt von Musizierenden verschiedener Gemeinden. Aufgrund entsprechender Nachfrage nach dem Gottesdienst hat inzwischen ein Glaubenskurs begonnen.

„Luther live!“
Juni 2015

LutherLiveDie Lutherische Theologische Hochschule Oberursel der SELK veranstaltet am 28. Juni einen Tag der offenen Tür. Es beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der St. Johanneskirche. Im Anschluss kann man Studierenden und Lehrenden begegnen und sich über das Studium und den Campus informieren. Die Professoren Dr. Achim Behrens und Dr. Jorg Christian Salzmann werden sich der Frage zuwenden „Gehört das Alte Testament in die christliche Bibel?“ Das Fest klingt aus mit einem Konzert der Blues-Rock-Formation „Blues & Gasoline“.

Hermannsburger Pilger in Rodenberg
Juni 2015

RodenbergEine Gruppe von rund 30 Pilgern, die sich unter Leitung des früheren Missionsdirektors des Evangelisch-lutherischen Missionswerkes in Niedersachsen (ELM), Pastor i.R. Dr. Ernst-August Lüdemann (Hermannsburg), per Fahrrad auf einer Pilgerreise zum Hermannsburger Missionsfest befand, machte am 17. Juni in der St. Johannes-Gemeinde der SELK in Rodenberg Station. Die Pilger, unter ihnen Kirchglieder der SELK, wurden beherbergt und am 18. Juni in einer Sendungsandacht für ihren weiteren Weg gesegnet.

„Die Sache mit dem Balken“
Juni 2015

LoccumUnter dieser Überschrift ging es beim Frauentreffen des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK am 20. Juni in der Heimvolkshochschule in Rehburg-Loccum um Vorurteile in der christlichen Gemeinde. Rund 80 Frauen und Männer waren der Einladung gefolgt. Es referierte Prof. Dr. Achim Behrens (Oberursel) von der Lutherischen Theologischen Hochschule. Der Geschichtenerzähler Jojo Zwingelberg (Krefeld | Foto) begeisterte mit einer Mischung aus Theaterstück und Erzählung biblischer Geschichten.

Ulrich Schroeder wird 70
Juni 2015

Ulrich SchroederUlrich Schroeder (Dresden), von 2003 bis 2011 Kirchenrat der SELK, wird am 25. Juni 70 Jahre alt. Nach wie vor ist Schroeder übergemeindlich in der SELK engagiert, so als Vorsitzender des Kirchenmusikalischen Arbeitskreises im Sprengel Ost und als Leiter der mit dem Reformationsgedenken befassten Arbeitsgruppe „Blickpunkt 2017“. Er war maßgeblich an der Realisierung des Projektes „Internationales Studien- und Begegnungszentrum“ in der Alten Lateinschule in Wittenberg beteiligt.

Transport nach Moldawien
Juni 2015

BrenziniEin weiterer Transport mit Hilfsgütern nach Moldawien ist in Brenzini entladen worden. Bewohner des Hauses halfen mit, Tische, Sessel und weitere Güter, die der in der SELK beheimatete Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. in Deutschland gesammelt hatte, in das Heim zu bringen. SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth, der Vereinsvorsitzende, zeigte sich erfreut über die Bilder von Diakoniedirektorin Anna Dragan von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Moldawien.

Gospel-Konzert in Arpke
Juni 2015

PlakatDer Alive-Chor der Apostelgemeinde der SELK in Lehrte-Arpke lädt ein zu einem Gospel-Konzert mit „Spirit of Joy“, dem Gospelchor der Martin-Luther-Gemeinde Bad Schwartau der SELK. Das Konzert des Gastchores („Spirit of Joy ist spritziger Gospelsound mit Lebensgefühl und Glaubenswahrheit.“) findet am Sonntag, 28. Juni, in den Räumen der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Arpke (An der Kirche 2) statt. Es beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Kirchen-Nacht in Sangerhausen
Juni 2015

SangerhausenZum dreizehnten Mal luden in Sangerhausen sechs christliche Gemeinden zu abendlichen und nächtlichen Besuchen in ihre Gotteshäuser ein. Am 13. Juni gab es nicht nur unterhaltsame und spannende Unterhaltung und Einblicke in das Gemeindeleben einst und jetzt, sondern es wurde auch viel Nachdenkliches geboten. Programmschwerpunkt in der Marienkirche war diesmal Martin Luther. Pfarrer Michael Pietrusky von der SELK gab Hintergrundinformationen zu dem Konflikt des Reformators mit der römisch-katholischen Kirche.

Sammelband mit plattdeutschen Andachten
Juni 2015

RadioandachtenUnter dem Titel „Dat kannst' mi glöven!“ hat die Arbeitsgemeinschaft „Plattdüütsch in de Kark“ in Niedersachsen im LIT-Verlag einen Band mit über 180 plattdeutschen Radioandachten herausgegeben. Es handelt sich um Andachten, die in den vergangenen 20 Jahren in der gleichnamigen Sendereihe von NDR Niedersachsen ausgestrahlt wurden. Unter den 61 Autorinnen und Autoren finden sich aus der SELK Pfarrer Martin Benhöfer (Wrestedt-Stadensen) mit zwei Andachten und Pfarrer i.R. Helmut Koopsingraven (Uelzen) mit einer Andacht.

