Aktuell 2009-02

 
Jugendchor Tarmstedt in Osterholz-Scharmbeck
Februar 2009
Klosterkirche St. MarienDer in der Tarmstedter Salemsgemeinde der SELK beheimatete übergemeindliche Jugendchor Tarmstedt gastiert am Sonntag, 1. März, in der Klosterkirche St. Marien in Osterholz-Scharmbeck. Der aus rund 40 Sängerinnen und Sängern bestehende Chor präsentiert unter der Leitung von Wolf Warncke sein aktuelles Programm „Mittendrin“. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr.
Prof. Dr. Werner Klän als Gastdozent in Afrika
Februar 2009
Prof. Dr. Werner KlänVom 2. bis 22. März wird Prof. Dr. Werner Klän von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK erneut am Lutheran Theological Seminary Tshwane/Pretoria in Südafrika unterrichten. In Abstimmung mit der Lutherischen Kirchenmission (LKM) und der Kirchenleitung der SELK nimmt der Lehrstuhlinhaber für Systematische Theologie zum zweiten Mal nach 2008 die Gelegenheit wahr, Theologie mit dem Hintergrund des Heimatlandes der Reformation in das südliche Afrika zu vermitteln.
Workshops für musikalische Arbeit mit Kinder
Februar 2009
St. Petri KircheEinen Workshoptag für Mitarbeitende in der kirchenmusikalischen Arbeit mit Kindern bietet der Kirchenmusikalische Arbeitsausschuss im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd der SELK am 7. März (11 Uhr bis 17 Uhr) in den Räumen der St. Petri-Gemeinde der SELK in Hannover an. Es werden folgende Workshops angeboten: „Orffinstrumente – Umgang und Einsatzmöglichkeiten“, „Rhythmus im Kinderchor und Instrumentalkreis“ und „Stimmbildung für Kinder“. Außerdem gibt es eine Literaturbörse mit Erfahrungsaustausch. Info:a.ney[at]t-online.de.
Vortrag „Nur 3 Tage“ in Sittensen
Februar 2009
Dr. Horst NeumannAm 4. März beginnt um 20 Uhr in den Räumen der Christus-Gemeinde der SELK in Sittensen ein Vortrag des Missionspfarrers und vormaligen Direktors des in der SELK beheimateten Medienmissionswerks „Lutherischen Stunde“, Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann (Bad Malente). Das Thema, zu dem der promovierte Theologe, der für einige Jahre auch Seelsorger der gastgebenden Gemeinde war, sprechen wird, lautet: „Nur 3 Tage. Karfreitag bis Ostersonntag. Der alles entscheidende Mittelpunkt der Menschheitsgeschichte.“

Theologischer Doktortitel für Wolfgang Fenske
Februar 2009
Wolfgang FenskeAm 21. Februar wurde Wolfgang Fenske, Vikar der SELK in Berlin-Spandau, von der Fakultät der Augustana-Hochschule Neuendettelsau mit dem Prädikat „summa cum laude“ zum Doktor der Theologie promoviert. In seiner praktisch-theologischen Doktorarbeit beschäftigte er sich mit Karl Bernhard Ritter, einer zentralen Gestalt der liturgischen Erneuerungsbewegung des 20. Jahrhunderts. Fenske arbeitet nun an einer Habilitationsschrift über den Neuendettelsauer lutherischen Pfarrer Wilhelm Löhe (1808-1872).
Kirchenmusik mit Kindern
Februar 2009
Antje NeyZu den diesjährigen Frühjahrstreffen für Kindermusikmitarbeiterinnen und -mitarbeiter des Kirchenbezirks Niedersachsen-Ost der SELK hat Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide | Foto) eingeladen. Die Treffen mit Planungen, Absprachen und Fortbildungselementen finden am 2. März statt, für den südlichen Bereich des Kirchenbezirks in Nettelkamp bei Heike Mischel (Wierener Straße 2 | 9 Uhr bis 11 Uhr) und für den nördlichen Bereich in den Räumen der St. Petri-Gemeinde Stelle (bei Winsen/Luhe | 16 Uhr bis 18 Uhr).

Konzerte mit Olga Heil und Helmut Neddens
Februar 2009
Neddens - HeilDie Tournee von Olga Heil aus der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Republik Belarus und SELK-Pfarrer i.R. Helmut Neddens hat begonnen. Das Bild zeigt die Gitarristin und den Flötisten während einer Pause bei letzten Proben. Das erste Konzert findet am 28. Februar um 18 Uhr in Verden in der St. Andreas-Kirche statt. Weitere Konzerte folgen im Wendland, in Groß Oesingen, Dresden, Klitten, St.Goar/Rhein und Kiel. Info: www.neddens-musik.de. Dort sind genaue Orte und Zeiten der Konzerte angegeben.

