Aktuell 2007-02

 
Neu: Auslegung des Römerbriefes, Teil IIRoemerbrief-Teil2

In der Reihe „Die Bibel für heute erklärt“, die Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann (Bad Malente), der frühere Direktor der im Bereich der SELK beheimateten Medienmission „Lutherische Stunde“, verfasst und die von der Lutherischen Laien-Liga in Zusammenarbeit mit der Lutherischen Stunde herausgegeben wird, ist jetzt der zweite Teil der Auslegung des Römerbriefs erschienen. Das Heft umfasst 60 Seiten im DIN-A-5-Format. Die Hefte werden auf Spendenbasis abgegeben. Bestellungen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Pfarrwitwe Christa Schröter verstorben

Im Alter von 81 Jahren starb am 26. Februar Christa Schröter. Sie war die zweite Ehefrau des 1974 Schroeter-Langerverstorbenen Kirchenrates Heinrich Schröter, der von 1935 bis 1974 Pfarrer der damals zur Evangelisch-lutherischen (altlutherischen) Kirche, heute zur SELK gehörenden Gemeinde Berlin-Mitte war. Christa Schröter war eine „tragende Säule“ der altlutherischen Kirche und vielfältig engagiert, unter anderem als Rendantin der Gemeinde Berlin-Mitte und der Gesamtkirche. Das Foto zeigt sie mit dem heutigen Rendanten der Gemeinde, Franz Langer.

 
 

Sonderdruck: Briefe aus New YorkLuKi-Extra

1991 veröffentlichte Propst i.R. Horst Krüger in „Lutherische Kirche“, dem Kirchenblatt der SELK, „Briefe aus New York“. Oft hat der heute in Hachenburg lebende Theologe New York besucht – und das mit besonderem Interesse an den Menschen. In der Bronx unterstützte er mit Spenden aus Deutschland eine lutherische Gemeinde. Von seinen Erlebnissen berichtete Krüger in den zwölf Briefen, die jetzt – noch im Zusammenhang seines letztjährigen 75. Geburtstags – als Sonderdruck vorliegen. Bestellungen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Heftpreis: 1,50 Euro.

 
 

Pfarrer Markus Fischer wechselt nach LeipzigFischer_Markus

Pfarrer Markus Fischer hat eine Berufung der St. Trinitatisgemeinde der SELK in Leipzig angenommen und wird innerhalb der nächsten Monate nach dort wechseln. Zurzeit ist der 45-jährige Theologe, der in Hannover aufgewachsen ist, an der Gemeinde „Zum Heiligen Kreuz“ Berlin-Wilmersdorf tätig, nachdem er zuvor die Pfarrämter in den Pfarrbezirken Stade-Sittensen und Weißenfels der SELK innehatte.

 
 

Pfarrer Norbert Rudzinski wechselt nach Allendorf/LumdaRudzinski_Norbert

Eine Berufung der Gemeinden im Pfarrbezirk Allendorf/Lumda der SELK hat Pfarrer Norbert Rudzinski angenommen. Der 52-jährige gebürtige Niedersachse wird in der zweiten Jahreshälfte nach Hessen wechseln. Zurzeit ist Rudzinski in der Augustana-Gemeinde in Berlin-Wedding tätig, nachdem er zuvor schon Pfarrer der Gemeinden Kassel und Erfurt der SELK gewesen war.

 
 

Vorbereitungsgruppe zur 11. Kirchensynode

In Witten traf sich am 27. Februar die Arbeitsgruppe zur Vorbereitung der 11. Kirchensynode der SELK, dieSynodalvorbereitung-2007 im Juni in Radevormwald stattfinden soll. Die Gruppe um SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) beschäftigte sich schwerpunktmäßig mit der konzeptionellen Gestaltung der Synodalthemas, das missionarischen und diakonischen Impulsen für die Gemeindearbeit gewidmet sein wird. Auch Überlegungen zum Präsidium, zu offiziellen Gästen, zur zeitlichen Planung und zu den Gottesdiensten standen auf dem Programm.

