Aktuell 2007-03

 

SELK-Synode Lausitz tagte in Weigersdorf

In Weigersdorf tagVoigt-Michaelte am 30./31. März die Synode des Kirchenbezirks Lausitz der SELK. Sie befasste sich mit der inhaltlichen Vorbereitung der im Juni in Radevormwald stattfindenden 11. Kirchensynode der SELK. Superintendent Michael Voigt (Weigersdorf | Foto) thematisierte in seinem Bericht die Abwanderung junger Gemeindeglieder. Vielfach seien Arbeits- und Lebensmöglichkeiten in der Lausitz noch nicht so ausgebildet, dass sich junge Gemeindeglieder eine eigene Existenz in ihrer angestammten Heimat aufbauen könnten.

 
 

SELK: Synode Niedersachsen-West tagteBehrens_Achim

„Konfusion und Konfession – was heißt ‚lutherisch’ heute?“ – Mit diesem Thema befasste sich die am 30./31. März in Hermannsburg tagende Synode des Kirchenbezirks Niedersachsen-West der SELK. Dazu referierte Professor Dr. Achim Behrens (Foto) von der Lutherischen Theologischen Hochschule in Oberursel. Für die auf der 11. Kirchensynode anstehenden Kirchenratswahlen wurde Harald Kaminski (Verden) nominiert. Superintendent Volker Fuhrmann (Oldenburg) wurde als leitender Geistlicher des Bezirkes wiedergewählt.

 
 
 

Ökumenische Kreuzwegandacht bei SELK in Erfurt

Wie bereits in den vergangenen Jahren fand am 30. März in Erfurt eine ökumenische KreuzwegandachtErfurt_2007 zum Abschluss der diesjährigen ökumenischen Bibelwoche statt. Unter dem Motto „Über den Horizont hinaus“ hatten sich die römisch-katholische St. Martini-Gemeinde, die Christus-Kirchengemeinde der SELK und die Predigergemeinde der evangelischen Landeskirche, die in der Stadtökumene besonderes miteinander verbunden sind, zuvor eine Woche lang mit Texten aus der Apostelgeschichte beschäftigt.

 
 
 

Konfirmandenunterrichtswerk weiter vervollständigtKKU-2007

Mit dem zweiten Teilband „Jesus Christus“ hat jetzt die Kommission für Kirchliche Unterweisung (KKU) der SELK das Konfirmandenunterrichtswerk „Leben mit Christus“ weiter vervollständigt. Der Band umfasst 150 Seiten und enthält Unterrichtseinheiten zu Passion, Auferstehung und Himmelfahrt Jesu sowie Erläuterungen zu Luthers Erklärung zum zweiten Artikel des Apostolischen Glaubensbekenntnisses. Im Anhang wird ein Modell zur fortlaufenden Lektüre der Passionsgeschichte vorgestellt. Verlagsinfo: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
 
 

„Ostinato“ gastiert in Frankfurt am Main

Der Jugendchor „Ostinato“ aus dem Sprengel Ost Ostinato-Chorder SELK gibt am Samstag, 31. März, in der Trinitatiskirche der SELK in Frankfurt am Main ein geistliches Konzert mit Werken von Gregorianik bis Moderne. Der Chor singt unter der Leitung von Benjamin Rehle aus Leipzig. Rehle hat die Leitung des 1996 gegründeten Chores 1997 von Martin Schubach (Berlin) übernommen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten. Das Konzert beginnt um 20 Uhr.

 
 
 

Schnupperwochenende Theologie

Die Lutherische Theologische Hochschule der SELK in Oberursel (bei Frankfurt/Main) bietetLThH1 auch in diesem Jahr wieder ein „Schnupperwochenende Theologie“ an. Vom 29. Juni bis zum 2. Juli gibt es ein buntes Programm mit theologischen Einblicken in den Unterricht der alten Sprachen und in den theologischen Lehrbetrieb sowie mit Kennenlernen des Lebens auf dem Hochschulcampus, einem Ausflug nach Frankfurt/Main und der Teilnahme am Sommerfest der Hochschule. Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
 
 

Benefizkonzert in Dresdner SELK-Kirche

Am 24. März fand in der St.-Petri-Kirche der SELK in Dresden ein Konzert des Dresdner Jugendsinfonieorchesters am JugendsinfonieorchesterHeinrich-Schütz-Konservatorium statt. Anlass des Konzerts war der Beginn einer Reihe von Benefizkonzerten in der akustisch sehr eindrucksvollen St. Petri Kirche zur Generalüberholung der 1958 gebauten Jehmlich-Orgel. Das Konzert stand unter der Leitung des Dresdner Dirigenten Milko Kersten, der nach den Begrüßungsworten durch Gemeindepfarrer Andreas Rehr durch das Programm führte.

