Aktuell 2007-07

 
Kinderwoche in BrunsbrockKiWo_2007

Knapp 70 Kinder waren diesmal bei der Kinderwoche dabei, die seit vielen Jahren im Rahmen des örtlichen Ferienprogramms von der St. Matthäus-Gemeinde der SELK in Brunsbrock veranstaltet wird. Unter dem Motto „Hallo Gott, hier spricht ...“ ging es um Zugänge zum Gebet. Ein Stationenlauf durch 10 Erfahrungen mit dem Gebet gehörte ebenso zum Programm wie Andachten mit täglichen Anspielen, Bastelarbeiten, bei denen beispielsweise Gebetswürfel für den Familientisch entstanden, viele Lieder und ein großes Geländespiel.
 

Pfarrerwechsel in SaarbrückenTiedemann-KG

Das gibt es äußerst selten, dass eine Gemeinde die Verabschiedung ihres bisherigen und die Einführung ihres neuen Pfarrers an einem Tag begehen kann. Im Pfarrbezirk Saarbrücken-Walpershofen der SELK war es am 29. Juli soweit: Der bisherige Pfarrer Kurt-Günter Tiedemann (Foto) wurde in den Ruhestand verabschiedet, Pfarrer Edmund Hohls (bisher Hermannsburg) wurde durch Superintendent Wolfgang Gratz (Ottweiler-Fürth) eingeführt; ihm assistierten Amtsvorgänger Tiedemann und Superintendent Gerhard Triebe (Bonn).

 
 

Beschützender Bereich speziell für DemenzkrankeZiemann-Reiner

Ein Ort, an dem demenzkranke Menschen besser betreut werden können: Das war ein großer Wunsch des im Bereich der SELK beheimateten Altenheims in Hesel/Ostfriesland. Nun ist ein entsprechender Anbau in Arbeit. Am 27. Juli konnte Richtfest gefeiert werden. Heimleiter Reiner Ziemann (Foto) dankte für die gute Arbeit: „Wir sind so weit gekommen, weil wir alle an einem Strang gezogen haben.“ Die späteren Bewohnerinnen und Bewohner sollen individuell betreut werden. Dazu wurden bereits einige Betreuende speziell weitergebildet.

 
 

Pastoralkolleg mit Ulrike HerrHerr-Ulrike

Das nächste Pastoralkolleg der SELK findet vom 10. bis zum 12. September 2007 in Oberursel zum Thema „Ehevorbereitung – Eheberatung (Abstract Prepare/Enrich)“ mit Dipl. Psych. Ulrike Herr (Reutlingen) – Ergotherapeutin, Psychotherapeutin, Ausbilderin für Prepare/Enrich-Berater, Ausbildung in Partner- und Sexualtherapie – statt. Pfarrer Frank-Christian Schmitt (München), der Leiter des Pastoralkollegs, berichtet, der Kurs sei bereits nahezu ausgebucht.

 
 

SELK-Beauftragter Hoffmann bei Prälat ReimersReimers_Stephan

Zu einem ersten Kontaktgespräch suchte am 25. Juli der neue Beauftragte der SELK am Sitz der Bundesregierung, Propst em. Gerhard Hoffmann (Petershagen-Eggersdorf), Prälat Dr. Stephan Reimers (Foto) auf, den Bevollmächtigten des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland bei der Bundesrepublik und der Europäischen Gemeinschaft. An dem „offenen und brüderlichen Gespräch” nahm auch der Theologische Referent des Bevollmächtigten, Oberkirchenrat Dr. h.c. Volker Faigle, teil.

 
 

Ensemble um SELK-Pfarrer Neddens auf TourneeCamerata-Nova-BS

Eine 4-Tage-Tournee kündigt die Camerata Nova Braunschweig an: Das Ensemble unter Leitung von Helmut Neddens, Pfarrer der Braunschweiger Gemeinde der SELK, widmet sich dabei unter anderem den Chorälen Paul Gerhardts, der vor 400 Jahren geboren wurde. Marlies Knicker (Sopran), Helmut Neddens (Quer- und Blockflöte), Magdalena Wrede (Violine), Christoph Kaminski (Cembalo) und Ruben Wrede (Cello) musizieren vom 23. bis zum 26 August in Heldrungen, Gotha, Halle/Saale und Plauen. Info:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
 