 
 

Tilman Stief wird Jugendpfarrer in Hessen-NordStief_Tillmann

Pfarrer Tilman Stief (Homberg/Efze) wurde auf der Synode des Kirchenbezirks Hessen-Nord der SELK am 23./24. Februar in Dreihausen zum neuen Bezirksjugendpfarrer gewählt. Der 33-jährige Gemeindepfarrer war im Einvernehmen mit dem Jugendmitarbeitergremium des Bezirks im Februar 2007 vom Bezirkspfarrkonvent nominiert worden. Die Synode bestätigte mit ihrer Wahl diese Nominierung. Stief wird ab November 2007 nebenamtlich das Bezirksjugendpfarramt übernehmen.

 
 

Jürgen Schmidt neuer Superintendent in Hessen-NordSchmidt-Juergen

Pfarrer Jürgen Schmidt (Kassel) wurde auf der Synode des Kirchenbezirks Hessen-Nord der SELK am 23./24. Februar in Dreihausen zum neuen Superintendenten gewählt. Der 52-jährige Gemeindepfarrer aus Kassel folgt in diesem Amt Pfarrer Manfred Holst (Bad Emstal-Balhorn) nach, der die Leitung des Praktisch-Theologischen Seminars der SELK übernommen hat. Die Einführung des neuen Superintendenten ist für den 11. März in Kassel geplant.

 
 

Pastoralkolleg zu Ehevorbereitung und -begleitung

„Prepare/Enrich (‚vorbereiten/bereichern’)“ war das Thema des diesjährigen Frühjahrskurses im Pastoralkolleg, Fortbildung-2007der zentralen Fortbildungsveranstaltung für Pfarrer in der SELK. Der Kurs fand vom 19. bis zum 21. Februar in Oberursel statt. Die 19 Absolventinnen und Absolventen des Pastoralkollegs – auch einige Ehefrauen von Pfarrern nahmen teil – haben mit dieser Fortbildung mit der Diplompsychologin und Ausbilderin Ulrike Herr (Reutlingen) die Qualifikation zur Prepare/Enrich-Beratung erlangt: www.selk.de/prepare.

 
 

SMS-Aktion von „Brot für die Welt“Logo_BfdW-2007

Die evangelische Spendenaktion „Brot für die Welt“, an der sich auch die SELK beteiligt, lädt im Rahmen ihrer Kampagne „Niemand isst für sich allein“ zu einer SMS-Aktion ein. Von Aschermittwoch bis Karfreitag erhalten die Teilnehmenden jeden Tag eine SMS mit Sprüchen, Fakten und Zitaten rund um das Thema Ernährung auf ihr Mobiltelefon. Damit will „Brot für die Welt“ den Blick auf die Ernährung und den Einkaufswagen schärfen. Weitere Infos gibt es hier.

 
 

TFS-Absolventen treffen sich zur Weiterbildung Kiehl_Peter

Arbeitseinheiten zu „Gottesdienst und Gemeindeaufbau“ mit Dozent Peter Matthias Kiehl von der Lutherischen Theologischen Hochschule in Oberursel stehen im Mittelpunkt des zweiten Weiterbildungswochenendes für Absolventinnen und Absolventen des Theologischen Fernkurses der SELK (TFS). Zu der Veranstaltung vom 23. bis 25. Februar 2007 in Bielefeld haben sich über 20 Teilnehmende des zweijährigen Grundkurses des Theologischen Fernkurses der SELK (TFS) beziehungsweise des einjährigen Aufbaukurses angemeldet.

 
 

Hans Apel wird 75 Jahre altApel_Hans

Der frühere Bundesminister der Finanzen (1974 bis 1978) und der Verteidigung (1978 bis 1982) Dr. Hans Apel wird am 25. Februar 75 Jahre alt. Nicht nur in der politischen, sondern auch in der kirchlichen Szene mischt sich der gebürtige Hamburger gerne mir kritischen Beiträgen ein – sowohl in der Nordelbischen Landeskirche, aus der er gemeinsam mit seiner Frau Ingrid 1999 austrat, als auch in der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), deren Zionsgemeinde in Hamburg das Ehepaar Apel heute angehört.

 
 

„Autofasten“ in Speyer eröffnet

In Speyer wurde am 21. Februar die ökumenische Aktion „Autofasten“ eröffnet. Die 10. Aktion Logo_Autofastendes von verschiedenen Kirchen in Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Luxemburg durchgeführten „Autofastens“ steht bis zum 1. April unter dem Motto „Heilsam in Bewegung kommen“. Pfarrer Scott Morrison (Kaiserslautern) war als Vertreter der SELK in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Region Südwest an der Eröffnungsveranstaltung beteiligt. In seinem Statement ermutigte Morrison zur Teilnahme am Autofasten.