Farven siegt bei SELK-Olympiade
Juni 2015

SELK-OlympiadeDie SELK-Olympiade am 13. Juni, organisiert vom Jugendkreis der beiden Hamburger Gemeinden der SELK, war ein großer Erfolg. Knapp 200 Teilnehmende in 16 Teams nahmen unter dem Thema „Arche Noah – Können wir das schaffen? Ja, mit Gott schaffen wir das!“ am Sport- und Spielfest für Jugendkreise im Sprengel Nord der SELK teil. Sieger wurde das Team aus Farven, das auch für den besten Joker prämiert wurde. Im Tauziehen gewann das Team aus Groß Oesingen, im Fragebogen-Wettbewerb siegte das Team aus Hannover.

Einsteiger-BJT in Kassel
Juni 2015

BJT Hessen-Nord25 Jugendliche trafen sich vom 12. bis zum 14. Juni zu Bezirksjugendtagen für Einsteigerinnen und Einsteiger („Einsteiger-BJT“) im Kirchenbezirk Hessen-Nord der SELK in Kassel. Dieses Mal ging es um das Thema „Halt“. Neben dem Besuch in einem Klettergarten, einer riesigen Wasserschlacht und mancherlei Spiel und Spaß gab es auch „Andachten, in denen man zur Ruhe kommen konnte und noch mehr über den wichtigsten Halt in unserem Leben erfahren konnte, der auf Gott beruht“, berichtet Frieder Holland-Moritz.

Berge-Unshausen feiert erfolgreiches Hoffest
Juni 2015

Berge-UnshausenÜber 70 Gemeindeglieder und Gäste am 12. Juni beim großen Grillevent und fast 50 Personen beim Festgottesdienst mit anschließendem Brunch am 14. Juni konnte Pfarrer Holger Degen mit dem Fundraising-Team der SELK-Gemeinde Berge-Unshausen begrüßen und bewirten. Schönes Sommerwetter, kulinarische (auch vegetarische) Genüsse, eine passende Predigt und eine hochwertige Tombola sorgten für viel Wohlwollen bei allen Gästen Die Vorbereitungen und die Durchführung wurden durch ansprechende Spendeneinnahmen belohnt.

„Unterscheidungskunst“: Positive Rezension
Juni 2015

UnterscheidungskunstUnterscheidungskunst“ von Prof. John Pless (Fort Wayne/USA), erschienen im Göttinger SELK-Kooperationsverlag Edition Ruprecht, wurde für das aktuelle Heft von „Predigt im Gespräch“ rezensiert. Besonderes Lob gilt Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologische Hochschule Oberursel der SELK als Übersetzer und Herausgeber: „Drei Anhänge sind vom Herausgeber angefügt, die sich jede Predigerin und jeder Prediger auf den Schreibtisch legen sollte.“

Musikalische Weltreise
Juni 2015

BläsergruppeMit ihrem neuen Programm „around the world“ gastiert die im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd der SELK beheimatete Lutherische Bläsergruppe unter Leitung von Gottfried Meyer (Detmold) am 26. Juni in der Marktkirche in Lage/Lippe (18 Uhr) und am 27. Juni in der Kreuzkirche der SELK in Stadthagen (17 Uhr). Die musikalische Weltreise umfasst Werke von Britten, Dvorak, Grieg, Hazell, Abba und den Beatles. Die Zuhörenden werden zur singenden Gemeinde durch diverse Choräle und einen vierstimmigen Gospelgesang.

Kirchweihjubiläum mit Abendmusik und Festgottesdienst
Juni 2015

Christoph SchulzeDie St. Matthäus-Gemeinde Stellenfelde der SELK begeht ihr 60. Kirchweihjubiläum. Den Auftakt bildet am 20. Juni um 19.30 Uhr eine Abendmusik unter dem Thema „Soli Deo Gloria – mit der Musik durch Tag und (Kirchen-)Jahr“, die vom Posaunenchor und Christa Gerle an der Orgel gestaltet werden. Der Eintritt ist frei. Am 21. Juni findet dann um 10 Uhr ein Festgottesdienst statt, in dem der ehemalige Pastor der Gemeinde Christoph Schulze (Potsdam) die Predigt halten wird. Es folgen ein gemeinsames Mittagessen und eine Kaffeetafel.

SELK-Pfarrer besucht Flüchtlingsarbeit auf Sizilien
Juni 2015

Sizilien„Es geht bei den Flüchtlingen nicht um Statistik, es geht um Lebensgeschichten“, so einer der Verantwortlichen von Mediterranean Hope („Hoffnung Mittelmeer“), einer Initiative für afrikanische Flüchtlinge, die von den evangelischen Kirchen in Italien getragen wird und in Scicli/Sizilien ein Haus der Kulturen betreibt. Im Rahmen einer diakoniewissenschaftlichen Fortbildung besuchte SELK-Pfarrer Jochen Roth (Lehrte-Arpke) mit seiner Studiengruppe unter anderem diese Einrichtung, die sich um die aus Afrika kommenden Flüchtlinge kümmert.