 
 
 

SELK-Synode Sachsen-Thüringen in Erfurt

In den Räumen der Erfurter Christus-Kirchengemeinde tagte am 23./24. März die Synode des Kirchenbezirks Sachsen-ThüringenSynode_Erfurt-2007 der SELK. Zu den Themen zählten die Vorbereitung der 11. Kirchensynode sowie der Vortrag „Deutsches Luthertum - Quo vadis?“ von Propst Gert Kelter (Görlitz). Superintendent Thomas Junker (Weißenfels) führte Elisabeth Hoffmann (Erfurt) als stellvertretende Jugendvertreterin, Magdalene Staege (Erfurt) als Kindergottesdienstbeauftragte und Alexander Bartmuß (Leipzig) als Missionsbeauftragten gottesdienstlich ein.

 
 
 

Jörg Ackermann neuer BezirksjugendpfarrerAckermann_Joerg

Pfarrer Jörg Ackermann wird neuer Jugendpfarrer im Kirchenbezirk Niedersachsen-Ost der SELK. Die Synode des Kirchenbezirks, die am 23. uns 24. März in Clenze-Gistenbeck (Kreis Lüchow-Dannenberg) tagte, wählte den 43-jährigen Theologen zum Nachfolger von Pfarrer Martin Rothfuchs (Hohenwestedt), der nach Tarmstedt wechselt und damit den Kirchenbezirk verlässt. Ackermann ist seit 2005 Gemeindepfarrer im Pfarrbezirk Scharnebeck/Lüneburg und war in den 90iger Jahren bereits einmal Bezirksjugendpfarrer, damals in Hessen-Nord.

 
 
 

Altbischof Schöne als Referent in LettlandSchoene

Am 28. und 29. März wird Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne (Berlin) in Riga vor der Liturgischen Kommission der Lettischen Lutherischen Kirche und vor der Pfarrerschaft über „Die Beichte nach lutherischer Lehre und Praxis“ sprechen. Die Lettische Kirche, mit der die SELK in partnerschaftlichen Beziehungen steht, will die Beichte und Beichtgottesdienste neu agendarisch ordnen und sich an Vorbildern orientieren, wie sie etwa in den Ordnungen der SELK zu finden sind. Der 75-jährige Schöne war von 1985 bis 1996 Bischof der SELK.

 
 
 

SELK in Hannover: Andacht in ökumenischem ProjektVoigt_4

In der Reihe „Wir zeigen die Schätze unseres Glaubens“ haben die beiden Gemeinden der SELK in Hannover am 21. März in der Bethlehemskirche der SELK eine Passionsandacht gestaltet. In der von der örtlichen Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Zusammenarbeit mit der Stadtakademie seit Oktober 2006 durchgeführten Reihe laden reihum Gemeinden verschiedener Kirchen ein, um sich anderen Christinnen und Christen und weiteren Interessierten ihrer Stadt vorzustellen. Die Predigt hielt Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover).

 
 
 

5. Lutherischer Kongress für JugendarbeitBurg-Ludwigstein

„Seelsorge in der Jugendarbeit“ lautete das Thema des 5. Lutherischen Kongresses für Jugendarbeit, den das SELK-Jugendwerk vom 16. bis zum 18. März auf der Burg Ludwigstein (Hessen) durchgeführt hat. Zum Programm der rund 70 Teilnehmenden gehörten neben einem Vortrag von Professor Dr. Achim Behrens (Oberursel) über das biblische Menschenbild unter anderen Arbeitsgruppen zu: „Sucht und Abhängigkeit“, „Freundschaft und Partnerschaft“, „Suizidgedanken“, „Wendepunkte“, „Leid und Trauer“ und „Sexueller Missbrauch“.

 
 
 

Pfarrer Hinrich Brandt in Greifswald eingeführtBrandt-Hinrich

Pfarrer Hinrich Brandt (Foto) wurde am 18. März in Greifswald in das Pfarramt des Pfarrbezirks Greifswald der SELK eingeführt. Die Einführung nahm Superintendent Roger Zieger (Berlin) vor. Ihm assistierten Brandts Vorgänger, der jetzige SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover), sowie Missionsdirektor Markus Nietzke (Bergen-Bleckmar) und Pfarrer Gerhard Heidenreich (Angermünde). Der 43-jährige neue Greifswalder Seelsorger war zuvor 14 Jahre lang als in Tarmstedt (bei Bremen) tätig. Brandt ist verheiratet, das Ehepaar hat zwei Kinder.