Camerata Nova mit UraufführungKaufmann_Otto

Zum Auftakt ihrer kleinen Tournee vom 23. bis zum 26. August präsentiert die Braunschweiger Camerata Nova eine Uraufführung: In Heldrungen (Golgathakirche der SELK, 23. August, 19.30 Uhr) führt das von SELK-Pfarrer Helmut Neddens geleitete Ensemble die Kantate „Gib dich zufrieden“ auf, die der der SELK angehörende Komponist Otto Kaufmann (Hankensbüttel | Foto) nach dem Choral von Paul Gerhardt (Melodie: Jakob Hintze) geschaffen hat. Kaufmann wird bei der Uraufführung zugegen sein.

 
 

Erstes „LutherCamp“ der SELK in Wittenberg

Die SELK veranstaltet erstmals ein „LutherCamp“ in der Lutherstadt Wittenberg. Vom 22. Juli bis 12. August LutherCamp07lernen Jugendliche unter dem Generalthema „Freiheit“ die Lutherstätten sowie Leben und Theologie des Reformators kennen. Neben Andachten stehen unter anderem Tagesausflüge auf dem Programm. Zu dem Camp am Elbufer können Jugendliche ab 14 Jahren ohne Anmeldung kommen. Besonderer Höhepunkt: Vom 1. bis 3. August wird auch SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) beim Camp sein.

 
 

LutherCamp in Wittenberg: Kirche geweiht

Eine eigene Kirche wurde am 22. Juli beim LutherCamp in Wittenberg geweiht. Die „Kirche im Weinberg“ ist der OrtLutherCamp07-Kirche für die Andachten beim Ferienlager des Jugendwerkes der SELK. Das Gelände des Campingplatzes, auf dem das LutherCamp stattfindet, wurde früher von der Roten Armee genutzt. Für das LutherCamp haben die Eigentümerfamilie des Platzes und Mitarbeitende den Bunker, der früher als Munitionslager diente, von Schutt befreit, das Portal wieder aufgemauert, Strom verlegt und ein Fenster eingesetzt. So entstand dort eine Kirche.

 
 

Neukirch neuer Pressesprecher
der Hannoverschen Landeskirche
Neukirch_Johannes

Pastor Johannes Neukirch (47) wird neuer Pressesprecher der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Neukirch war zuvor Gemeindepfarrer und zuletzt Internet-Beauftragter der Landeskirche. Er ist aus der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden, einer Schwesterkirche der SELK, hervorgegangen. Nach seinem Studium an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel und an der Universität Göttingen war er an der Universität Bayreuth tätig, wo er 1991 zum Dr. phil. promoviert wurde.

 
 

Richtfest im Altenheim Hesel

Zum Richtfest lädt das Evangelisch-Lutherische Altenheim Hesel/Ostfriesland, eine diakonische Altenheim-HeselEinrichtung im Bereich der SELK, für den 27. Juli ein. Im Mai hatten die Bauarbeiten für einen besonderen beschützenden Bereich für demenzerkrankte und altersverwirrte Bewohnerinnen und Bewohner begonnen. Dieser Bereich soll insgesamt 18 Plätze in Einzelzimmern umfassen und im Frühjahr 2008 fertig gestellt werden. Zunächst entsteht ein Anbau mit 10 Zimmern und einem zentralen Aufenthaltsraum.

 
 

In Vorbereitung: Bausteinsammlung 2008

Zu Vorbereitungsgesprächen für die Bausteinsammlung 2008 der SELK suchte der Obmann der Bausteinsammlung, Matthias-BischofHeinrich Matthias (Pattensen | Foto, links), am 24. Juli das Kirchenbüro der SELK in Hannover auf, unter anderem um mit Bischof Hans-Jörg Voigt (Foto, rechts) über einen Beitrag für das Werbefaltblatt zu sprechen. Die gesamtkirchliche Spendenaktion, bei der papierne Bausteine zugunsten von Bauvorhaben verkauft werden, kommt 2008 der Christuskirchengemeinde Erfurt für Sanierungsarbeiten an Kirche und Pfarrhaus zugute.