SELK-Gitarrenfest 2015
Juni 2015

GitarrenfestAm 4./5. Juli findet in den Räumen der Großen Kreuzgemeinde in Hermannsburg das „Gitarrenfest 2015“ der SELK (Archivfoto) statt. Für Gitarre-Muszierende werden Kurse, gemeinsames Musizieren und ein Werkstattkonzert angeboten. Als externer Trainer wirkt Jorge la Paz (Hamburg) mit, der auch das Werkstattkonzert mit seiner virtuosen Gitarrentechnik bereichern wird. Das Fest beginnt am Sonnabend (10.30 Uhr) und endet am Sonntag mit dem Gottesdienst. Das Konzert findet am Sonnabend (20 Uhr) in der Großen Kreuzkirche statt.

SELK-Partnerverlag feiert Geburtstag
Juni 2015

MuffinsVor zehn Jahren, am 13. Juni 2005, wurde Edition Ruprecht (Göttingen) als 100. Verlag in Niedersachsen gegründet – mehr als die Hälfte dieser Zeit besteht eine Kooperation mit der SELK. „Lutherische Theologie und Kirche“ und „Oberurseler Hefte Ergänzungsbände“ aus der Lutherischen Theologischen Hochschule waren schon vorher bei Edition Ruprecht. Der Jubiläumstag fiel in die Zeit der 13. Kirchensynode der SELK (Hermannsburg), deren Mitglieder und Gäste der Verlag deshalb am 13. Juni zu Muffins mit dem Verlagslogo einlud.

Projekttag beim Suchthilfeverbund Guben
Juni 2015

SuchtberatungsstelleAm 8. Juni verbrachten die Auszubildenden der Gesundheits- und Krankenpflegehilfe am Naëmi-Wilke-Stift Guben, der größten diakonischen Einrichtung im Bereich der SELK, einen informativen Tag beim Suchthilfeverbund in Guben, einem diakonischen Träger der Immanuel-Diakonie-Group mit Sitz in Berlin. Neben Fachvorträgen über verschiedene Suchtmittel wurde auch das Berufsbild der ambulanten Suchtbetreuung vorgestellt und über den Aufgabenbereich der Suchtberatungsstelle gesprochen.

Kirchensynode: Buchgewinn
Juni 2015

Zettler2014 gaben SELK-Pfarrer Gottfried Heyn und SELK-Kirchenrat Michael Schätzel in der Reihe „Altes und Neues aus der lutherischen Kirche“ (Neue Folge) ein biographisches Buch über zwei Pfarrer von SELK-Vorgängerkirchen heraus: Otto Schmeckenbecher/Ulrich Kabitz, „Lebenswege verstehen“ (Edition Ruprecht). Der Synodale Superintendent Michael Zettler beantwortete während der 13. Kirchensynode der SELK in Hermannsburg Quizfragen dazu – und gewann am 13. Juni das Buch zusammen mit einem Hermannsburger Kaffeebecher.

Bläserfestival in Gistenbeck
Juni 2015

PosaunenchorAm Sonntag, 21. Juni, um 16 Uhr beginnt das 4. Wendländische Bläserfestival im Pfarrgarten der St. Pauli-Gemeinde der SELK in Gistenbeck. Deren seit 136 Jahren bestehender Posaunenchor lädt ein. Es musizieren Posaunenchöre aus der Region und SELK-Posaunenchöre aus den Nachbarkreisen. Es werden etwa 85 Musizierende und zahlreiche Zuhörende erwartet. Geistliche Chormusik, aber auch zeitgenössische Musik und Volkslieder werden erklingen. Die Leitung hat Heinrich Heuer (Starrel). Für das leibliche Wohl im Anschluss ist gesorgt.

14. Orthopädiesymposium ein Erfolg
Juni 2015

SymposiumAm 6. Juni fand zum 14. Mal das Orthopädiesymposium des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes in Burg (Spreewald) statt. Gut 80 Teilnehmende diskutierten zum Thema „Gonarhtrose – Knieendoprothetik – Neue Trends“. Das nun schon traditionelle Orthopädiesymposium wird seit 2000 zu verschiedenen Erkrankungen und Therapieoptionen des Stütz- und Bewegungsapparates durchgeführt und erfreut sich aufgrund seiner offenen kollegialen Atmosphäre und der stets regen kritischen Diskussion zunehmender Beliebtheit.

Synode: Abschluss in Hermannsburg
Juni 2015

Predigt BischofMit dem Abschlussgottesdienst in der Hermannsburger Großen Kreuzkirche endete am 14. Juni die 13. Kirchensynode der SELK, die am 8. Juni begonnen hatte. SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. hielt die Predigt. Im Anschluss an den Gottesdienst dankte der Bischof den gastgebenden Pfarrbezirken – Große Kreuzgemeinde Hermannsburg und Kleine Kreuzgemeinde Hermannsburg/St. Johannesgemeinde Bleckmar – für die hervorragende Gastgeberschaft, die zum Gelingen der Synode maßgeblich beigetragen habe.

Einführungen im Synodalgottesdienst
Juni 2015

KirchenräteIm Abschlussgottesdienst der 13. Kirchensynode der SELK am 14. Juni in der Großen Kreuzkirche in Hermannsburg wurde Kirchenrätin Christa Brammen (Ahrensburg) nach ihrer Wiederwahl auf der Synode durch Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) in ihrem Leitungsamt bestätigt. Zudem wurden die von der Synode neu zu Kirchenräten gewählten Erik Braunreuther (Dresden) und Ferdinand Scheu (Runkel-Steeden) durch den leitenden Geistlichen der SELK eingeführt.