SELK in Arpke: Monja Bedke eingesegnet
Februar 2009
Bedke - MüllerIn der Apostelgemeinde Lehrte-Arpke der SELK wurde am 22. Februar Diakonin Monja Bedke als Mitarbeiterin in der Gemeindeleitung eingesegnet. Superintendent Markus Müller (Lachendorf) führte durch den Gottesdienst und sprach im Blick auf die zeitliche befristete Mitarbeit der Diakonin von einem Projekt, das Modellcharakter für die SELK haben könnte. Die seit 2007 vakante Gemeinde hatte sich in der letzten Gemeindeversammlung für diese Beauftragung ausgesprochen und ist nun freudig gespannt auf die Umsetzung.
10 Jahre Gospelchor in Bad Schwartau
Februar 2009
Spirit of JoySeit 10 Jahren gibt es in der Martin-Luther-Gemeinde der SELK in Bad Schwartau einen Gospelchor, der mittlerweile den Namen „Spirit of Joy“ trägt. 70 Sängerinnen und Sänger stehen zurzeit auf der Mitgliederliste, sodass die seit 2001 amtierende Chorleiterin Christine Heine im Augenblick einen Aufnahmestopp verhängt hat, der allerdings nicht für Jugendliche und Männer gilt. 80 Konzerte hat der Chor schon gesungen. Am 28. Februar findet um 17 Uhr in der Bad Schwartauer Martin-Luther-Kirche das Jubiläumskonzert statt.



Pfarrer Peter Brückmann wechselt nach Berlin
Februar 2009
Peter BrückmannPfarrer Peter Brückmann (52), zurzeit tätig im Pfarrbezirk Bad Emstal-Sand/Bergheim hat eine Berufung in den Pfarrbezirk Berlin-Wedding/Oranienburg angenommen und wird im Sommer nach Berlin umziehen. Der in Rotenburg/Wümme geborene Brückmann ist nach seinem Lehrvikariat in Hermannsburg 1988 als Pfarrvikar nach Sand gekommen und war im dortigen Pfarrbezirk seit 1989 als eingeführter Pfarrer tätig. Er ist verheiratet, das Ehepaar hat vier Kinder.
Missionsgottesdienst im Rahmen von „7 Wochen mit“
Februar 2009
Heinrich HarmsAm 1. März wird der Missionsbeauftragte des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK, Lektor Heinrich Harms (Groß Oesingen), den Gottesdienst der Trinitatis-Kirchengemeinde in Bielefeld leiten. Der Gottesdienst wird das Thema Mission und die bundesweite Aktion „7 Wochen mit“ aufgreifen. Sowohl das Leiden Jesu Christi und seine Bedeutung als auch die Notwendigkeit des missionarischen Zeugnisses kommen zur Sprache. Für die Bielefelder Gemeinde ist es die erste von sieben Veranstaltungen mit Bezug zur Aktion „7 Wochen mit“.

Abendmusik in Düsseldorf
Februar 2009
Winfried S. KüttnerMit einem geistlichen Konzert für Viola und Orgel am 28. Februar um 17 Uhr beginnen Winfried S. Küttner (Viola | Foto) und Franz Rudolf Eles (Orgel) den dritten Jahrgang von Abendmusiken in der Düsseldorfer Erlöserkirche der SELK. Es erklingen Werke von Bach und Händel, Fauré, Pachelbel, Scheidt und Flackton. Mit dem Projekt von vier Terminen pro Jahr zwischen Konzert und Vesper hoffen die Initiatoren, durch einen niedrigschwelliges Angebot die Präsenz lutherischer Kirche in der Nachbarschaft zu bezeugen und in sie einzuladen.

Abendmusik bei SELK in Soltau
Februar 2009
KonzertGut besucht war die geistliche Abendmusik der Soltauer Zionsgemeinde der SELK am 22. Februar, die vom Kirchenchor der Gemeinde und vom Posaunenchor unter Leitung von Antje Struckmann gestaltetet wurde. Mit je einem Werk wurde der großen Komponisten gedacht, die in diesem Jahr ein Jubiläum haben. Georg Friedrich Händel (250. Todestag); Joseph Haydn (200. Todestag); Felix Mendelsohn Bartholdy (200. Geburtstag). Das Thema „Auf dem Weg mit Gott“ wurde in drei Teilen entfaltet. Pastor Rehr sprach kurze Worte zum Thema.


Abende unter dem Wort in Weigersdorf
Februar 2009
Wolfgang SchillhahnVon Aschermittwoch, 25. Februar, bis Freitag, 27. Februar, veranstaltet die Trinitatisgemeinde der SELK in Hohendubrau-Weigersdorf wieder „Abende unter dem Wort“. Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn (Oberursel) erzählt lebensnah vom „Froh werden im Auf und Ab des Glaubens…“: „… durch die heilige Taufe“ (25. Februar); „… durch die heilige Beichte“ (26. Februar); „… durch das heilige Abendmahl“ (27. Februar). Die Abende beginnen jeweils um 19.30 Uhr.
3 Abende mit … Andreas Volkmar
Februar 2009
Andreas VolkmarIn ihrer jährlichen Reihe „3 Abende mit …“ hat die Immanuelsgemeinde der SELK in Groß Oesingen (bei Gifhorn) in diesem Jahr Pfarrer Andreas Volkmar (Bielefeld), den Beauftragten der SELK für Weltanschauungsfragen, zu Gast. Volkmar referiert zu den Themen „Wie glaubwürdig und zuverlässig ist die Bibel?“ (26. Februar), „Alternative Heilmethoden: Gesundheit um jeden Preis ?!“ (27. Februar) und „Schöpfung und/oder Evolution?!“ (28. Februar); die Abende beginnen um 19.30 Uhr.
Kantate zum Mitsingen
Februar 2009
Homberg/EfzeDas Projekt „Kantate zum Mitsingen“ ist ein nun schon traditionelles musikalisches Angebot der Petrus-Gemeinde Homberg/Efze der SELK. In diesem Jahr geht es um die Beschäftigung mit einer der fünf Choralkantaten von Max Reger, „O Haupt voll Blut und Wunden“, komponiert 1904 für Soli, Chor und Instrumente. Die Proben finden (jeweils um 20 Uhr in der Petrus-Kirche) statt am 2., 9.,16., 23. und 30. März, ehe es am 3. April zur Generalprobe kommt. Die Aufführung ist für den 5. April, um 17 Uhr in der Petrus-Kirche geplant.