 
 

Flötentag im SELK-Sprengel NordNey_Antje-2

Grundlagen der Verzierungstechnik und ungeahnte Klangerlebnisse bietet das Programm eines Flötentages im Sprengel Nord der SELK. Unter Leitung von Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide | Foto), Hanna Borchers (Farven), Hans Bove (Hamburg) und Pfarrer Helmut Neddens (Braunschweig) können am 10. März in Bergen-Bleckmar am Flötenspiel Interessierte in drei Kursen entweder (wieder) einsteigen oder sich fortbilden lassen. Beginn: 11 Uhr. Abschluss mit musikalischem Abendgottesdienst (17 Uhr). Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
 

LoGo-Team Hannover zu Gast in Schwerin

Am 17./18. Februar war LoGo_2007das „LobpreisGottesdienst“-Team („LoGo-Team“) der St. Petri-Gemeinde Hannover der SELK zu Gast in Schwerin, wo sich in der Martin-Luther-Gemeinde eine Gruppe gefunden hat, die auch lutherische LobpreisGottesdienste anbieten möchte. Am 18. Februar gestaltete das LoGo-Team aus Niedersachsen im Schweriner Kirch- und Gemeindehaus der SELK einen LoGo zum Thema „Du bist mein Schirm“ mit neuem Liedgut, szenischem Anspiel, Verkündigung und Einzelsegnung unter Handauflegung.

 
 

Händels „Messias“ im Sprengel Süd der SELK

Das Händel-Oratorium „Der Messias“ wird zurzeit im Bereich des Kirchenmusikalischen ArbeitskreisesMusiker_Sprengel-Sued im Sprengel Süd der SELK unter der Leitung von Kirchenmusikdirektorin Regina Fehling (Knüllwald-Rengshausen) einstudiert. Etwa 120 Sängerinnen und Sänger und 40 Instrumentalmusizierende werden das Werk am 28. April in Runkel-Dehrn und am 29. April in Homberg/Efze aufführen. Solopartien: Birgit Landvogt (Hannover), Sopran; Britta Schwarz (Dresden), Alt; Markus Brutscher (Neusäss), Tenor; Sebastian Bluth (Berlin), Bass.

 
 

Gruppen und Kreise in der GemeindeKirche_inform

Nach längerer Zeit gibt es einen neuen Band in der Reihe „Kirche inform“ der SELK: Gruppen und Kreise in der Gemeinde. Anregungen für ihre Leitung und Begleitung aus dem Theologischen Fernkurs der SELK (TFS). Das vom TFS-Herausgeberkreis veröffentlichte prall gefüllte Praxisheft, von dem den Pfarrämtern der SELK je ein Gratisexemplar zugegangen ist, kann zum Stückpreis von 4,50 Euro im Kirchenbüro der SELK ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bestellt werden.

 
 

Jährliche Ökumenetagung der SELK in KasselThoenissen

Zu ihrer jährlichen Tagung kamen am 13. Februar in Kassel die regionalen Ökumenevertreter der SELK sowie die Vertreter der SELK in verschiedenen ökumenischen Gremien auf Einladung von Bischof Hans-Jörg Voigt und des Ökumenereferenten der SELK, Propst Gert Kelter, zusammen. Professor Dr. Wolfgang Thönissen (Foto), der leitende Direktor der Johann-Adam-Möhler-Institutes Paderborn, referierte zum lutherisch/römisch-katholischen Dialog. Der Nachmittag war geprägt von Berichten sowie vom Erfahrungs- und Meinungsaustausch.

 
 

Mit Altbischof Dr. Roth nach VietnamVietnam1

Eine interessante Flug- und Busrundreise bietet die St. Michaelisgemeinde Kassel der SELK an: In der Zeit vom 9. bis zum 20. November geht es mit SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth (Melsungen) nach Vietnam. Ein reichhaltiges touristisches Programm, ergänzt um inhaltliche Angebote, erwartet die Reisenden. Zu weiteren Informationen steht Werner Landau , Jugendheimstraße 9, 34132 Kassel, bereit, der auch gern die Reiseunterlagen zuschickt.