Synodalgottesdienst: PTS-Leiter eingeführt
Juni 2015

PTS-LeiterIm Rahmen des Abschlussgottesdienstes der 13. Kirchensynode der SELK am 14. Juni in der Großen Kreuzkirche in Hermannsburg wurde Pfarrer Hans-Heinrich Heine durch SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) als Leiter des Praktisch-Theologischen Seminars (PTS) der SELK eingeführt. Heine ist gemeinsam mit Pfarrer Markus Müller an der Hermannsburger Großen Kreuzgemeinde der SELK tätig und hatte das Nebenamt der PTS-Leitung im Frühjahr 2015 übernommen.

Weiterarbeit an einem neuen Gesangbuch
Juni 2015

Antje NeyAm neuen Gesangbuch der SELK können die Arbeiten weitergehen. Die 13. Kirchensynode der SELK verlängerte am 13. Juni in Hermannsburg den Auftrag an die Gesangbuchkommission, nahm einzelne Teile des vorliegenden Entwurfs zustimmend zur Kenntnis und bestätigte damit Beschlüsse, die der Allgemeine Pfarrkonvent bereits gefasst hatte, unter anderem auch zur neuen Form des Psalmodierens. Verschiedene Aufgaben sind noch zu bearbeiten. Foto: Kantorin Antje Ney, Vorsitzende der Gesangbuchkommission, bei einem Beitrag im Plenum.

Künftig Synodalperioden
Juni 2015

Pause„Die Kirchensynode tagt zukünftig in Synodalperioden.“– Dies beschloss am 12. Juni die 13. Kirchensynode der SELK in Hermannsburg (Foto: Pausengespräche). Sie legte fest: „Die nächste Synodalperiode beginnt mit der Kirchensynode 2019.“ Bisher tagte die Kirchensynode in der Regel alle vier Jahre und wurde jeweils neu zusammengesetzt. Künftig wird die Kirchensynode für eine Synodalperiode von vier Jahren gebildet. Dabei kommt sie höchstens einmal im Jahr und mindestens einmal in der Synodalperiode zu einer Tagung zusammen.

Synodalkommissionen gewählt
Juni 2015

Wilde - BöschAuf der 13. Kirchensynode der SELK wurden in die Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen gewählt: Hans Joachim Bösch, Gabriele Dilk, Elmar Forberger, Christof von Hering und Steffen Wilde. Im Foto: Der neu in die Kommission gewählte Steffen Wilde (links) im Gespräch mit dem Kommissionsvorsitzenden Hans Joachim Bösch. In die Synodalkommission für Rechts- und Verfassungsfragen wurden gewählt: Clemens Bath, Friederike Bock, Detlef Kohrs, Pfarrer Markus Müller und Dr. Gerd Müller-Volbehr.

Antragsarbeit und Wahlen
Juni 2015

PlenumNeben intensiver Antragsarbeit standen am fünften Tag der bis zum 14. Juni andauernden 13. Kirchensynode der SELK in Hermannsburg auch Wahlen auf dem Programm. Bei Kirchenratswahlen wurden dabei in die Kirchenleitung gewählt: Christa Brammen (Ahrensburg | Wiederwahl), Erik Braunreuther (Dresden) und Ferdinand Scheu (Runkel-Steeden). Auch die Synodalkommissionen für Haushalts- und Finanzfragen sowie für Rechts- und Verfassungsfragen wurden gewählt.

Synodale Arbeit in Arbeitsausschüssen
Juni 2015

AusschussAm 11. und 12. Juni wurden auf der 13. Kirchensynode der SELK, die seit dem 8. Juni und bis zum 14. Juni in Hermannsburg stattfindet, komplexere Anträge in fünf Arbeitsausschüssen bearbeitet. Dabei war ein Ausschuss dem Thema „Neues Gesangbuch für die SELK“ gewidmet (Foto). In den Ausschüssen wurden Empfehlungen für die Behandlung von Anträgen verabredet und auch Änderungs-, Gegen- und Leitanträge erarbeitet.

Grußwort des belgischen Präses
Juni 2015

van HattemAm 12. Juni richtete Präses Gijsbertus van Hattem (Foto), der leitende Geistliche der belgischen Schwesterkirche der SELK, ein Grußwort an die in Hermannsburg tagende 13. Kirchensynode der SELK. Im Verlauf der Synode hatten zuvor auch Missionsdirektor Michael Thiel vom Evangelisch-lutherischen Missionswerk in Niedersachsen mit Sitz in Hermannsburg und Pastor Dr. Peter Söllner (Concordia Gemeinde. Evangelisch-lutherische Freikirche in Celle) Grußworte gesprochen.

Antragsarbeit und Kandidatenvorstellung
Juni 2015

GruppeDer vierte Tag der 13. Kirchensynode der SELK, die vom 8. bis zum 14. Juni in Hermannsburg tagt, stand im Zeichen der Arbeit an Anträgen im Plenum und in den Arbeitsausschüssen. Für die auf dieser Synode anstehende Kirchenratswahl stellten sich die nominierten Kandidatinnen und Kandidaten Kirchenrätin Christa Brammen (Ahrensburg), Erik Braunreuther (Dresden), Kirchenrätin Renate Förster (Düsseldorf), Harald Schaefer (Köln) und Ferdinand Scheu (Runkel-Steeden) den Synodalen vor.