Männer-Frühstück der Petrus-Gemeinde Homberg
Februar 2009
Bistro 254Die Petrus-Gemeinde Homberg/Efze der SELK bietet ab sofort Männern an, sich einmal im Monat donnerstags vor Beginn ihres Dienstes, ihrer Arbeit zu treffen, um vor dem Start in den oft turbulenten Tagesablauf gemeinsam am „Runden Tisch“ im Bistro 254 in Unshausen zu frühstücken. Im Zentrum steht der gemeinsame „Austausch unter Männern“, auch mit einem geistlichen Input als Start in den Tag. Das erste Treffen findet statt am 26. Februar ab 7.30 Uhr. Jeder Mann ist dazu herzlich eingeladen.



SELK-Pfarrer mit Radioandachten im MDR
Februar 2009
André SchneiderPfarrer André Schneider von der Erfurter Christus-Kirchengemeinde der SELK wird vom 23. bis zum 27. Februar wieder die „Gedanken zur Nacht“ auf MDR 1 Radio Thüringen gestalten. Unter diesem Titel strahlt der Sender von Montag bis Freitag etwa um 22.57 Uhr einen geistlichen Abendimpuls aus, der von den Kirchen des Freistaates verantwortet wird. Pfarrer Schneider vertritt die SELK im Rundfunkausschuss der Kirchen im MDR und koordiniert die Beteiligung ihrer Pfarrer und Gemeinden am Sendebetrieb.
Eine Vielzahl theologischer Themen
Februar 2009
Dr. Albrecht AdamAm 17. und 18. Februar 2009 waren die Räume der Lutherischen Theologischen Hochschule in Oberursel zum wiederholten Mal Tagungsort für die Theologische Kommission der SELK. Unter Leitung ihres Vorsitzenden, Pfarrer Dr. Albrecht Adam (Köln), hatte die Kommission eine umfangreiche Tagesordnung zu bewältigen, zu der unter anderem das Thema „Kirche und Kirchengemeinschaft“, Ordnungs- und Agendenentwürfe zum Themenkreis „Amt-Ämter-Dienste“ und der Fragenkomplex „SELK und Judentum“ gehörten.
Wechsel in der Theologischen Kommission
Februar 2009
Johannes SchröterIm Rahmen der Sitzung der Theologischen Kommission der SELK am 17. und 18. Februar in Oberursel, an der Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) als korrespondierendes Mitglied teilnahm, wurde Pfarrer Johannes Schröter (Kiel | Foto) nach langjähriger Mitarbeit in diesem Gremium verabschiedet. An seiner Stelle arbeitet künftig Pfarrer Bernd Reitmayer (Bochum) mit. Weitere Mitglieder sind zurzeit: Propst Gert Kelter (Görlitz), Prof. Dr. Werner Klän, Prof. Dr. Jorg Christian Salzmann (beide Oberursel) und Pfarrer Dr. Armin Wenz (Oberursel).

Jugendkreis Hannover lädt Passanten ein
Februar 2009
HannoverBei Kälte und dichtem Schneetreiben standen am 19. Februar vor einem Supermarkt in Hannover drei Waffeleisen permanent unter Dampf und wurden von den Jugendlichen der beiden Gemeinden der SELK in Hannover immer neu mit Teig befüllt. Die Waffeln verschenkten die Jugendkreismitglieder an die meist überraschten Passanten, zusammen mit Handzetteln, mit denen zu Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen der beiden Gemeinden eingeladen wurde. Eine Auswertungsrunde schloss sich an.
Schulung neuer Patinnen im Netzwerk „Gesunde Kinder“
Februar 2009
Netzwerk "Gesunde Kinder"Um möglichst vielen Familien aus Guben und Umgebung einen freundschaftlichen Ansprechpartner in allen Fragen rund um die gesunde Entwicklung ihrer Kinder zur Seite stellen zu können, bietet das „Netzwerk Gesunde Kinder“ Guben ein eigenes Schulungsprogramm an. Zehn neue Interessentinnen sind jetzt in diesen Kurs eingestiegen und bereiten sich auf ihre künftige ehrenamtliche Arbeit vor. Das Guben Naëmi-Wilke-Stift, die größte diakonische Einrichtung der SELK, fördert die Initiative und ist in das Projekt aktiv eingebunden.