 
 
 

Passionsmusik mit neu intonierter Lötzerich-OrgelAltenstaedt

Eine geistliche Passionsmusik wurde am 18. März in der Kirche der Gemeinde Altenstädt im Pfarrbezirk Balhorn-Altenstädt der SELK geboten. Im Vorjahr war die Orgel des Orgelbaumeisters Karl Lötzerich (Ippinghausen) von Orgelbaumeister Amadeus Junker (Meinersen) mit einem weiteren Register versehen und überholt worden. In dem gut besuchten Konzert musizierten Tanja Constien und Klaus Degenhardt an der Orgel, Eva Maria Mütze und Melanie Raabe waren mit Flötenmusik zu hören. Auch der Kirchenchor wirkte mit.

 
 
 

Kirchenleitung und Kollegium der Superintendenten

Der Fortgang des Beratungsprozesses zum Thema „Ordination von Frauen“, die Verabschiedung eines KL+KollSup-2007überarbeiteten Statuts für die Lutherische Theologische Hochschule in Oberursel und die Behandlung eines Ordnungsentwurfs für die „Ordination zum Ehrenamt“: Diese und andere Themen standen auf dem Programm der Tagung von Kirchenleitung und Kollegium der Superintendenten der SELK, die vom 15. bis zum 17. März in Bergen-Bleckmar stattfand. Auch die Vorbereitung der 11. SELK-Kirchensynode stand auf der Tagesordnung.

 
 
 

PTS-Leiter Manfred Holst eingeführtHolst-Einfuehrung

Im Rahmen eines Abendmahlsgottesdienstes auf der Tagung von Kirchenleitung und Kollegium der Superintendenten der SELK in Bergen-Bleckmar wurde am 16. März Pfarrer Manfred Holst (Bad Emstal-Sand) als Leiter des Praktisch-Theologischen Seminars (PTS) eingeführt. Die Einführung nahm Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) vor, der bisher die Leitung des PTS innehatte und nun seinen Nachfolger gottesdienstlich für den Dienst in der nebenamtlichen Leitung der Ausbildung der künftigen Pfarrer und Pastoralreferentinnen segnete.

 
 
 

„Geförderte Teilpfarrstellen“Thomas-Bleckmar

In Zeiten von Rückgang und Abbau einen Gegenimpuls zu setzen, darum ging es Holger Thomas (Cottbus-Döbbrick) als Referent vor der Kirchenleitung und dem Kollegium der Superintendenten der SELK am 15. März. Der Missionar der Lutherischen Kirchenmission stellte in Bergen-Bleckmar das Modell „Geförderte Teilzeitpfarrstellen“ vor, das im Kern darauf zielt, einerseits Pfarrern eine Zweitausbildung zu ermöglichen, mit der sie andererseits als Pfarrer im Teildienst zu Sicherung und Ausbau eines kirchlichen Standorts beitragen können.

 
 
 

Fülle von Themen und Einführungsgottesdienst

Eine Fülle theologischer und rechtlicher Themen und kirchlicher Berichte steht auf dem Programm Missionshaus-Eingangder Frühjahrstagung von Kirchenleitung und Kollegium der Superintendenten der SELK, die vom 15. bis zum 17. März im Missionshaus der Lutherischen Kirchenmission in Bergen-Bleckmar stattfindet. Im Rahmen der Tagung wird Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) in einem Abendmahlsgottesdienst am 16. März Pfarrer Manfred Holst (Bad Emstal-Balhorn) als neuen Leiter des Praktisch-Theologischen Seminars der SELK einführen.

 
 
 

Johannes-Passion von Bach als CDJohannesPassion

Das Collegium vocale im Sprengel West der SELK hat im März 2006 unter der Leitung von Hans-Hermann Buyken (Kamp-Lintfort) die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach in zwei beeindruckenden Konzerten in Radevormwald und in Sonsbeck (Niederrhein) aufgeführt Jetzt liegt der Konzertmitschnitt als professionell erstellte Doppel-CD zum Preis von 15 Euro vor. Der CD beigegeben ist ein sehr informatives 20-seitiges Textheft mit vielen Erläuterungen zum Werk und zur Aufführung. Bestellungen an Imke Grünhagen-Voß (cvoss.du@gmx).