Südafrikanischer Bischof grüßt
Juni 2015

Czwikla - MarageloUnter den Gästen anderer Kirchen, die auf der 13. Kirchensynode der SELK Grußworte überbrachten, zählte auch der im Dezember 2014 neu gewählte Bischof der Lutherischen Kirche im Südlichen Afrika (LCSA), Modise Maragelo (hier im Pausengespräch mit SELK-Propst Klaus-Peter Czwikla, Spiesen-Elversberg). LCSA und SELK stehen in Kirchengemeinschaft. Für die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) sprach Oberkirchenrat Dr. Georg Raatz (Hannover) ein Grußwort. Die Synode endet am 14. Juni.

Synodale Pausengespräche
Juni 2015

InnenhofZur 13. Kirchensynode der SELK (8. bis 14. Juni) gehören auch die Begegnungen der aus allen Kirchenbezirken der SELK zusammengekommenen Synodalen sowie der Synodalen mit den Gästen der Synode. In den Pausen werden manche Erinnerungen aufgefrischt, neue Bekanntschaften geschlossen und Erfahrungen und Gedanken – nicht nur, aber auch – zur kirchlich-gemeindlichen Arbeit ausgetauscht. Die Tagungsbedingungen in Hermannsburg bieten dafür beste Voraussetzungen.

Synodalvortrag und Antragsarbeit
Juni 2015

Alexander DeegZum Aspekt „Vom Lesen der Heiligen Schrift“ des Synodalthemas „Die Heilige Schrift im Leben der Gemeinde“ referierte am 10. Juni vor der 13. Kirchensynode der SELK in Hermannsburg Prof. Dr. Alexander Deeg (Universität Leipzig). Zu den weiteren Themen des Synodaltages gehörten Einführungen und Beratungen über Anträge zum Projekt eines neuen Gesangbuchs für die SELK, zu veränderten kirchlichen Strukturen und zur Verknüpfung von Berufungsrecht und Finanzaufkommen einer Gemeinde.

Synode: Gastgeschenk und Konfirmationsagende
Juni 2015

Voigt - EhlersPräses Jon Ehlers von der Evangelisch-Lutherischen Kirche von England (Foto: rechts) richtete am 10. Juni ein Grußwort an die 13. Kirchensynode der SELK in Hermannsburg. Mit der SELK steht seine Kirche in Kanzel- und Abendmahlsgemeinschaft. Anschließend überreichte er SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (links) ein Buch mit Beiträgen aus der englischen Schwesterkirche. Der dritte Hermannsburger Synodaltag brachte eine erste Entscheidung: Die Synode nahm den vorliegenden Entwurf einer neuen Konfirmationsagende an.

Buchverlosung auf SELK-Kirchensynode
Juni 2015

AuslosungSELK-Prof. Dr. Christoph Barnbrock veröffentlichte 2014 das Buch „Unterscheidungskunst“ als Übersetzung eines Textes von Prof. John T. Pless M.Div. (Fort Wayne/USA) und erweitert um eigene Beiträge. Im Nachgang zu Barnbrocks Vortrag „Vom Hören der Heiligen Schrift“ auf der Synode in Hermannsburg gewann die Synodale Silvia Evers am 10. Juni ein von Pless signiertes Exemplar, gestiftet vom SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht. Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen (Foto: links, rechts: Verlegerin Dr. Reinhilde Ruprecht) zog das Los.

Prof. Dr. Barnbrock: Synodalreferat
Juni 2015

BarnbrockDie 13. Kirchensynode der SELK in Hermannsburg nahm am 9. Juni die Arbeit an ihrem inhaltlichen Schwerpunktthema „Die Heilige Schrift im Leben der Gemeinde“ auf. Prof. Dr. Christoph Barnbrock, Praktischer Theologe an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK, referierte über das Thema „Vom Hören der Heiligen Schrift“. Als zweiter Referent wirkt am 10. Juni Prof. Dr. Alexander Deeg, Praktischer Theologe an der Universität Leipzig, mit, dann mit dem Aspekt des Lesens der Bibel.

Bericht des Bischofs
Juni 2015

BischofsberichtDie in Hermannsburg tagende 13. Kirchensynode der SELK hörte am 9. Juni den „Bericht der Kirchenleitung durch den Bischof“. Neben geistlichen Ausführungen zur Wirksamkeit und den Zusagen Gottes ging der leitende Geistliche auf verschiedene kirchliche Arbeitsfelder ein, unter anderem auf die Arbeit unter Flüchtlingen, auf die Herausforderungen im Bereich der Finanzen, auf die Vakanzsituationen und auf die Außenbeziehungen der SELK. Er ermutigte zur gelassenen wie engagierten Weiterarbeit trotz kleiner werdender Kirchgliederzahlen.