Kirchenleitung tagt in Hannover
Februar 2009
SchopenhauerstrasseZu ihrer zweiten Sitzung im laufenden Jahr kommt die Kirchenleitung der SELK am 19. und 20. Februar im Haus der Kirchenleitung in der Schopenhauerstraße in Hannover-Kleefeld zusammen. Neben der Arbeit an Texten aus den lutherischen Bekenntnisschriften und der Behandlung von Personalfragen stehen unter anderem die Vorbereitung des 11. Allgemeinen Pfarrkonvents der SELK im Mai sowie zwischenkirchliche Beziehungen und Rechtsfragen auf der Tagesordung des Gremiums um Bischof Hans-Jörg Voigt.



5. Bleckmarer Sonntagsmusik
Februar 2009
MissionshausDie 5. „Bleckmarer Sonntagsmusik … zum Mitsingen“ soll am 22. März stattfinden. Dazu sind alle Sangesfreudigen herzlich eingeladen. Der Gottesdienst der Bleckmarer St. Johannes-Gemeinde der SELK beginnt um 9.30 Uhr. Nach dem Gottesdienst geht es um 11 Uhr in der Kapelle des Missionshauses der benachbarten Lutherischen Kirchenmission der SELK weiter. Der Tag klingt aus um 17 Uhr mit der Schlussandacht in der Bleckmarer Kirche. Mittagessen und Kaffee mit Kuchen gibt es in bewährter Weise gegen einen Beitrag von 10 Euro.


Türkei-Studienreise im Mai 2010
Februar 2009
TürkeiDer wenig bekannte Südosten der Türkei beherbergt eine Vielzahl antiker, biblischer und mittelalterlicher Stätten, die einen Besuch lohnen, so etwa Harran (Abraham) Tarsus (Paulus), Antiochien, ein armenisches Dorf, die Region Tur Abdim, wo heute nur noch wenige Christen leben, der Musa Dagh mit den Resten des Simeonklosters. SELK-Pfarrer i.R. Hartmut Bartmuß bietet vom 7. bis zum 15. Mai 2010 eine Studienreise in diese Region an. Reisepreis: rund 1.250 € /Person im DZ. Info: kph.bartmuss[at]gmx.de.


Kirchentag sucht Gastgeber
Februar 2009
KirchentagBremen braucht Betten. Viele Betten. 10 000, um genau zu sein. Vom 20. bis zum 24. Mai 2009 ist Zusammenrücken angesagt: für Gäste des 32. Deutschen Evangelischen Kirchentages, bei dem auch die SELK vertreten sein wird. Auch in der SELK wird um Privatquartiere geworben: Quartiere entlang der Bahnlinien von Oldenburg bis Rotenburg und von Bremerhaven bis Verden und Bassum und natürlich in Bremen und Umgebung. Info unter www.kirchentag.de oder unter selk[at]selk.de.
7 Wochen mit
Februar 2009
7 Wochen mit„7 Wochen mit“: So lautet ein Programm, das das Amt für Gemeindedienst der SELK für die diesjährige Passions- und Fastenzeit (25. Februar bis 12. April) aufgelegt hat. An jedem Tag der siebenwöchigen Passionszeit findet in mindestens einer der dem Programm angeschlossenen Gemeinden, Werke oder Gremien ein Gottesdienst oder eine Andacht statt, der | die unter dem Motto „7 Wochen mit“ einige, wenige verbindlich-verbindende Elemente aufgreift und ansonsten frei und kreativ gestaltet werden kann. Alle Informationen gibt es hier.



Allgemeine Kirchenmusiktage in Hermannsburg
Februar 2009
Allgemeine KirchenmusiktageVom 30. April bis zum 3. Mai finden die diesjährigen Allgemeinen Kirchenmusiktage des Amtes für Kirchenmusik der SELK in Hermannsburg statt. Rund 100 Teilnehmende werden erwartet. Verschiedene Referentinnen und Referenten, darunter Ines Zimmermann (Freiburg) und Erik Bosgraaf (Alstelveen/Niederlande) sowie die Landesposaunenwarte Silke Lindenschmidt (Hildesheim), Günter Marstatt (Göttingen) und Ulf Pankoke (Lüneburg), wirken mit. Auch Einzelunterricht wird angeboten. Alle Informationen gibt es hier.
Bausteinsammlung 2009 eröffnet
Februar 2009
Bausteinsammlung 2009Mit einem Festgottesdienst und einem Empfang wurde am 15. Februar in der Zionskirche Hamburg die diesjährige Bausteinsammlung der SELK eröffnet. Die gesamtkirchliche Bauspendenaktion wurde für 2009 zu gleichen Teilen der Zionsgemeinde Hamburg (Maßnahmen an der Kirche) und dem Pfarrbezirk Marburg-Treisbach-Warzenbach (Pfarrhaus) zuerkannt. Die Festpredigt hielt SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt, Beiträge zur Eröffnung lieferte der Obmann der Bausteinsammlung, Heinrich Matthias (Foto), dem Gudrun Dammann assistierte.
Jugendchor Nord in Rodenberg
Februar 2009
Jugendchor NordIn der St. Johannes-Kirche in Rodenberg brachte am 15. Februar der Jugendchor im Sprengel Nord der SELK sein aktuelles Programm „Singet dem Herrn ein neues Lied“ zu Aufführung. In dieses Konzert mündete ein Probenwochenende, in dessen Rahmen es auch zu einer Begegnung des Chores mit der in der SELK beheimatete Künstlerin Regina Piesbergen (Feggendorf) gekommen war. Dem Jugendchor gehören zurzeit rund 60 Jugendliche zwischen 13 und 23 Jahren an. Die Leitung hat Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide).