 
 

ELKiB: SELK-Bischof macht Antrittsbesuch

Zu einem Antrittsbesuch bei der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden war am 10. und 11. Februar der Bischof Schorling-Voigtder SELK, Hans-Jörg Voigt, mit seiner Ehefrau Christiane in Freiburg im Breisgau zu Gast. Dabei kam es zu Gesprächen mit dem leitenden Geistlichen der badischen Schwesterkirche der SELK, Superintendent Christof Schorling, und zur Mitwirkung des SELK-Bischofs im Sonntagsgottesdienst in der Freiburger Erlöserkirche, in dem Voigt die Predigt hielt.

Superintendent Schorling begrüßt Ehepaar Voigt (Archivfoto)

 
 

„Pro Teens“ - Jugendfortbildung im Sprengel WestSchorling-Hinrich

Wie kann ich im Jugendkreis eine Ansage so machen, dass mir alle zuhören? Wie wird ein neues Spiel am besten vorgestellt? Wie macht man eigentlich eine Andacht? – Solche und viele andere Fragen standen vom 9. bis zum 11. Februar in Köln im Mittelpunkt von „Pro Teens“, einer Jugendfortbildung im Sprengel West der SELK, veranstaltet von Jugendpfarrer Hinrich Schorling (Witten | Foto) und dem Jugendmitarbeitergremium (JuMiG). 19 Teens im Alter von 13 bis 16 Jahren waren der persönlichen Einladung des JuMiG gefolgt.

 
 

Duo Camillo in Arpkeduocamillo

Ein Konzert von „Duo Camillo“ kündigt die Apostelgemeinde der SELK in Lehrte-Arpke an. Am 15. September wird das aus Matthias Schultheiß (Frankfurt/Main) und Fabian Vogt (Niederhöchstadt) bestehende „christliche Musikkabarett“ mit seinem neuen Programm „Sie müssen dran glauben“ in der Arpker SELK-Kirche gastieren. Beginn: 20 Uhr. Infos unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
 

Jugendchor Nord gastierte in Verden

„Walking in the light – Leben im Licht Christi“: Unter diesem Motto stand das Konzert des Jugendchores im Sprengel Nord Jugendchorder SELK am 11. Februar in Verden. Die rund 50 Sängerinnen und Sänger sangen Werke aus verschiedenen Epochen, eine aus Jugendchormitgliedern zusammengesetzte Blechblasgruppe ergänzte das Programm der gelungenen Aufführung unter Leitung von Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide). Lesungen, Auslegung, Gebet und Segen hatte Vikar und Chorsänger Gottfried Heyn (Lachendorf) übernommen.

 
 

2.391,98 Euro für Kalanga-BibelübersetzungKalanga

Das Ergebnis der im Jahr 2006 innerhalb der SELK für das Kalanga-Bibelübersetzungsprojekt in Botswana gesammelten Spenden und Kollekten betrug 2.391,98 Euro. Die Kollekte für die Weltbibelhilfe gehört nicht zu den obligatorischen gesamtkirchlichen Kollekten, wird aber von der Kirchenleitung der SELK zur Unterstützung der weltweiten Bibelverbreitung empfohlen.
(Foto: Das Neue Testament in Kalanga)

 
 

Begegnungskonvent „Ordination von Frauen“

Der nächste Begegnungskonvent der Konventualen Begegnungskonventaus den Kirchenbezirken Niedersachsen-Süd und Westfalen der SELK im Zusammenhang mit der Bearbeitung des Themas „Ordination von Frauen“ findet am 20. Februar in Bielefeld statt. Im Rahmen des gesamtkirchlich strukturierten theologischen Beratungsprozesses stehen dann Fragen der Zuordnung von Mann und Frau im Alten und im Neuen Testament auf der Tagesordnung.
(Foto: Begegnungskonvent – Archivfoto)

 
 

Capella Nova in RabberCapella-Nova-2007

In der Dreieinigkeitskirche der SELK in Bad Essen-Rabber findet am 18. Februar ein Konzert von „Capella Nova“, dem Bezirkschor des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK, statt. Das Konzert des von Carsten Krüger (Hannover) geleiteten Chores beginnt um 17 Uhr. Die Thematik kreist um „Das Abendmahl“. Aufgeführt werden Werke aus unterschiedlichen Epochen. Der Eintritt ist frei. Eine Kollekte wird erbeten.