ELKiB-Superintendent grüßt SELK-Synode
Juni 2015

BereutherIn seinem Grußwort vor der 13. Kirchensynode der SELK in Hermannsburg betonte am 9. Juni Superintendent Christian Bereuther (Karlsruhe), der leitende Geistliche der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden (ELKiB), dass die ELKiB der SELK weiterhin ein „verlässlicher Partner“ sei. Die „enge Gemeinschaft“ mit der SELK als Schwesterkirche sei ein „hohes Gut“, das weiterhin aktiv mit Leben gefüllt werden müsse. Unbeschadet dessen seien der ELKiB die bestehenden Beziehungen zu den Kirchen des Lutherischen Weltbundes wichtig.

13. Kirchensynode konstituiert
Juni 2015

BischofDie 13. Kirchensynode der SELK wurde am frühen Abend des 8. Juni in den Räumen der Großen Kreuzgemeinde in Hermannsburg eröffnet. SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) stellte durch Namensaufruf der 51 Synodalen die Beschlussfähigkeit fest. Die Kirchensynode tagt bis zum 14. Juni und hat sich unter anderem mit Themen kirchlicher Strukturen, der Entwicklung eines neues Gesangbuches für die SELK und der Frage der Ordination von Frauen – die in der Grundordnung der SELK ausgeschlossen ist – zu beschäftigen.

Präsidium gewählt
Juni 2015

PräsidiumIn der ersten Sitzungsperiode der 13. Kirchensynode der SELK in Hermannsburg wurde am 8. Juni das Präsidium der Synode gewählt. Altbischof Dr. Diethardt Roth (Melsungen | Foto: 2. von links) fungiert als Präses, Superintendent Burkhard Kurz (Dortmund | links) als Beisitzer und Rosemarie Lösel (Homberg/Efze | 2. von rechts) als Beisitzerin. Von der Kirchenleitung wurde außerdem Kirchenrat Gerd Henrichs (Bohmte | rechts) dem Präsidium als Berater beigeordnet.

Eröffnungsgottesdienst und Abend der Begegnung
Juni 2015

Abend der BegegnungIm Anschluss an die konstituierende Sitzungsperiode der 13. Kirchensynode der SELK am 8. Juni in den Räumen der Großen Kreuzgemeinde in Hermannsburg fand der Eröffnungsgottesdienst in der Hermannsburger Kleinen Kreuzkirche statt. In dem von Vertretern des Kirchenbezirks Niedersachsen-West vorbereiteten und gestalteten Gottesdienst mit Beichte und Abendmahl hielt Superintendent Peter Rehr (Soltau) die Predigt. Ein Abend der Begegnung auf dem Grundstück der Kleinen Kreuzgemeinde schloss sich an.

SELK-Pfarrer trifft Petra Pau
Juni 2015

Pau - BartmußAm Rande des DIE LINKE-Parteitages in Bielefeld kam es am 6. Juni zu einer anderthalbstündigen Begegnung zwischen SELK-Pfarrer i.R. Hartmut Bartmuß und Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau. Bartmuß kennt Pau seit seiner Zeit als Initiator und Moderator der „Halberstädter Abende“. Thematisiert wurde auch die Situation der SELK-Gemeinde Berlin-Marzahn, deren sozial-diakonische Laib-und-Seele-Arbeit aufgrund erheblicher Mietforderungen gefährdet ist. Die Berliner Politikerin kennt die Arbeit und hat die Probleme im Blick.

Deutscher Evangelischer Kirchentag beendet
Juni 2015

Kirchentag - KonzertAm Vorabend des am 7. Juni beendeten 35. Deutschen Evangelischen Kirchentages in Stuttgart gab der Jugendchor Süddeutschland der SELK und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden (Leitung: Anke Nickisch, Pforzheim) ein Konzert in der Stuttgarter Immanuelskirche der SELK. Mit rund 75 Gäste war es bei der Fülle an Veranstaltungen des Kirchentags gut besucht. Im Mittelpunkt des Gospelkonzerts stand die Messe 2012 von Michael Schütz. Bei weiteren Stücken konnte das Publikum mitsingen. Zwei Zugaben wurden geboten.

Synode steht kurz bevor
Juni 2015

Synodenvorbereitung - WeinrichVor der Kirchensynode fallen auch auf den letzten Metern der Vorbereitung noch jede Menge Arbeiten an. Darum war Mitarbeiterin Sigrid Weinrich auch am Samstag im Kirchenbüro der SELK: Am 6. Juni erledigte sie eine Vielzahl von Aufgaben und stellte für den Transport zusammen, was mit auf den Weg nach Hermannsburg genommen werden muss. Die 13. Kirchensynode beginnt am 8. Juni in Hermannsburg und dauert dann bis zum 14. Juni an. Informationen finden sich auf www.selk.de in der Rubrik „Synode 2015“.

Hochschule auf dem Stuttgarter Kirchentag
Juni 2015

HochschulstandAuf dem Markt der Möglichkeiten des 35. Deutschen Evangelischen Kirchentages in Stuttgart war auch die Lutherische Theologische Hochschule (LThH) Oberursel der SELK mit einem Stand vertreten. Bei einem LThH-Luther-Quiz ging es um verschiedene Fragen rund um Theologie, Luther und die Hochschule. Neben verschiedenen Informationen zum Studium in Oberursel gab es die Möglichkeit, sich einen Namensbutton mit hebräischen oder griechischen Schriftzeichen anzufertigen.