Treffen künftiger Pfarrfrauen
Februar 2009
PfarrfrauenVom 6. bis zum 8. Februar fand auf dem Campus der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel ein Treffen für zukünftige oder noch nicht lange in dieser Position tätige Pfarrfrauen zum Thema „Kommunikation“ statt. Zweck der Zusammenkunft waren der Erfahrungsaustausch und das Knüpfen von Kontakten innerhalb der Gruppe der Teilnehmerinnen sowie die gemeinsame Auseinandersetzung mit der Rolle als Pfarrfrau. Es referierten Pfarrer Manfred Holst (Balhorn) und Elisabeth Schwarz-Gangel (Frankfurt/Main).


Rechtskommission tagte in Hannover
Februar 2009
RechtskommissionIn Hannover tagte am 14. Februar die Synodalkommission für Rechts- und Verfassungsfragen der SELK. Die insgesamt fünf Kommissionsmitglieder und zwei Vertreter der Kirchenleitung beschäftigten sich unter dem Vorsitz von Pfarrer Jörg Ackermann (Scharnebeck) unter anderem mit der Frage nach der kirchlichen Trauung ohne standesamtliche Eheschließung, mit dem Entwurf einer neuen Ordnung für das Diakonische Werk der SELK und mit in Aussicht genommenen Änderungen der Geschäftsordnung des Allgemeinen Pfarrkonvents.


Sing- und Musizierfreizeit SELK in Lachendorf
Februar 2009
LachendorfEine Sing- und Musizierfreizeit für Kinder im Alter von 7 bis 15 Jahren bietet der Kirchenmusikalische Arbeitskreis im Sprengel Nord der SELK an. Die Veranstaltung findet unter dem Thema: „Gottes Boten in der Welt – eine musikalische Reise durch das Alte und Neue Testament“ vom 13. bis zum 15. März in den Räumen der Christusgemeinde der SELK in Lachendorf statt. Der musikalische Abschlussgottesdienst beginnt am 15. März um 10 Uhr. Info und Anmeldung bei Sprengelkantorin Antje Ney: a.ney[at]t-online.de.
GOOD NEWS liest die Bibel
Februar 2009
GOOD NEWSAm 15. Februar um 17 Uhr bietet der Chor GOOD NEWS der Gemeinden Dreihausen/Roßberg und Heskem der SELK in Dreihausen eine Veranstaltung ganz besonderer Art: „GOOD NEWS liest die Bibel – das etwas andere Konzert“. Es werden schwungvolle und besinnliche Lieder zu hören sein, begleitet von Keyboard und Gitarre, dazu Lesungen biblischer Texte, die unter die Haut gehen, eindrucksvoll veranschaulicht durch animierte Bilder des Künstlers Sieger Köder. Ein gemütlicher Ausklang schließt sich an.


Großeltern treffen Enkel
Februar 2009
JugendgästehausDer erste und der aktuelle Hauptjugendpfarrer der SELK laden zu einer besonderen Freizeit ein: „Großeltern treffen Enkel“. Unterstützt von Esther Klevinghaus (Homberg/Efze) und Daniel Schröder (Tarmstedt) treffen Pfarrer Peter Wroblewski (Guben) und Hauptjugendpfarrer Henning Scharff (Homberg) teilnehmende Großeltern und Enkel ab 10 Jahren vom 20. bis zum 26. Juli im Lutherischen Jugendgästehaus in Homberg/Efze. Nähere Informationen zu der Großeltern-Enkel-Freizeit sind über www.freizeitfieber.de abrufbar.

Collegium vocale musiziert Händels „Messias“
Februar 2009
Collegium vocaleDas Collegium vocale, die Kantorei im Sprengel West der SELK, musiziert in diesem Jahr, in dem des 250. Todesjahres von Georg Friedrich Händel (1685-1759) gedacht wird, Händels wohl bekanntestes Werk: „Der Messias“ erklingt in der Martini-Kirche der SELK in Radevormwald (7. März um 19 Uhr) und in der Kirche St. Maria-Magdalena in Sonsbeck am Niederrhein (8. März um 17 Uhr). Neben dem Chor wirken Solostimmen und das „Cölner-Barock-Orchester“ mit. Gesamtleitung: Hans-Hermann Buyken (Kamp-Lintfort)



Halberstädter Abend mit Vera Lengsfeld
Februar 2009
Vera LengsfeldVera Lengsfeld ist am 19. Februar Gast beim „Halberstädter Abend“ (19 Uhr). Die Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit gehört zu den Arbeitsschwerpunkten der Politikerin. Im 20. Jahr nach dem Fall der Mauer wird mit einem spannenden Abend unter dem Thema „Erinnerung, damit Zukunft gelingt“ zu rechnen sein. Die Halberstädter Abende sind eine Initiative von Pfarrer Harald Kunze vom Evangelischen Kirchspiel Halberstadt und von Pfarrer i.R. Hartmut Bartmuß (Bielefeld, früher Wernigerode-Halberstadt) von der SELK.