 
 
 

Jugendchor Tarmstedt: Neues Programm in PlanungJC-Tarmstedt-2006

Der im Bereich der SELK beheimatete Jugendchor Tarmstedt hat kürzlich sein neues Motto für das Programm 2007/08 festgelegt. Es soll „Spurensuche“ heißen. Mit diesem Programm ist vom 20. bis 28. Oktober 2007 auch eine Tournee mit etwa sieben Konzerten vorgesehen. Die einzelnen Stationen stehen noch nicht fest. Das Tour-Team steckt aber bereits mitten in den Planungen. Alle Termine werden auf der Website des Jugendchors veröffentlicht.

 
 
 

Jugendfestival zum Paul-Gerhardt-Jahr in Korbach

„Glaube voller Kunst und Kultur“ steht im Mittelpunkt des diesjährigen Jugendfestivals der SELK. Schule-KorbachUnter dem Thema „... erweckt mir alle Sinnen!“ werden vom 18. bis 21. Oktober rund 350 Jugendliche aus ganz Deutschland erwartet. Das Festival findet erstmals im hessischen Korbach statt – mit der Louis-Peter-Schule als zentralem Veranstaltungsort. Neben Themenangeboten, Konzerten, Andachten sowie Spiel und Sport wird während des Jugendfestivals auch die Einführung des neuen SELK-Hauptjugendpfarrers Henning Scharff stattfinden.

 
 
 

SELK-Konvent der Diakoninnen und Diakone tagteRoth_Diethardt

In Heldrungen tagte kürzlich der Konvent der Diakoninnen und Diakone der SELK. Neun Mitglieder setzten sich mit dem Thema „Einsegnung in das Amt der Diakonin/des Diakons“ auseinander. Dazu war SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth (Melsungen) als Referent angereist. Roth betonte, dass eine Einsegnung das Handeln des dreieinigen Gottes sei, das einmalig geschehe und die Diakonin/den Diakon in eine neue Wirklichkeit setze. Ein weiterer Schwerpunkt des Konventstreffens war die Begegnung mit der Heldrunger SELK-Gemeinde.

 
 
 

Superintendent Jürgen Schmidt eingeführtSuperintendent-Schmidt-2007

Am 11. März 2007 wurde Pfarrer Jürgen Schmidt (52) als neuer Superintendent des Kirchenbezirks Hessen-Nord der SELK eingeführt. In einem festlichen Gottesdienst in der St.-Michaelis-Kirche in Kassel, an der der neue Superintendent als Gemeindepfarrer tätig ist, assistierten dem einführenden Propst Klaus-Peter Czwikla (Spiesen-Elversberg) der bisherige Superintendent Manfred Holst (Bad Emstal-Balhorn) und Pfarrer Uwe Fischer (Melsungen).

 
 
 

SELK: Gedenkgottesdienst am Paul-Gerhardt-GeburtstagLogo_PaulGerhardt

In der Kirche der Gemeinde Berlin-Mitte der SELK in der Annenstraße findet am Montag, 12. März, ein zentraler Gedenkgottesdienst aus Anlass des 400. Geburtstages des großen lutherischen Liederdichters Paul Gerhardt (* 12.3.1607 in Gräfenhainichen, + 27.5.1676 in Lübben) statt. Die Predigt wird SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) halten. Der Gedenkgottesdienst wird ausgestaltet von Bläser- und Sängerchören der Berliner lutherischen Gemeinden. Beginn: 19 Uhr.

 
 
 

SELK: „Bethlehem Voices“ begeistern in Hannover

Das war eine gute Idee: sechs Gospelmessen in einer! Hervorragend umgesetzt wurde sie – zusammen mit BV_Konzert_2007weiteren verkündigenden Stücken unter der Gesamtüberschrift „I believe“ („Ich glaube“) – von den „Bethlehem Voices“, dem Gospelchor der Bethlehemsgemeinde Hannover in der SELK. Am 10. März gaben die „Bethlehem Voices“ in der heimischen Bethlehemskirche zusammen mit dem Posaunenchor der Gemeinde und ergänzt um Solomusizierende ein überzeugendes Konzert. Die sechsteilige Messe stand dabei im Mittelpunkt.

 
 
 

SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt in ACK-Vorstand gewähltVoigt_3

Die Mitgliederversammlung am 7./.8. März 2007 in Berlin wählte Bischof Dr. Friedrich Weber (Evangelische Kirche in Deutschland) zum neuen Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Deutschland. Neben Weber gehören dem neuen Vorstand an: Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller (Römisch-katholische Kirche), Generalsekretärin Regina Claas (Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden), Erzpriester Constantin Miron (Kommission der Orthodoxen Kirchen in Deutschland) und Bischof Hans-Jörg Voigt (SELK|Foto).