Gemeindetag im Sprengel West
Juni 2015

Gemeindetag-WestMit einem abwechslungsreichen Programm zum Thema „Gast.Haus.Gemeinde“ fand am 31. Mai in Witten ein Gemeindetag der Kirchenbezirke Rheinland und Westfalen im Sprengel West der SELK. Schon am Vormittag kamen rund 350 Gäste in die Kirche. Die Festpredigt hielt Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel). Musik, Spiele für Kinder, thematische Stammtisch-Runden, ein Poster-Wettbewerb der Gemeinden im Sprengel und ein Theologen-Slam gehörten zum Festprogram. Auch die A-cappella-Boygroup „Wireless“ wirkte mit.

Oasen-Wochenende im Kloster
Juni 2015

FrauentreffenVom 28. Mai bis zum 1. Juni trafen sich die Mitarbeiterinnen des Diakonisch-Missionarischen Frauendienstes (DMF) der SELK zu einem Oasen-Wochenende im Kloster Drübeck. „Das Wochenende war ein Geschenk für den oft langjährigen und intensiven Einsatz im Frauendienst“, so Rosemarie Lösel (Homberg/Efze) vom DMF-Leitungsteam. Unter der Leitung von Sylvia und Pfarrer Holger Thomas (Cottbus) erträumten sich die Frauen ihre Kirche der Zukunft und nahmen die veränderte Gesellschaft mit ihren Stärken und Nöten in den Blick.

Kirchentag: Veranstaltung mit SELK-Bischof
Juni 2015

Voigt - Krick - Hennecke„Heute wird es weihnachtlich“: So eröffnete SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Foto: links) am 4. Juni bei Temperaturen um 25° den aus Anlass des 35. Deutschen Evangelischen Kirchentages angebotenen Abend zu „Lutherisch Abendmahl feiern“, „denn im Abendmahl feiern wir ebenfalls die Menschwerdung Gottes“. Gemeinsam mit Nátali Krick von der gastgebenden Stuttgarter SELK-Gemeinde stellte er den Text vor – zu Orgelmusik und gefolgt von ökumenischen Reflexionen durch Pfarrer Dr. Christian Hennecke (Bistum Hildesheim).

Gospelkonzert aus Anlass des Kirchentages
Juni 2015

PlakatAus Anlass des 35. Deutschen Evangelischen Kirchentages in Stuttgart gastiert am 6. Juni der Jugendchor Süddeutschland der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden und der SELK in den Räumen der Stuttgarter Immanuelsgemeinde der SELK. Im Mittelpunkt des Gospelkonzertes steht die Messe 2012 von Michael Schütz. Am Piano musiziert Matthias Feil, die Konzertleitung hat Kantorin Anke Nickisch. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

SELK auf dem Markt der Möglichkeiten präsent
Juni 2015

KirchentagsstandAuf dem Markt der Möglichkeiten des 35. Deutschen Evangelischen Kirchentages beteiligt sich vom 4. bis zum 6. Juni auch die SELK mit einem Informationsstand. Dort finden viele kurze Gespräche statt. „Bei über 30 Grad ist den Besuchern eine gewisse Trägheit in den Veranstaltungszelten anzumerken“, berichtet Martin Hörner von der Ortsgemeinde der SELK vom Eröffnungstag. Am Nachmittag reihte sich SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) unter die Mitarbeitenden des Standes.

Brunnenfestgottesdienst in Oberursel
Juni 2015

Brunnenfest - SchillhahnDas 36. Oberurseler Brunnenfest begann am 29. Mai mit dem ökumenischen Gottesdienst auf dem Marktplatz. Das Lied „Bewahre uns Gott, behüte uns Gott“ wurde ausgelegt durch die katholische Pastoralreferentin Elke Peglow, Pastor Patrick Will von der Freien evangelische Gemeinde und Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn (Archivfoto) von der örtlichen SELK-Gemeinde. Weiter wirkten mit Prädikant Gottfried Cramer, Referent für Öffentlichkeitsarbeit der Klinik Hohe Mark und die Band der Klinik (Leitung: Annette Lenhard).

Orthopädie-Symposium des Wilke-Stiftes
Juni 2015

Guben SymposiumDas 14. Orthopädie-Symposium (Archivfoto) des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes findet am 6. Juni im Hotel „Zur Bleiche“ in Burg (Spreewald) zu Fragen der knieendoprothetischen Behandlung der Gonarthrose statt. Neben Kräften aus dem Stift referieren Fachärzte aus der Sana-Klinik Sommerfeld, aus der Spreewald-Klinik Lübben, aus dem Krankenhaus Märkisch-Oderland, aus dem Klinikum Frankfurt/Oder und aus der Reha-Klinik „Reha-Nord“. Auch die Firma alloPlus (Saarbrücken) als Endprothesenhersteller ist beteiligt.

Islamismus/Islam-Vortrag in Hannover
Juni 2015

Löhde VortragIst der „Islamismus“ ein Fehlverständnis und Missbrauch des Islam? Unter diesem Titel referierte SELK-Pfarrdiakon Detlef Löhde (Hannover/Laatzen) am 3. Juni vor knapp 50 Zuhörerinnen und Zuhörern aus SELK-Gemeinden in Hannover, Celle und Lachendorf in den Räumen der St. Petri-Gemeinde der SELK in Hannover. Der Referent beantwortete die im Titel gestellte Frage eindeutig mit „Nein“ und untermauerte seine Position mit zahlreichen von ihm benannten Zitaten muslimischer Schriften und Aussagen. Info: www.sola-gratia-verlag.de und www.biblisch-lutherisch.de.