Jugendchor Tarmstedt in Hüttenbusch
Februar 2009
HüttenbuschDer in der Tarmstedter Salemsgemeinde der SELK beheimatete übergemeindliche „Jugendchor Tarmstedt“ gastiert am Sonntag, 15. Februar, in Hüttenbusch. In der dortigen Kirche der evangelischen Ortsgemeinde beginnt um 17 Uhr die Aufführung des aktuellen Programms „Mittendrin“. Der Jugendchor Tarmstedt besteht aus rund 40 aktiven Mitgliedern. Als Chorleiter fungiert Wolf Warncke. In den Konzerten übernehmen aber auch andere Chormitglieder das Dirigieren einzelner Stücke.

Vorbereitung des Allgemeinen Pfarrkonvents
Februar 2009

Vorbereitung APKZur Vorbereitung des 11. Allgemeinen Pfarrkonvents der SELK, der vom 11. bis zum 15. Mai stattfinden soll, haben die Kirchenleitung und das Kollegium der Superintendenten eine Vorbereitungsgruppe eingesetzt, die am 11. Februar im Kirchenbüro in Hannover ihre Arbeit fortgesetzt hat – im Foto von links: Bischof Hans-Jörg Voigt, Propst Carsten Voß und Superintendent Volker Fuhrmann. Der Konvent wird in den Räumen des Evangelischen Johannesstiftes in Berlin-Spandau tagen und unter dem Gesamtmotto „Was uns eint" stehen.


Deutsch-Lettisches Treffen in Hannover
Februar 2009
SELK - LettlandIn der Räumen der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover trafen sich am 9. Februar Vertreter der SELK und der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands (ELKL). Das Treffen, an dem auch Erzbischof Janis Vanags (Riga) und Bischof Hans-Jörg Voigt teilnahmen, diente der Intensivierung der zwischenkirchlichen Kontakte in verschiedenen Arbeitsbereichen. Zwischen der SELK und der ELKL besteht eine offiziell unterzeichnete partnerschaftliche Vereinbarung.


Ein Strandkorb für die Kirchenmusik
Februar 2009
StrandkorbAm 8. Februar wurde in der Salemsgemeinde der SELK in Tarmstedt nach dem Gottesdienst ein Strandkorb amerikanisch versteigert. Das Urlaubs-Möbelstück war von einem Gemeindeglied gespendet worden und lud vier Wochen lang im Saal der Gemeinde zu einem „Kurzurlaub mit Gott“ ein. Pastors Sohn Lennart Rothfuchs gab sein Angebot ab, während ein Wecker zum Ende der Versteigerung klingelte. Der Erlös von 515,- € ist für die Anschaffung eines Klavinova für den Einsatz im Kinderchor und im Gottesdienst bestimmt.

Oase des gemeinsamen Lebens
Februar 2009
Grießen„Oase des gemeinsamen Lebens“: Diese besondere Form einer geistlichen Woche für alle Generationen stammt aus Polen und ist von deutschen Kirchen adaptiert worden. Alltagstaugliches Leben mit Gott wird praktiziert und eingeübt. Gottesdienste, Gesprächsrunden, Kinderprogramm, Sport, Spiel und Spaß … und selbst ein Arbeitseinsatz gehören zum Programm. Zeit: 22. bis 30. August, Treffpunkt: Zentrum für Familienbildung und -erholung in Grießen an der Neiße. Info bei Rektor Pastor Stefan Süß: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Konzert in Gemünden/Westerwald
Februar 2009
GemündenPosaunenchor, Kirchenchor und Solomusizierende veranstalten am 26. April 2009 ein Konzert in der Kirche „Zum Heiligen Kreuz“ der SELK-Gemeinde in Gemünden im Westerwald. Vorbereitet wird ein buntes kirchenmusikalisches Programm, bei dem aus Anlass des 200. Geburtstages von Felix Mendelssohn-Bartholdy Werke dieses Komponisten der Romantik erklingen, außerdem ein breites Spektrum vom Barock zur Romantik. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.
Jugendchor begegnet Künstlerin
Februar 2009
JugendchorVom 13. bis 15. Februar gastiert in den Räumen der St. Johannes-Gemeinde der SELK in Rodenberg/Deister der Jugendchor im Sprengel Nord der SELK. Die rund 60 Jugendlichen treffen sich unter Leitung von Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide), um an ihrem Programm „Singet dem Herrn ein neues Lied“ zu arbeiten. Im Rahmen des Wochenendes kommt es zu einer Begegnung mit der der SELK angehörenden Künstlerin Regina Piesbergen (Feggendorf). Am 15. Februar findet um 16 Uhr ein Geistliches Konzert statt.