 
 
 

Göttingen: „Lebensbuch Bibel“ präsentiert von SELK-GemeindeLebensbuch-Bibel

Vom 6. bis zum 19. März ist im Karstadt-Restaurant in Göttingen die Ausstellung „Lebensbuch Bibel“ zu sehen. Die im Auftrag der Deutschen Bibelgesellschaft entwickelte Ausstellung wird von der örtlichen Martin-Luther-Gemeinde der SELK präsentiert. „Lebensbuch Bibel“ hat die großen Gefühle Hass, Liebe, Sehnsucht, Angst und Freude zum Inhalt – und wie diese Gefühle in der Bibel vorkommen. In der Göttinger SELK-Gemeinde gibt es begleitende Gottesdienste zu den fünf Themen.

 
 
 

SELK: Kinderfreizeit am Mosenberg

Der Mosenberg ist ein kleiner Höhenzug in der Nähe von Homberg/Efze. Im dortigen FreizeithausKinderfreizeit findet seit vielen Jahren, veranstaltet vom Pfarrbezirk Berge-Unshausen der SELK, jährlich in den Osterferien eine fünftägige Kinderfreizeit statt. Die diesjährige Kinderfreizeit für Kinder im Alten von 6 bis 12 Jahren beginnt am 11. April und endet am 15. April mit einem Familengottesdienst in Berge. Die Freizeit steht unter dem Thema „Petrus – Große Klappe, und was noch?“ – Info: www.kinderfreizeit-selk.de.

 
 
 

Johannes Heichler zu Gast bei SELK in München

Dipl.-Ing. Johannes Heichler von der Fachhochschule Salzburg ist am 9. März zu Gast in der MuenchenTrinitatisgemeinde der SELK in München. In einem um 19.30 Uhr beginnenden öffentlichen Vortrag referiert der Hochschuldozent zum Thema „Die Materieschranke – Religion, ein Widerspruch zur Naturwissenschaft?“. Heichler meint: „Wenn man nur ein Denkmodell aufstellen kann, das die Widersprüche zwischen Religion und Wissenschaft aufzuheben in der Lage ist, dann gibt es auch keine!“ Ein solches Denkmodell will der Referent vorstellen.

 
 
 

Bethlehem Voices: Konzerte in Hannover und Arpke

Die in der Bethlehemsgemeinde Hannover der SELK beheimateten "Bethlehem Voices" laden ein zu Bethlehem-Voices-2007Konzerten am 10. März um 20 Uhr in der Bethlehemskirche in Hannover (Südstadt) und am 11. März um 18 Uhr in der Arkadia in Lehrte-Arpke. Im Mittelpunkt der Konzerte mit dem Titel „I believe. Spirituals und Gospels“ steht eine Messe, wobei jeder Mess-Teil einer anderen Gospel-/Jazz-Messe entnommen ist. Mit dabei ist der Posaunenchor der Bethlehemsgemeinde (Leitung:Wolfgang Fleischer). Die Gesamtleitung hat Susanne Gieger.

 
 
 

ACKN-Delegiertenkonferenz wählt neuen VorstandFoerster_Stefan

Auf der Delegiertenkonferenz der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Niedersachsen (ACKN) am 3. März in Hannover wurde der Vorstand neu gewählt. Die bisherige Vorsitzende, Pfarrerin Christine Kimmich von der Evangelisch-reformierten Kirchen in Bayern und Nordwestdeutschland, wurde einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Zu den kooptierten Mitgliedern des erweiterten ACKN-Vorstandes, dem insgesamt sechs Personen angehören, zählt Pfarrer Stefan Förster (Göttingen), der in der ACKN die SELK vertritt.

 
 
 

18. Diakonierats-Vollversammlung der SELKHauschild_Barbara_2

Auf der 18. Vollversammlung des Diakonierates der SELK, die vom 1. bis zum 3. März in Baunatal stattfand, hielt Diakoniedirektorin Barbara Hauschild (Dortmund) ihren ersten Jahresbericht. „Diakonie ist gefragt und gewollt in unserer Kirche – und gelingt in verschiedensten Feldern“, so ihr Fazit nach zahlreichen Begegnungen mit Gemeinden und Gruppen in der SELK in ihrem ersten Dienstjahr. In die Mitarbeit der SELK im Evangelischen Entwicklungsdienst (EED) führte Altbischof Dr. Diethardt Roth (Melsungen) ein.