 
 

7. Kindersingewoche bei SELK in Jabel

20 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren verbrachten vom 17. bis zum 22. Juli einen Teil ihrer Ferien in Kindersingewoche07-JabelHeiligengrabe-Jabel. Sie kamen aus der Region Wittstock und Neuruppin, aus Kremmen, Oranienburg und sogar Greifswald. Im örtlichen Pfarrhaus der SELK boten Pfarrer Bernd Albrecht und seine Frau Ulrike nun schon zum 7. Mal eine Kindersingewoche. Inhaltlich wurde diesmal unter Anleitung von Martin Schubach (Berlin) das Singspiel „Gottes Heil kennt keine Grenzen“ von Ulrich Gohl einstudiert und im Gottesdienst am 22. Juli aufgeführt.

 
 

Lutherische Bläsergruppe in Steinegg/Tirol

Vom 21. bis zum 30. Juli veranstaltet die im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd der SELK beheimatete Lutherische Bläsergruppe eine Freizeit in Steinegg/Tirol (südlich von Bozen). Die Auswahlkantorei derLuth-Blaesergruppe Gemeinden des Kirchenbezirks wurde 1973 von Wolfgang Knake (Lage/Lippe) gegründet, der sie auch heute noch leitet. Die Lutherische Bläsergruppe trifft sich jährlich zu acht Probenwochenenden in Gemeinden des Bezirkes, in denen dann auch die Gottesdienste bereichert und Abendmusiken gestaltet werden.

 
 

Das etwas andere Friseurerlebnis in FaßbergFriseursalon-Fassberg

“Afrikanisches Flair“ bot jetzt der Friseursalon „Haarmonie“ in Faßberg (bei Celle): Sand , kunstvolle Gemälde, Trommelmusik, Frisuren und Stylings, Blumen und Pflanzen, Essen und Trinken: Einen Nachmittag lang gab sich der Salon afrikanisch. Dabei wurden – in Kooperation mit der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK in Bergen-Bleckmar – Spenden für Kinder in Afrika gesammelt: Die gesammelten Mittel kommen der Arbeit der LKM mit HIV-infizierten und AIDS-kranken Kindern in und um Serowe (Botswana) zugute.

 
 

Erstmalig: „Bleckmarer Gartenbauwoche“

Im Zuge von Renovierungsmaßnahmen auf dem Anwesen der Lutherischen Kirchenmission der SELK inMissionshaus-Garten Bergen-Bleckmar (Kreis Celle) gibt es vom 29. August bis 1. September erstmalig eine „Bleckmarer Gartenbauwoche“. Nach detaillierten Plänen soll ein Stück Garten aufgewertet werden. Die Tage werden mit Andachten begonnen und beschlossen, außerdem stehen Spiel, Spaß, Unterhaltung und Infos aus der Missionsarbeit auf dem Programm. „Kost, Most und Logis werden gratis angeboten“, heißt es aus Bleckmar. Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 
 

Internetpräsenz der Lutherischen Kirchenmission

Ein neues Informationsangebot im Internet hat die Lutherische Kirchenmisison (LKM) der SELK eröffnet: Missionshaus-SchildNeben der Homepage www.mission-bleckmar.de und der Multimediapräsenz www.lutherische-kirchenmission.magix.net konnten Interessierte sich zuletzt auch in einem „Blog“ informieren, der aufgrund technischer Probleme jedoch jetzt abgelöst wurde durch die neue Nachrichtenplattform: http://lutherischekirchenmission.wordpress.com. In Wort und Bild gibt es dort kontinuierlich neue Informationen aus der LKM.

 
 

SELK-Beauftragter Hoffmann besucht Prälat JüstenJuesten_Karl

„Uns eint doch mehr, als was uns trennt“, meinte Prälat Dr. Karl Jüsten (Foto), als der neue Beauftragte der SELK am Sitz der Bundesregierung, Propst em. Gerhard Hoffmann (Eggersdorf), ihm jetzt einen Antrittsbesuch in seinem Amtssitz, dem „Katholischen Büro in Berlin“, abstattete. Jüsten leitet seit sieben Jahren das Kommissariat der Deutschen Bischöfe. Er erhoffe sich auch zu Hoffmann wieder ein gutes und freundschaftliches Verhältnis, wie es zwischen dessen Vorgänger Wilhelm Torgerson und ihm geherrscht habe, betonte der Prälat.