 
 

Kirchenvorsteher- und Rendantentag in Stellenfelde

Zum Bezirkstag für Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher und für Rendantinnen und Rendanten KV-Tag_Stellenfeldeim Kirchenbezirk Niedersachsen-West der SELK kamen am 10. Februar in Stellenfelde mehr als 60 Personen zusammen. Zum Thema „Das Amt des Kirchenvorstehers in heutiger Zeit“ referierte Kirchenrat Michael Schätzel (Hannover). Die Nachmittagseinheiten zu Fragen des Finanzsystems der SELK und des Kirchenbezirks leitete Hans-Joachim Bösch (Stade), Bezirks-Finanzbeirat und Mitglied der gesamtkirchlichen SELK-Finanzkommission.

 
 

Professor Dr. Salzmann HochschulrektorSalzmann_JC

Nach einer Meldung der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) der SELK vom 7. Februar ist Professor Dr. Jorg Christian Salzmann (Foto) neuer Rektor der in Oberursel/Taunus beheimateten Hochschule. Der Lehrstuhlinhaber für Altes Testament wurde mit einer Amtszeit bis zum 30. September 2008 in dieses Amt gewählt. Prorektor für diese Zeit ist Professor Dr. Werner Klän, Lehrstuhlinhaber für Systematische Theologie an der LThH.

 
 

Konvent der Kantorinnen und Kantoren

In Hannover kam jetzt der Kantorenkonvent der SELK zusammen. Regelmäßig treffen sich die Kantorenkonventhauptamtlichen Sprengelkantorinnen und -kantoren der SELK, um gesamtkirchliche kirchenmusikalische Veranstaltungen vorzubereiten. Der Schwerpunkt lag diesmal auf der Vorbereitung für den für März in Homberg/Efze geplanten „Konvent plus Gäste“, zu dem Studierende und Absolventinnen und Absolventen der Schulmusik- und Kirchenmusikstudiengänge sowie die auf Sprengelebene tätigen Nachwuchskräfte der SELK eingeladen wurden.

 
 

ACK Harz gegründet

Neu gegründet wurde jetzt die „Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Harz“ (ACK Harz). Ihr gehören an die Römisch-katholische Logo_OekumeneKirche (Dekanat Halberstadt), die Evangelische Landeskirche Anhalts (Kirchenkreis Ballenstedt), die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Braunschweigs (Propstei Bad-Harzburg), die Evangelisch Freikirchlichen Gemeinden (Baptisten) Halberstadt, Quedlinburg/Harzgerode und Wernigerode, die SELK (Pfarrbezirk Wernigerode-Halberstadt), der Evangelisch-Kirchliche Elbingeröder Gemeinschaftsverband e.V. und der Bund freikirchlicher Pfingstgemeinde (Pfingstgemeinde Halberstadt).

 
 

Katechet Mahlke und Kommissionsmitglieder verabschiedet

Mahlke_Co

Die scheidenden und die verbleibenden Mitglieder der Kommission.

In Herrmannsburg wurden am 6. Februar vier langjährige Mitglieder der Kommission für Kirchliche Unterweisung der SELK durch Bischof Hans-Jörg Voigt feierlich verabschiedet, darunter Pfarrer Hans Peter Mahlke (Hermannsburg), der seit 1999 als hauptamtlicher Katechet der SELK gewirkt hat und nun in den Ruhestand getreten ist. Mit ihm sind Gudrun Michler (Wildeshausen), Pfarrer und Studiendirektor i.R. Rüdiger Haertwig (Bergisch-Gladbach) und Professor em. Dr. Christian Salzmann (Osnabrück) aus dem Gremium ausgeschieden.
 
 

SELK-Sprengelpfarrkonvent in DortmundVoss_Portrait

Der Propst im Sprengel West der SELK, Pfarrer Carsten Voß (Duisburg), hat für den 6. Februar einen eintägigen Sprengelpfarrkonvent einberufen. Der Konvent in Dortmund dient der Beschäftigung mit dem Entwurf einer grundlegenden Überarbeitung der „Wegweisung für evangelisch-lutherische Christen“ der SELK, „Mit Christus leben“. Daneben bildet die Vorbereitung der 11. Kirchensynode der SELK einen Schwerpunkt der Tagung. Die Kirchensynode ist für die Zeit vom 12. bis zum 17. Juni in Radevormwald geplant.