 
 
 

„Aktionstag Diakonie“ auch in den kommenden JahrenKurz_Burkhard

Vom 1. bis zum 3. März fand im Gertrudenstift in Baunatal die 18. Vollversammlung des Diakonierates der SELK statt. Das Gremium unter dem Vorsitz von Burkhard Kurz (Neu Garge), das sich aus Vertretern diakonischer Einrichtungen, den Diakonie-Beauftragten der Kirchenbezirke, einem Vertreter der Kirchenleitung sowie der Diakoniedirektorin zusammensetzt, hielt unter anderem einen positiven Rückblick auf den ersten SELK-weiten „Aktionstag Diakonie“. Der Aktionstag soll auch in den nächsten Jahren durchgeführt werden.

 
 
 

Vollversammlung des Diakonierates reflektiert eigene ArbeitDiakonie-Logo

Lebhaft und kontrovers bearbeiteten die 28 Teilnehmenden der 18. Vollversammlung des Diakonierates der SELK, die vom 1. bis zum 3. März in Baunatal stattfand, das Hauptthema „Aufgaben und Möglichkeiten der Vollversammlung des Diakonierates“. Man verständigte sich auf den Dreischritt „Input“ - ein Thema zur eigenen Fortbildung und Auferbauung; „Output“ - Gestaltung von inhaltlich-thematischen Impulsen für die diakonische Basisarbeit in der Kirche; „Optimierung“ der Strukturen und Ordnungen für die diakonische Arbeit.

 
 
 

Personalwechsel im SELK-JugendwerkScharff

Auf der Tagung der Jugendkammer der SELK vom 1. bis zum 3. März in Homberg/Efze wurde Pfarrer Peter Rehr (Nürnberg) zum neuen Vorsitzenden der Jugendkammer gewählt. Er tritt die Nachfolge von Pfarrer Martin Rothfuchs (Hohenwestedt) an. Pfarrer Henning Scharff (Hesel) ist von der Kirchenleitung zum neuen Hauptjugendpfarrer berufen worden. Scharff (Foto) tritt die Nachfolge von Hauptjugendpfarrer Christian Utpatel (Homberg/Efze) an und soll während des diesjährigen SELK-Jugendfestivals (18. bis 21. Oktober) eingeführt werden.

 
 
 

Rechtskommission tagte

Ein volles Programm hatte die Synodalkommission für Rechts- und Verfassungsfragen derRechtskommission_2007 SELK auf ihrer Sitzung am 3. März im Kirchenbüro der SELK in Hannover abzuarbeiten. Dabei ging es neben der Arbeit an Loyalitäts-Grundsätzen für kirchliche Mitarbeiter im Angestelltenverhältnis und Überlegungen zum Mitarbeitervertretungsgesetz im Bereich der Diakonie und anderen Ordnungen schwerpunktmäßig um die formale Prüfung von Anträgen an die 11. Kirchensynode der SELK, die im Juni 2007 in Radevormwald stattfinden soll.

 
 
 

Rundunkgottesdienst aus Hamburger SELK-KircheEisel_Frank-2

„Warum lässt Gott nicht locker, warum lässt er mich nicht in Ruhe?“ – Unter dieser Frage steht der Rundfunkgottesdienst, der am 4. März aus der Zionskirche der SELK in Hamburg übertragen wird. Ab 10.05 Uhr kann der Gottesdienst auf Deutschlandfunk und Deutscher Welle gehört werden. Die Predigt hält Gemeindepfarrer Frank Eisel (Foto). Musikalisch wirken mit: der Posaunenchor unter der Leitung von Hans-Günther Heicke, der Singchor, den Ulrike Hauschild dirigiert, und der von Rainer Hostombe geleitete Instrumentalkreis.

 
 
 

Ulrike Pietrusky zur Diakonin eingesegnetPietrusky_Ulrike

In einem Gottesdienst in der Kapelle des im Bereich der SELK beheimateten Altenpflegeheimes Gertrudenstift in Baunatal-Großenritte (bei Kassel), der am 1. März im Rahmen der Vollversammlung des Diakonierates der SELK stattfand, wurde Ulrike Pietrusky zur Diakonin eingesegnet. Die Einsegnung nahm SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) vor. Die 27-jährige Diakonin gehört der Christusgemeinde der SELK in Potsdam an.

 

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)