 
 

SELK-Bischof: Hirtenwort zum GlaubensbekenntnisVoigt_4

Mit einem Hirtenwort zur Freigabe des revidierten Textes des Apostolischen Glaubensbekenntnisses durch die 11. Kirchensynode der SELK hat sich SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) am 11. Juli 2007 an die Gemeinden seiner Kirche gewandt. Die 11. Kirchensynode hatte im Juni beschlossen, neben der bisherigen Fassung des Apostolikums auch die ökumenische Fassung (1971) für den gottesdienstlichen Gebrauch freizugeben.

 
 

Ulrich-Gotthard Schneider wird 70 Jahre altSchneider

Seinen 70. Geburtstag feiert am 20. Juli Superintendent i.R. Ulrich-Gotthard Schneider (Witten). Schneider war von 1968 bis 2002 Pfarrer der Kreuzgemeinde Witten der SELK und von 1996 bis 2002 Superintendent des Kirchenbezirks Westfalen der SELK. Gemeindlich und übergemeindlich ist er auch durch seine kirchenmusikalische Arbeit bekannt geworden, so insbesondere durch die Förderung der Orff-Arbeit, durch die Durchführung zahlreicher Musikfreizeiten mit Kindern und Jugendlichen wie auch durch die Schaffung eigener Werke.

 
 

100 Jahre Posaunenchor bei SELK in Höchst an der Nidder
Posaunenchor_Hoechst
Mit einem musikalischen Festgottesdienst beging am 15. Juli die St. Martinsgemeinde der SELK in Höchst an der Nidder das 100-jährige Bestehen ihres Posaunenchores. In der bis auf den letzten Platz gefüllten Kirche kamen neben Kompositionen von Traugott Fünfgeld, Richard Roblee, Johann Sebastian Bach und anderen zur Aufführung. Die Festpredigt hielt Superintendent Michael Zettler (Frankfurt/Main). Als Liturg fungierte Ortpfarrer Matthias Forchheim, die musikalische Leitung des Gottesdienstes hatte Andrea Schima inne.

 
 

Jugendchor-Konzert bei SELK in Bad Schwartau

Zum Abschluss seiner diesjährigen Sommerwoche, die am 25. Juli in Ratzeburg beginnt, gastiert der Jugendchor Jugendchor-Gruppe2im Sprengel Nord der SELK am Sonntag, 29. Juli, in der Martin-Luther-Kirche der SELK in Bad Schwartau. Das Konzert unter der Leitung von Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) beinhaltet geistliche Chorwerke zum „Segen Gottes“ aus Barock und Moderne. Es beginnt um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte zugunsten der Arbeit des Jugendchores wird erbeten.

 
 

Ensemble Tredici zu Gast bei SELK in Hannover

Ein beeindruckendes Klangvolumen erfüllte schon beim Eröffnungsstück „Hebe deine Augen auf“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy die St. Petri-Kirche der SELK in Hannover, als dort am 15. Juli das Ensemble Tredici aus der niedersächsischen TrediciLandeshauptstadt gastierte. Sechs professionell ausgebildete und gut miteinander harmonierende Sängerinnen, unter ihnen Karin Mey aus der gastgebenden St. Petri-Gemeinde, brachten in je einem geistlichen und einem weltlichen Teil ein ausgesprochen breites Spektrum verschiedener Kompositionen zu Gehör.

 
 

LThH schließt das Sommersemester 2007Klaen

Mit einem Gottesdienst schloss am 13. Juli das Sommersemester 2007 an der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) der SELK in Oberursel. In Abwesenheit des Rektors, Professor Dr. Jorg Christan Salzmann, der zurzeit am Concordia Seminary, St. Louis, MO, USA, einem der Partner-Seminare der LThH, einen Lehrauftrag wahrnimmt, verabschiedete Prorektor Professor Dr. Werner Klän (Foto) die Studierenden und die Fakultät in die vorlesungsfreie Zeit. In seiner Predigt legte Klän den Monatsspruch aus Matthäus 5, Vers 16, aus.

 
 

Professor Dr. Heinz Schütte verstorbenSchuette_Heinz

Am 12. Juli ist Prof. em. Dr. Heinz Schütte 83-jährig verstorben. Schütte war an der Uni Bonn und später als Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Johann-Adam-Möhler-Instituts für Ökumenik in Paderborn tätig. Zuletzt wirkte er als Subsidiar im Pastoralverbund Paderborn-Nord-Ost. Auf römisch-katholischer Seite zählte er zu den Förderern des lutherisch-katholischen Dialoges. Als Vermittler für das jüngst begonnene Gespräch zwischen Vatikan und SELK wird man Schütte auch in der SELK ein ehrendes und dankbares Andenken bewahren.