 
 

Thema „Ordination von Frauen“: Arbeitsgruppe „Methodik“

Im SELK-Kirchenbüro in Hannover tagte am 5. Februar die Arbeitsgruppe, die mit der Methodik für die Methodik-AGtheologische Bearbeitung des Themas „Ordination von Frauen“ befasst ist. Die SELK befindet sich in einem strukturierten Beratungsprozess, der auf eine Beschlussfassung auf der Kirchensynode 2011 hin angelegt ist. An der Sitzung der von Kirchenrätin Christa Brammen (Ahrensburg) geleiteten Gruppe, zu der auch Professor Dr. Werner Klän (Oberursel) und Propst Gert Kelter (Görlitz) gehören, nahm auch SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt teil.

 
 

SELK-Synode: Dokumente online abrufbarSynode-2007-www

Erstmalig veröffentlicht die SELK Unterlagen für eine Kirchensynode im Internet. Auf der Seite www.selk.de wurde dafür eine Rubrik „Synode 2007“ eingerichtet, in der in loser Folge, je nach Eingang und Bearbeitung, Dokumente veröffentlicht werden. Erste Informationen, Berichte und Anträge konnten jetzt eingestellt werden. Die Synodalinnen und Synodalen der 11. Kirchensynode (12. bis 17. Juni in Radevormwald) erhalten die Unterlagen wie bisher in gedruckter Form. Allerdings stehen zurzeit noch nicht alle Delegierten fest.

 
 

Jugendfestival weiter vorbereitet

In Hannover traf sich am 3. FebruarJuFe2007_Leitung das Leitungsteam des Jugendfestivals 2007 der SELK. Die gesamtkirchliche Veranstaltung, zu der im Vorjahr rund 400 Jugendliche nach Hüllhorst (bei Bielefeld) gekommen waren, finden in diesem Jahr vom 18. bis zum 21. Oktober statt. Der Ort steht zurzeit noch nicht fest. Das von Pfarrer Peter Rehr (Nürnberg), dem Bezirksjugendpfarrer im Kirchenbezirk Süddeutschland der SELK, geleitete Team befasste sich mit Fragen der Inhalte und der Organisation.

 
 

Missionsblatt mit neuem Gesicht

Mit einem neuen Erscheinungsbild geht das Missionsblatt der Lutherischen Kirchenmission (LKM) in Missionsblatt_2007den neuen – nun schon 99. – Jahrgang. Das in sechs Ausgaben pro Jahr erscheinende und auf Spendenbasis abgegebene Blatt mit dem Untertitel „Gehet hin!“ habe „etwas mehr Farbe“ bekommen, so Pfarrer Martin Benhöfer, der Schriftleiter des Missionsblattes. Man erhoffe sich durch das überarbeitete Erscheinungsbild auch mehr Leserinnen und Leser und denke dabei besonders „an jüngeres Publikum, denn Mission ist Sache der ganzen Kirche“.

 
 

31. SELK-Olympiade in SeershausenSELK-Olympiade-2007

Die 31. SELK-Olympiade findet am 12. und 13. Mai in Seershausen (bei Gifhorn) statt. Das Sport- und Spieltreffen für Jugendliche im Sprengel Nord der SELK steht in diesem Jahr unter dem Thema „Sturm“. Zu diesem Thema ist auch der Joker anzufertigen. Die Veranstaltung beginnt am 12. Mai um 9 Uhr und endet mit dem Abschlussgottesdienst am Tag darauf. Der gastgebende Vorjahressieger plant ein buntes Programm, das die Teilnahme über den gesamten Zeitraum lohnt!

 
 

2. Biblische Weinprobe bei SELK in Göttingen

Zum zweiten Mal nach 2006 (Foto) bietet die Martin-Luther-Gemeinde der SELK in Göttingen in Kooperation mit derBibel-Weinprobe-2006 Weinhandlung Bremer eine kulinarische Entdeckungsreise durch solche Länder der Bibel an, die auch heute noch Wein produzieren. Zu ausgesuchten Weinen gibt es Snacks aus den Ländern der Bibel, dazu biblische Geschichten rund ums Thema „Fest und Wein“. Die „Biblische Weinprobe“ findet statt am 16. Februar 2007. Beginn: 19.30 Uhr. Kosten pro Person: 20 Euro. Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)