Erfreuliches wirtschaftliches Jahresergebnis 2014
Juni 2015

Guben KuratoriumDas Kuratorium des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes tagte am 28./29. Mai unter der Leitung von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) in den Räumen des Stiftes. Neben Berichten zur aktuellen Stiftsentwicklung stand im Mittelpunkt des Interesses das soeben geprüfte positive Jahresergebnis des Wirtschaftsjahres 2014. Zudem kam das Kuratorium mit den Teilnehmerinnen des Diakonischen Grundlagenkurses 2014/2015, einer hausinternen Fortbildung zum diakonischen Profil der Stiftung, zusammen.

SELK-Kooperationsverlag auf DEKT
Juni 2015

BücherstandAuf dem 35. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart ist auch der SELK-Kooperationsverlag Edition Ruprecht (Göttingen) präsent. Am Verlagsstand in der Zeltstadt am Cannstatter Wasen und in der Filiale der Kirchentagsbuchhandlung am Schlossplatz sind auch Bücher aus der SELK im Angebot, so die grundlegende Darstellung „Lutherisch und selbstständig, Einführung in die Geschichte selbstständiger evangelisch-lutherischer Kirchen in Deutschland“, herausgegeben von Prof. Dr. Gilberto da Silva und Prof. Dr. Werner Klän.

Konrad Rönnecke wechselt nach Hessen
Juni 2015

Konrad RönneckeSELK-Pfarrer Konrad Rönnecke (57), zurzeit im Pfarrbezirk Steinbach-Hallenberg tätig, hat eine Berufung in den neu gebildeten Pfarrbezirk Berge-Unshausen / Homberg (Efze) / Melsungen / Schlierbach angenommen und wird voraussichtlich Ende Oktober dorthin wechseln. Seinen Sitz wird er in Homberg nehmen. Rönnecke war zunächst im Pfarrbezirk Neuruppin tätig, ehe er 1999 nach Steinbach-Hallenberg wechselte. Er ist verheiratet mit Ulrike, geborene Ketelhut. Das Ehepaar hat vier Kinder.

Andrea Riemann zu Gast in Mannheim
Juni 2015

Andrea RiemannAndrea Riemann, Mitarbeiterin der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK, ist am Sonntag, 7. Juni, zu Gast auf dem Missionsfest des Pfarrbezirks Heidelberg/Mannheim der SELK in Mannheim. Nach dem Gottesdienst, der um 14 Uhr beginnt, wird sie in Wort und Bild von ihrer Arbeit berichten. Seit 2007 ist Andrea Riemann im sozial-diakonisch-missionarischen Dienst der LKM in Brasilien tätig und wendet sich dabei hauptsächlich Kindern und bedürftigen Familien zu.

Chor- und Mitsingekonzert in Dresden
Juni 2015

Dresden AltarraumAm Sonntag, 7. Juni, treffen sich die Chöre des Kirchenbezirks Lausitz der SELK sowie singfreudige Interessierte zum Chor- und Mitsingekonzert in der Dresdner St.-Petri-Kirche. Nach dem Gottesdienst am Vormittag findet das Konzert „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“ statt, in dem neben dem Bezirkschor, dem Vokalensemble „Ostinato“ und einem Orchester auch die Gemeinde zum Mitmachen eingeladen ist. „Ostinato“ (Leitung: Benjamin Rehle) bietet am Vorabend (18 Uhr) sein Programm „Jesu meine Freude“ in der St.-Petri-Kirche dar.

13. Kirchensynode der SELK: Gewinne
Juni 2015

2 CoverWährend der Kirchensynode (8. bis 14. Juni) in Hermannsburg bietet die örtliche Ludwig-Harms-Haus-Buchhandlung einen Büchertisch an mit Büchern zum Tagungsthema und aus dem Bereich der SELK. Es gibt auch Gewinne: SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht hat ein signiertes Exemplar von „Unterscheidungskunst“ (John T. Pless/Christoph Barnbrock) zur Verfügung gestellt. Zudem bildet ein Exemplar von „Lebenswege verstehen“ (Otto Schmeckenbecher/Ulrich Kabitz) – mit einem Hermannsburger Kaffeebecher – einen Gewinn.

Jahresfest in Guben
Juni 2015

JahresfestDas in der SELK beheimatete Gubener Naëmi-Wilke-Stift begeht vom 26. bis zum 28. Juni sein 137. Jahresfest. Den Auftakt bildet ein deutsch-polnischer Gesundheitstag mit Fachkräften beider Länder, der als Tag der offenen Tür fortgeführt wird. Am Samstag ist ein Betriebsausflug geplant. Am Sonntag beginnt der Festtag mit einem Gottesdienst und der Einführung weiterer „Grüner Damen“. Danach wird das Buch zu 130 Jahren Diakonissenmutterhausgeschichte präsentiert. Zudem soll der Friedrich-Wilke-Preis 2015 verliehen werden.

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)