 
 

Jahresfest der Mission in Bleckmar

“Ein schönes Missionsfest“, resümierten viele der fast 250 Gäste des Jahresfestes der Missionsfest-AltarLutherischen Kirchenmission der SELK am 8. Juli. Das Missionsfest fand auf dem Missionsgelände in Bergen-Bleckmar statt, allerdings erstmals in eigens erworbenen Zelten und am dafür angelegten Gras-Altar. Geladen waren als Festprediger Pfarrer Axel Wittenberg aus Dreihausen und Missionar Pfarrer Holger Thomas aus Cottbus-Döbbrick. Missionsdirektor Markus Nietzke berichtete von seiner Afrikareise und neuesten Entwicklungen in der Mission.

 
 

Missionsfest: Pastoren gewinnen Volleyballspiel

Zu den Besucherinnen und Besuchern des Jahresfestes der Lutherischen Kirchenmission der SELKMissionsfest-Volleyball am 8. Juli in Bergen-Bleckmar gehörten Gäste aus der Nähe und Ferne: Aus Wittenberg in Südafrika waren Gäste gekommen, ebenso aus Fort Wayne in den USA. Studenten aus Oberursel bereicherten das Missionsfest über Mittag mit einer Volleyballmannschaft, die für Spiel und Spaß sorgte, am Ende aber einer Pastorenauswahl im Spiel um den „Bleckmarer Cup“ unterlag. Quiz, Glücksrad und Losgewinnen lockerten das Fest auf.

 
 

Jugend auf dem Bleckmarer JahresfestBenhoefer_Martin

Am Vortag zum Jahresfest der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK kamen in Bergen-Bleckmar Jugendliche und Studenten zu einer internationalen Jugendbegegnung zusammen. Zum Programm des 7. Juli gehörten eine Bibelarbeit über Apostelgeschichte 8 mit Missionsdirektor Markus Nietzke und ein „Crashkurs: Von der Schülerzeitung zum Gemeindebrief“ mit dem Öffentlichkeitsreferenten der LKM, Pastor Martin Benhöfer (Foto). Der Tag klang mit einer Taizé-Andacht und einem afrikanischen Grillabend aus.

 
 

Naëmi-Wilke-Stift: Anerkennung für Sprachförderung bei Kindern

Am 9. Juli ist dem Kindergarten des Naëmi-Wilke-Stiftes (NWS) in Guben der Titel „Anerkannte Guben_KindergartenKonsultationseinrichtung des Landkreises Spree-Neiße“ verliehen worden. Minister Holger Rupprecht vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg nahm die Überreichung der Urkunde vor. Damit ist eine lange und eigenständige Arbeit der Erzieherinnen im Bereich der Sprachförderung bei Kindergartenkindern gewürdigt worden. Das NWS ist die größte diakonische Einrichtung im Bereich der SELK.

 
 

Gerhard Höberth jetzt römisch-katholischer Priester

In Wien ist am 15. Juni mit päpstlicher Ausnahmegenehmigung ein römisch-katholischer Priester Hoeberth_Familiegeweiht worden, obwohl er verheiratet ist und vier Kinder hat. Gerhard Höberth war zuvor bis 2004 Pfarrer der Evangelischen Kirche Augsburgischen Bekenntnisses im österreichischen Gosau, ehe er konvertierte und später als Pastoralassistent in Wien-Josefstadt wirkte. Von 1986 bis 1992 gehörte der künftige Kaplan der Wiener Pfarreien Rudolfsheim und St. Antonius der SELK an, in der er auch als Vikar (Witten) und Pfarrvikar (Guben) tätig war.

 
 

50. Ordinationstag Günther SchulzSchulz_Guenther

Seinen 50. Ordinationstag konnte am 7. Juli Superintendent i.R. Günther Schulz (Kirchlinteln) begehen. 1957 wurde er in seiner Heimatgemeinde in Nettelkamp (Kreis Uelzen) ordiniert und war dann als Pfarrer in den Pfarrbezirken Stelle, Verden und Tarmstedt sowie von 1977 bis 1992 nebenamtlich als Superintendent des Kirchenbezirks Niedersachsen-West der SELK tätig. Schulz ist verheiratet, das Ehepaar hat zwei Kinder.