Barock-Konzert für Blockflöte und Orchester
Februar 2009
David PauligDas Orchester des Sprengels Nord der SELK ist am 21. März in der St. Andreaskirche in Verden zu Gast sein. Das Ensemble musiziert barocke Kompositionen für Blockflöte solo und Orchester sowie Werke für kammermusikalische Besetzung. Sinfonien von William Boyce sowie Konzerte von Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel, Giuseppe Sammartini und Georg Philipp Telemann stehen auf dem Programm. David Paulig (Köln), Blockflöte, ist der Solist des Abends. Das Konzert am Geburtstag Johann Sebastian Bachs beginnt um 18 Uhr.


SELK-Pfarrer erhält Lizenz zur Gemeindeberatung
Februar 2009
Stefan FörsterDie jüngste Beratertagung der „Natürlichen Gemeindeentwicklung“ (NGE) fand in den Räumen der Gemeinschaft „Geist und Sendung“ in Fulda statt. Im Rahmen der Tagung stellte SELK-Pfarrer Stefan Förster (49) aus seiner Tätigkeit als Berater. Er tat dies am Bespiel der Martin-Luther-Gemeinde in Göttingen, in der er selbst als Pastor tätig ist. Am Ende seiner Präsentation wurde Förster das Zertifikat als lizenzierter NGE-Berater überreicht – Abschluss und Zielpunkt eines zweijährigen Schulungsweges, den der Theologe hinter sich gebracht hat.
12 Jahre Heilfasten
Februar 2009
HeilfastenMit der 26. Fastenwoche beendete Margrit Steiner von der Hohenwestedter SELK-Gemeinde mit ihren Helferinnen das Angebot für Heilfastenwochen. 1998 wurde in ihrem Elternhaus in Nindorf (Schleswig-Holstein) die erste Heilfastenwoche angeboten. Später diente das Missionshaus der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Bleckmar als Treffpunkt. Jedes Jahr wurden zwei Heilfastenwochen durchgeführt. Zum Abschluss des Angebotes gab es eine Ehrung, denn eine Teilnehmerin, Luise Schmidt, war als einzige in all den Jahren dabei.



Einkehrtage für Frauen
Februar 2009
FrauendienstVom 3. bis zum 6. April finden im Missionshaus der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Bergen-Bleckmar (Kreis Celle) Einkehrtage für Frauen statt. Die vom Diakonisch-Missionarischen Frauendienst der SELK angebotene Veranstaltung steht unter dem Thema „Mit Gott leben – Wege gehen – und verändern – von Jeremia lernen“. Als Referent wirkt Pfarrer Manfred Holst (Bad Emstal-Sand) mit. Info und Anmeldung: gesarohweder[at]jyahoo.de
SELK-Pfarrer in Vorstand der ACK-Thüringen gewählt
Februar 2009
ACK-ThüringenAndré Schneider (Foto: links), Pfarrer der Erfurter Christus-Kirchengemeinde der SELK ist auf der Herbsttagung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Thüringen zum neuen stellvertretenden Geschäftsführer gewählt worden. Der neue Vorstand traf sich am 28. Januar in Erfurt zu seiner konstituierenden Sitzung. Vorsitzender ist Offizial Heinz Gunkel von der römisch-katholischen Kirche. In der ACK Thüringen sind elf Kirchen und kirchliche Gemeinschaften zusammengeschlossen, drei weitere arbeiten als Gastmitglieder mit.



Bläserquintett bei SELK in Frankfurt/Main
Februar 2009
FrankfurtAm 8. Februar musiziert im und nach dem Gottesdienst der Trinitatisgemeinde der SELK in Frankfurt/Main das Bläserquintett der Philharmonischen Gesellschaft Neu-Isenburg. Die Instrumente des Quintetts: Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr. Nach der Mitwirkung im Gottesdienst wird das Quintett ein kleines Konzert von etwa 20 bis 30 Minuten folgen lassen – als Sonntagsmatinee mit Werken verschiedener Meister.

Neubau des Altenpflegeheims Gertrudenstifts eingeweiht
Februar 2009
GertrudenstiftAm 31. Januar wurde der Neubau des Evangelisch-Lutherischen Gertrudenstifts in Baunatal-Großenritte (bei Kassel) in einem Festakt in der neuen Kirche des Hauses durch SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) feierlich eingeweiht. Das Gertrudenstift ist ein Altenpflegeheim im Bereich der SELK. Viele Gäste aus den nordhessischen Gemeinden der SELK und der Ökumene, aus Politik und Gesellschaft waren gekommen. Der Neubau ersetzt den im Jahr 1966 erstellten Altbau, der nicht mehr für eine zeitgemäße Pflege zu nutzen war.