 
 

Sprengel-Kindersingewochenende in Scharnebeck

32 Kinder aus den Gemeinden des Sprengels Nord der SELK trafen sich vom 6. bis zum 8. Juli inKindersingewochenende-Sbk der St. Johannisgemeinde Scharnebeck zu einem Kindersingewochenende. Unter der Leitung von Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) übten sie die Kantate „Jesus und die Fischer“ von Gustav Gunsenheimer ein, die im Abschlussgottesdienst mit der gastgebenden Gemeinde auch zur Aufführung kam. Die Kirche war dafür mit Fischernetzen, Pflanzen und einem echten Boot in eine Landschaft wie am See Genezareth verwandelt worden.

 
 

3. Gitarrenfest ein voller Erfolg

Auch in seinem dritten Jahr war das kürzlich durchgeführte Gitarrenfest im Sprengel Nord der SELKGitarrenfest07 ein voller Erfolg. Die zwanzig Teilnehmenden und Trainer erlebten ein fröhliches Wochenende. Gastgeberin war die Zionsgemeinde in Soltau. Vom ersten Kontakt zur Gitarre, über Rhythmus- und Schlagtechniken, Liedbegleitung und Melodiespiel bis hin zu verschiedenen Einzeltrainings war für alle etwas dabei. Zum Fest gehörten ein Flamenco-Konzert mit der Gruppe „Fuego Flamenco“ und die Mitgestaltung des Gottesdienstes am Sonntag.

 
 

Pfarrer Manfred Brockmann wechselt nach Klein SüstedtBrockmann-Manfred

Pfarrer Manfred Brockmann (54) hat eine Berufung der Zionsgemeinde Klein Süstedt (bei Uelzen) angenommen und wird im weiteren Verlauf des Jahres dorthin wechseln. Brockmann war zunächst als Gemeindepfarrer in Osnabrück (1981 bis 1990) tätig, ehe er 1990 den Pfarrbezirk Marburg übernahm. Der gebürtige Hesse ist verheiratet, das Ehepaar hat drei erwachsene Kinder.

 
 

Kirchenleitung tagt in Oberursel

Die Kirchenleitung tagt am 5. und 6. Juli als Gast der Lutherischen Theologischen Hochschule in Oberursel. Neben LThH2dem Schwerpunktthema „Kirchengemeinschaft und Abendmahlsgemeinschaft“ geht es unter anderem um Rückblick und Auswertung der 11. Kirchensynode sowie um Personalfragen, Berichte und Einzelfragen aus Ökumene, Recht und Finanzen. Erstmals dabei sind Kirchenrätin Renate Förster (Düsseldorf) und Kirchenrat Harald Kaminski (Kirchlinteln), die im Juni von der Kirchensynode in die Kirchenleitung gewählt wurden.

 
 

„LuKi“-Redaktion besucht Verlags- und Druckhaus

Am 4. Juli besuchte die vierköpfige Redaktion des SELK-Kirchenblattes „Lutherische Kirche“ Hermannsburg_LuKidas Verlags- und Druckhaus der MHD Druck und Service GmbH in Hermannsburg, in dem das Kirchenblatt seine Endgestalt erhält und gedruckt wird. Geschäftsführer Erwin Prehn (im Bild links, daneben: SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt und Chefredakteur Pfarrer Detlef Budniok) zeigte bei einem Rundgang Büroräume, historische Druckwerke und hochmoderne Maschinen und stand bei einem Arbeitsessen als Gesprächspartner zur Verfügung.

 
 

Vielfältige Kinderarbeit bei SELK in Darmstadt

In der Darmstädter SELK-Gemeinde gibt es den Kinderchor und Kindergottesdienste sowieDarmstadt-Kinder Unterricht für Konfirmandinnen und Konfirmanden. Die Verknüpfung der Bereiche geschieht über Kinderprojekttage, Krippenspiele und Kinderwochenenden, von denen Kinderchor- und Gemeindekinder jetzt eines im Odenwald erlebt haben. Zum Thema „Freundschaft“ nahmen sie inhaltliche und kreative Angebote wahr und gestalteten freie Zeit. Etwa die Hälfte der Kinder war aus der Gemeinde, dazu kamen Kinder von außerhalb der Gemeinde.

 
 

Internationale Jugend-Begegnung in Bleckmar

Die Lutherische Kirchenmission (LKM) der SELKMissionshaus-Eingang veranstaltet am 7./8. Juli eine Internationale Jugend-Begegnung in ihrem Zentrum in Bergen-Bleckmar. Aus der Missionsleitung sind Missionsdirektor Markus Nietzke und Pastor Martin Benhöfer dabei, außerdem Studenten aus Südafrika, den USA und Deutschland. Es gibt Bibelarbeiten, Berichte, einen Workshop zum „Erlernen von Medienkompetenz“, Spiele, südafrikanisches Grillen, Andachten und die Teilnahme am Jahresfest der LKM am 8. Juli.

 
 

SELK-KonfirmandenunterrichtsmaterialKKU3

„Der christliche Glaube“
Als weitere Teillieferung für das von der Kommission für Kirchliche Unterweisung der SELK herausgegebene Konfirmandenunterrichtswerk „Leben mit Christus“ ist jetzt die Vorbereitungshilfe „Der christliche Glaube“ erschienen. Die Hilfe umfasst 192 Seiten und wurde von dem kürzlich emeritierten Pfarrer und hauptamtlichen Katecheten Hans Peter Mahlke (Hermannsburg) in Zusammenarbeit mit der Kommission für Kirchliche Unterweisung erarbeitet (Verlag der Lutherischen Buchhandlung Heinrich Harms, ISBN 978-3-86147-299-5).

 
 

„Harmonic Brass“ zu Gast im Naëmi-Wilke-Stift

Im Rahmen des 129. Jahresfestes im Naëmi-Wilke-Stift Guben, der größten diakonischen EinrichtungHarmonicBrass07 im Bereich der SELK, gastiert am 7. Juli das Weltklasse-Ensemble „Harmonic Brass“ in den Räumen des Stiftes. Seit sechzehn Jahren setzen die fünf Musiker aus München mit jährlich 150 Konzerten in der ganzen Welt Maßstäbe in der Blechblas-Kammermusik. Für ihre 17. Konzertsaison hat sich das Ensemble etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Eine musikalische Hommage an Italien. Karten: 10 (ermäßigt: 7) Euro. Konzertbeginn: 20 Uhr.

 
 

Pilgerpfad führt über SELK-GästehausHomberg

Vom 1. bis zum 2. Juli wird eine Pilgergruppe von insgesamt 42 Personen, die auf den „Spuren der Heiligen Elisabeth“ auf dem ökumenischen Pilgerweg von Eisenach nach Marburg unterwegs ist, Station im Lutherischen Jugendgästehaus der SELK in Homberg/Efze machen. Mit einer Abendandacht am 1. Juli in der Petrus-Kirche der SELK beginnt der Aufenthalt. Nach dem Morgengebet am 2. Juli in der Stadtkirche begibt sich die Pilgergruppe wieder auf den Elisabeth-Pfad (über Frielendorf, Treysa, Amäneburg nach Marburg).

 
 

Neues Bibelleseheft der Lutherischen Laien-LigaBibelleseheft-Galater

Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann, der frühere Direktor der im Bereich der SELK beheimateten Medienmission „Lutherische Stunde“ und derzeitige Vorsitzende der Lutherischen Laien-Liga (LLL) hat ein weiteres Heft in der Reihe „Die Bibel für Heute Erklärt“ veröffentlicht. Es behandelt den Galaterbrief und eignet sich für die eigene Bibellese ebenso wie für die gemeinsamen Bibelarbeit in Hauskreisen und Gemeindegruppen. Das Heft kann auf Spendenbasis bei der LLL (Postfach 11 62, 27363 Sottrum, Fax 0 42 64 / 24 37) bezogen werden.

 
 

Hochschule Oberursel: Behrens_Achim
Antrittsvorlesung Professor Dr. Behrens


Im Rahmen des Hochschulfestes der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel findet am 1. Juli (14.30 Uhr) die öffentliche Antrittsvorlesung des neuen Dozenten für Altes Testament, Professor Dr. Achim Behrens, statt. Behrens spricht über „Exegese des Alten Testaments als theologische Disziplin“. Während der Veranstaltung wird eine Kinderbetreuung angeboten. Gegen 15.30 Uhr klingt das am Vortag eröffnete Hochschulfest bei Kaffee und Kuchen aus.

 

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)