Schöpfung und Evolution
Februar 2009
Dr. Reinhard JunkerDr. Reinhard Junker hält am 5. Februar 2009 (19 Uhr) an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK einen Gastvortrag zum Thema „Schöpfung oder Evolution – eine aktuelle Kontroverse”. Junker, ursprünglich Gymnasiallehrer für Biologie und Mathematik, arbeitet als „dienstältester“ wissenschaftlicher Mitarbeiter seit 1985 bei der „Studiengemeinschaft Wort und Wissen e. V.“, einem Zusammenschluss von Christen aus vorwiegend wissenschaftlichen Berufen.
Vorstellung des Sängerfestprogramms
Februar 2009
HannoverAm 8. Februar wird in den Räumen der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover das Programm für das Sängerfest des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd vorgestellt. Carsten Krüger (Bremen) und Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) laden dazu Chorleiterinnen und Chorleiter sowie Sängerinnen und Sänger ein. Das vom Kirchenmusikalischen Arbeitskreis dieses Kirchenbezirks verantwortete Programm kommt am 27. September 2009 in der Stadtkirche in Celle zur Aufführung.
Dreifacher Grund für Dank und Fürbittgottesdienst
Februar 2009
KlittenDie Klittener Johannesgemeinde der SELK hatte am 1. Februar gleich drei Gründe, zusammen mit der Evangelischen Kirchgemeinde einen Dank- und Fürbittgottesdienst zu feiern: Zu bedenken waren im Kirchenjahr das Fest der Verklärung des Herrn, in der Fürbitte die Fusion von Klitten mit der Großgemeinde Boxberg/Oberlausitz und schließlich der Dank für die Rettung Klittens: Vor 19 Jahren wurde entschieden, dass Klitten nicht den Braunkohlebaggern zum Opfer fällt. Nach jahrelangen Ängsten und Mühen war das wie eine Erlösung.



Camerata Nova gastierte in Soltau
Februar 2009

Camerata NovaAm 31. Januar gastierte die Braunschweiger Camerata Nova in der Zionskirche der SELK in Soltau. Thematisch reichte der Bogen von Corelli bis Mozart (mit Abstechern ins 19. und 20. Jahrhundert). Die Komposition von Musik aus vier Jahrhunderten rankte sich um Georg Friedrich Händel, dessen 250. Todestages in diesem Jahr gedacht wird. Das Konzert war in Soltau über die Grenzen der Gemeinde bekannt gegeben worden und erfreute sich regen Zuspruches – auch aus den umliegenden SELK-Gemeinden, aber auch aus der Stadt.



Pfarrer i.R. Ferdinand Bellin wird 85
Februar 2009

Ferdinand BellinPfarrer i.R. Ferdinand Bellin (Darmstadt) wird am 14. Februar 85 Jahre alt. Der emeritierte SELK-Pfarrer war in den Gemeinden Brunsbrock, Göttingen, Frankfurt (Stephanus) tätig. Nach wie vor übernimmt er gottesdienstliche Vertretungen. Die Predigt nimmt einen hohen Stellenwert bei ihm ein. Gerne nimmt er an der elektronischen fachinternen „Predigtwerkstatt" der SELK teil, freut sich über die Vielfalt der Gaben und wendet sich schon mal mit kritischen Anmerkungen an die Verfasser. Bellin ist verheiratet, das Ehepaar hat vier Kinder.

Pfarrerfortbildung zu Kommunikation
Februar 2009

Oberursel„Ich höre was, das du nicht sagst!": Unter diesem Titel findet vom 23. bis zum 25. Februar 2009 in Oberursel im Pastoralkolleg, der Fortbildung für Pfarrer der SELK, ein Seminar zu Grundlagen der Kommunikation und zum Umgang mit Konflikten statt. Als Referierende fungieren Pfarrerin Nicole Schally (Gersthofen b. Augsburg) und Ehemann Pfarrer Matthias Hantke, beide haben die Ausbildung in systemischer Beratung und Organisationsentwicklung im Rahmen der Gemeindeberatung der Evangelischen Kirche der Pfalz durchlaufen.



Dr. Peter Tillmanns-Schmidt wird 70
Februar 2009
Dr. Peter Tillmanns-SchmidtDr. Peter Tillmanns-Schmidt (Kaiserslautern) wird am 13. Februar 70 Jahre alt. Der Jurist war von 1983 bis 2003 Mitglied der Synodalkommission für Rechts- und Verfassungsfragen der SELK, von 1991 bis 2003 fungierte er als deren Vorsitzender. Von 1985 bis 2007 war er Obmann der Schlichtungsstelle der SELK. Tillmanns-Schmidt ist verheiratet mit der Juristin Silke Tillmanns, das Ehepaar hat zwei Töchter.
SELK-Jugend-Nachtlager bei Bremer Kirchentag
Februar 2009
DEKTDer 32. Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) in Bremen rückt immer näher. Auch die SELK ist dabei, unter anderem mit einem Stand des Jugendwerks in dem „Zentrum Jugend“. Für alle Jugendlichen der SELK gibt es die Möglichkeit, in einer Bremer Schule mit vielen anderen Jugendlichen der SELK zusammen zu übernachten. Einfach bei der Anmeldung für die Gruppenquartiere die Bemerkung „SELK-Jugend-Nachtlager“ angeben. Die Anmeldung muss bis spätestens zum 15. März beim Kirchentagsbüro eingegangen sein!

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)